Gartenblumen, Pflanzen und Sträucher

Liguster ordentliche Landung und Pflege auf freiem Feld

Pin
Send
Share
Send
Send


Das Liguster ist ein bis zu fünf Meter langer Laubstrauch. In der Regel ist ihre Krone breit und asymmetrisch und wächst sehr langsam. Es ist ziemlich dicht mit dicken Ästen. Viele Gärtner überlegen, wie sie ihr Land mit solchen Pflanzen wie Liguster dekorieren können. Das Pflanzen und Pflegen ist ganz einfach und erfordert keine besonderen Fähigkeiten.

Ligustrum vulgare - gemeiner Liguster

Die Blütezeit beginnt im Frühsommer und dauert bis etwa Ende Juli. Früchte, die als giftig gelten, reifen bis September und können bis zum Frost auf den Zweigen gelagert werden. Die Blüten haben einen eher scharfen Geruch und bilden traubenförmige Blütenstände. Früchte sind schwarz mit einer glänzenden Oberfläche. Ligusterblätter sind schmal und lang, im Herbst färben sie sich gelbgrün.

In vielen Entwurfsprojekten zur Gestaltung des Geländes wird ein gemeinsames Liguster verwendet. Pflanzen, Anbau, Pflege und Beschneiden sind wesentliche Bestandteile, obwohl die Pflanze in fast jedem Boden Wurzeln schlagen kann, mit Ausnahme derjenigen, die saure Torfsubstrate enthalten. Liguster verträgt Dürre gut und benötigt kein häufiges Gießen. Es wird oft als Hecke verwendet, weil es leicht zu schneiden ist.

Diese Art von Pflanze behält Temperaturwerte innerhalb von 30 Grad Frost bei, daher wird sie verwendet, um Formen einer Kugel, einer Pyramide, Zylinder und anderer dekorativer Elemente in Garten- und Parkbereichen zu erzeugen.

Um immer gut gepflegtes Liguster aussehen zu können, müssen Landung und Pflege nach den Regeln durchgeführt werden. Der Maßnahmenkomplex ist einfach, sollte aber regelmäßig durchgeführt werden.

Wie pflegen?

Um die Belüftung zu gewährleisten und die Wurzeln nicht zu überhitzen, muss der Boden unter dem Busch vom Frühjahr bis zum Ende der Saison gelockert werden. Mulch besser im späten Frühling. Diese Zeit ist für dieses Verfahren am besten geeignet: Der Boden ist ausreichend feucht und erwärmt.

Die Pflanze bevorzugt sonnige Standorte, wächst aber gut im Halbschatten. Liguster ist unprätentiös, braucht aber regelmäßige Zierfrisuren.

Wie beschneide ich eine Pflanze?

Der Strauch reagiert gut auf das Beschneiden und ergibt eine dichte, verzweigte Krone. Aus diesem Grund gilt es als eines der besten Pflanzmaterialien für die Herstellung von Bordsteinen und Hecken. Experten empfehlen, den Eingriff abends durchzuführen und die Pflanze anschließend mit einem feuchten Tuch zu umwickeln. Am Morgen können Sie es abnehmen. So heilen die Wunden viel schneller.

Hecke genommen, um im Mai und August zu schneiden. Es ist notwendig, ungefähr 1/3 auszudünnen. Aber in keinem Fall kann der Eingriff während der Blüte nicht durchgeführt werden.

Wenn der Winter sehr hart ist, können die Triebspitzen leicht einfrieren. Sie sollten keine Angst davor haben, denn während des Frühlingsschnittes werden alle beschädigten Äste entfernt.

Muss ich füttern?

Das Ankleiden der Frühlingsblätter sollte vor dem Aufblühen der Knospen erfolgen, und die Durchschnittstemperaturen im Freien betragen etwa fünf Grad Celsius. Es wird mit einer konzentrierten Harnstofflösung gesprüht. Das Verfahren wird dazu beitragen, die überwältigenden Parasiten loszuwerden. In zehn Liter Wasser werden 500 Gramm Dünger verdünnt. Dies wird dazu beitragen, die Pflanze mit Stickstoff anzureichern.

Sie können das Liguster und die Wurzelmethode füttern, die vor dem Knospenbruch durchgeführt werden müssen, aber nachdem der Boden aufgetaut ist. In der gleichen Menge Wasser sollte leicht körniger Dünger verdünnt werden. Harnstofflösung ist notwendig, um die Büsche zu gießen. Im Herbst genügt es, Kalidünger zuzusetzen, um die Pflanzen frostverträglicher zu machen.

Was zeigen die Flecken auf den Blättern?

Manchmal erscheinen grünliche oder graue Flecken auf den Blättern von Ligusterblättern. Dies kann darauf hindeuten, dass der Boden einen hohen Säuregehalt aufweist. Um das Problem zu lösen, müssen Sie regelmäßig kalken. Die Prozedur wird im Herbst durchgeführt, indem eine dünne Schicht Kalkhydrat darauf gestreut wird. Dies wird dazu beitragen, die Flecken auf den Blättern loszuwerden.

Dolomitmehl hilft, die Säure des Bodens zu normalisieren. Darüber hinaus reichert es den Boden mit Spurenelementen an, die für die Pflanze notwendig sind. Der Vorteil dieser Methode ist, dass der Dünger unbegrenzt haltbar und kostengünstig ist.

Was müssen Sie bei der Landung wissen?

Anfänger fragen sich oft: „Was ist Liguster?“ Beschreibung, Bepflanzung und Pflege sind recht einfach. Den Ort, an dem der Strauch wächst, müssen Sie so wählen, dass es nicht zu dunkel ist. Befinden sich auf der Baustelle stationäre Gebäude, ist ein Rückzug von ca. 100 cm erforderlich, damit Sie sich bequem die Haare schneiden können.

Um dekorative Elemente aus einer einzigen Pflanze zu formen, muss das Territorium vorbereitet werden. Der Boden im Bereich von 20-30 cm muss gegraben und ein Loch gemacht werden. Seine Tiefe sollte 30 cm über dem Wurzelsystem liegen. Die Grube sollte mit Wasser gefüllt sein und warten, bis es absorbiert ist. Danach können Sie die Mischung aus Erde und Kompost im Verhältnis 1: 1 füllen. Beim Pflanzen einer Pflanze ist darauf zu achten, dass die Wurzeln gut gedehnt sind.

Wenn Liguster erfolgreich gepflanzt werden, ist Sorgfalt geboten. Besonderes Augenmerk sollte auf den ersten Schnitt gelegt werden. Es ist sehr wichtig für die korrekte Bildung der Krone. Kürzen Sie die Zweige um 1/3, um ein einzelnes Array zu erstellen.

Damit sich Liguster daran gewöhnen können, müssen Sie den Zustand des Bodens in den ersten drei Wochen sorgfältig überwachen: Er muss ausreichend feucht sein. Nach dem Gießen kann nur bei Trockenheit gearbeitet werden. Pristvolny Kreisbuschmulchschicht von mehreren Zentimetern.

Dekorative Hecke

Der Ligusterstrauch für Hecke wird sehr oft verwendet, da er sich hervorragend für die Landschaftsgestaltung eignet. Designprojekte können unabhängig voneinander durchgeführt werden oder die Arbeit Fachleuten anvertraut werden. Diese Pflanze ist weit verbreitet für die Landschaftsgestaltung und die Schaffung von Hecken. Muss mich aber noch um Pflanzgut kümmern.

Vor der Landung müssen Sie die Linie der zukünftigen Serie skizzieren. Hierzu wird ein Seil verwendet. Es ist notwendig, entlang des gegrabenen Grabens, in dem die Büsche wachsen, festzuziehen. Sie sollten in einem Abstand von ca. 40 cm voneinander gepflanzt werden. Pflanzen müssen sich abwechseln und die üppige Seite in verschiedene Richtungen drehen.

Wenn die Pflanzung beendet ist, müssen Sie den Boden an der Wurzel sorgfältig gießen, damit er gründlich eingeweicht wird.

Schädlinge und Krankheiten

Viele Gärtner sind besorgt, von gewöhnlichen Schädlingen befallen zu werden. Pflanzen und Pflege schützen die Pflanze bei richtiger Durchführung vor einer solchen Erkrankung. Der Busch ist an verschiedene widrige Bedingungen angepasst und sehr winterhart.

Im Sommer müssen Sie den Punkt des übermäßigen Pflanzenwachstums entfernen. Es ist auch notwendig, die Triebe zu schneiden, die im rechten Winkel zur Hecke wachsen. Nach dem Eingriff wird Liguster gefüttert und mit einem Fungizid behandelt. Dadurch wachsen die Triebe gleichmäßig und schützen vor Pilzkrankheiten.

Arten von Liguster

Im Ziergartenbau werden mehr als zwanzig Arten dieser Pflanze verwendet. Alle von ihnen sind Laubgehölze oder kleine Bäume mit einer dichten Krone. Die Blüten können eine andere Farbe haben: von weiß bis gelblich. Beeren sind immer giftig.

Die Merkmale der verschiedenen Ligusterarten können in einer speziellen Verkaufsstelle angegeben werden, in der die Anlage gekauft wird. Dort können Sie sich auch über dekorative Sorten ausländischer Selektion informieren.

Sie können mit bunten Blättern, Früchten von hellen Farben oder mit runden Zwergkronen sein.

Alle Gärtner weisen darauf hin, wie primitiv Liguster bescheiden sind. Das Pflanzen und die Pflege hängen vom Boden ab, auf dem es wächst. Bei Feuchtigkeitsstau kann die Pflanze ihre dekorative Wirkung verlieren. Es ist am besten, wenn es losen Lehm und eine große Anzahl von Blatthumus gibt. Bei einer starken Verdichtung des Bodens sollte dieser regelmäßig ausgegraben werden.

Alle Ligusterarten vertragen Kälte gut, wenn sie mit trockenen Blättern bedeckt sind. Immergrüne Sorten können in Gewächshäusern angebaut werden. Im Falle des Einfrierens wird die Anlage schnell wiederhergestellt, wenn entsprechende Bedingungen dafür geschaffen werden.

Vergessen Sie beim Thema „Liguster: Sorten, Merkmale der Bepflanzung, Pflege und Fortpflanzung des Strauchs“ nicht, dass alle Arten dieser Pflanze vegetativ gezüchtet werden. Liguster, der wild wächst, kann sich durch Aussaat von Samen vermehren.

Sorten und Typen

Wir wachsen hauptsächlich Liguster gewöhnlich, da es unter allen Arten die höchste Frostbeständigkeit aufweist. Dieser sommergrüne Strauch wächst über 3 m, hat ovales, längliches, ledriges Laub, kleine weiße Blüten riechen gut und sind in Blütenständen von bis zu 5-7 cm Länge gesammelt.

Es hat verschiedene Formen und Sorten in Kultur angebaut:

Liguster scheint Orientalische Arten, die einen niedrigen Baum oder einen ausgedehnten Busch mit immergrünem Laub bilden. Blattlänge über 10 cm, große Blütenstände - bis zu 20 cm lang. Widersteht großen Frösten nicht und stirbt bei -15 ° C, daher kann es nur in warmen Gegenden angebaut werden und benötigt Schutz.

Japanischer Liguster ähnelt der vorherigen Form, weist jedoch einige Unterschiede auf, darunter die langsameren und kleineren Blüten im Vergleich zu Brilliant. Beachten Sie auch, dass diese Ansicht Kälte besser verträgt.

Liguster ovales Blatt Niedrig wachsende Sträucher, die in unserem Klima aufgrund von Winterfrösten nicht mehr als einen Meter wachsen. Die Blütezeit ist nicht konstant, die Blütenstände riechen nicht gut.

Dieser Typ hat einige Formen, die einen höheren dekorativen Effekt haben:

  • Bunt oder weißäugig - eine Sorte mit cremefarbenem Laubrand,

  • Golden - hat auch einen Rand auf den Blättern, aber gelbe Farbe.

Liguster Kwihou Die Aussicht kommt aus China. Sie wird bis zu 2 m lang. Das Laub ist klein, hart, die Blütenstände sind groß - etwa 20 cm. An den jungen Zweigen in der Nähe der Blätter bildet sich ein Flaum. Hat eine bunte Form mit weißen Flecken auf dem Laub.

Chinesischer Liguster Ein immergrüner Strauch unterscheidet sich von anderen Verwandten durch ein kürzeres Laub und eine große Anzahl von Blüten bzw. Beeren.

Liguster ordentliche Landung und Pflege

Liguster ausgezeichnete Wahl Strauch für den Garten. In freier Wildbahn wächst es im Unterholz und entwickelt sich gut im Schatten, verträgt auch starke Hitze und Trockenheit und beansprucht den Boden nicht. Die einzigen Ausnahmen sind saure und sandige Böden.

Um ein Maximum an Dekoration zu erzielen, ist es jedoch besser, einen hellen Ort zu wählen, der mindestens einen Meter von Gebäuden entfernt ist. Der Boden muss eine Drainageschicht aufweisen und neutral oder schwach alkalisch reagieren.

Eine Mischung aus Rasen, Humus und Sand im Verhältnis 3 zu 2 und 1 ist gut geeignet, aber zum Pflanzen von Gartenpflanzen sollte das Bodenvolumen beeindruckend sein, damit Sie jeden Boden verwenden können, der die oben genannten Grundanforderungen erfüllt.

Die Landung und Transplantation erfolgt hauptsächlich im Frühjahr, wenn die Nieren aufwachen.

Zum Einpflanzen graben Sie ein Loch von 60 bis 60 cm mit einer Tiefe von 30 cm, die größer als die Größe des Rhizoms ist. Die Grube ist vollständig mit Wasser gefüllt und warten Sie, bis es aufgenommen ist. Auf den Boden wird eine Drainageschicht gelegt, und dann wird ein Teil des Bodens, der mit 120 Gramm Nitroammophos gemischt ist, platziert, dann wird der Sämling in ein Loch gelegt und die Wurzeln werden begradigt und mit Erde gefüllt.

Für 3-4 Wochen hinter dem Strauch ist darauf zu achten, dass der Boden darunter nicht austrocknet. Einen Monat nach dem Pflanzen ist es ratsam, einen 7 cm großen Torfabschnitt zu mulchen.

Sie können die Setzlinge auch in einem Abstand von ca. 35 cm zwischen den Exemplaren pflanzen. Auf diese Weise erhalten Sie im Laufe der Zeit eine Hecke.

Forsythia ist auch ein Vertreter der Olive-Familie: Es wird während des Pflanzens und der Pflege auf freiem Feld angebaut, ist leicht vermehrbar und wird für die Gestaltung von Landschaftsgestaltungen und Hecken verwendet. Pflegeempfehlungen finden Sie in diesem Artikel.

Wasser Liguster

Ligusterpflege ist keine lästige Aufgabe. Bewässerung ist nur bei heißem Wetter ohne Regen erforderlich, bei Niederschlag sind sie nicht erforderlich.

Falls erforderlich, wird die Bewässerung mit einer Rate von 30-35 Litern pro Busch durchgeführt.

Dünger für Liguster

Düngemittel werden im Frühjahr ausgebracht. Gut geeignete organische Stoffe - Kompost oder Humus, ein Eimer für jede Pflanze.

Eine grüne Hecke wird gedüngt, indem man organischen Dünger daneben legt und Superphosphat - 10 g / m 2 darauf, dann gräbt sich dieser ganze Verband nicht tief in den Boden und wird gewässert.

Liguster beschneiden

Türkis ist sehr leicht zu schneiden und eignet sich hervorragend für die Ausbildung in der Bildung von Büschen, da es sich um schnell wachsende Zweige handelt. Die erste Quetschung erfolgt, wenn die Pflanze anläuft und wächst.

Wenn die Stiele um 15 cm wachsen, beschneiden sie sich und werden so allmählich, wenn die Zweige wachsen, ein wenig geschnitten, um die Verzweigung zu verbessern. Nach zwei Jahren wird es viele Zweige geben und es wird möglich sein, der Krone eine beliebige Form zu geben.

Auch im Frühjahr werden die sanitären Arbeiten durchgeführt, wobei kranke, gebrochene, gefrorene und trockene Äste beseitigt werden.

Ruhezeit Liguster

In gemäßigten Klimazonen wird hauptsächlich Liguster angebaut - diese Art verträgt auch starke Fröste bis -30 ° C, wenn der Winter schneereich ist. Aber selbst wenn die Zweige gefroren sind, wachsen sie im Frühjahr leicht nach.

Die restlichen Arten müssen die Äste in Bodennähe sichern, das Gelände mulchen und mit Fichtenzweigen Schutz suchen.

Liguster wächst aus Samen

Dieser Strauch kann auf generative (Samen) und vegetative Weise vermehrt werden.

Die Vermehrung von Saatgut ist ein schwieriger Prozess, vor allem für Anfänger. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die Keimung des Saatguts eher gering ist und nur zur Reproduktion reiner Arten verwendet wird, da die sortentypischen Merkmale der Saatgutvermehrung in der Regel nicht erhalten bleiben.

Die Samen werden aus reifen Beeren geerntet, gewaschen und mitten im Herbst in den Boden gesät. Auf diese Weise wird das Material eine natürliche Schichtung erfahren und im Frühjahr wird es möglicherweise aufsteigen.

Liguster Reproduktion durch Stecklinge

Das Schneiden ist zuverlässiger. Der Vorgang beginnt mit dem Ende der Blüte und dem Schneiden starker Zweige, so dass der Schnitt etwa 11 cm beträgt. Die Stecklinge werden in einem Winkel von 45 Grad in die feuchte Erde gestreut, auf der sich Sand befindet.

Während des Durchwurzelns sollte die Temperatur nicht unter 20 ° C liegen, und es sollte auch eine hohe Luftfeuchtigkeit herrschen, damit die Stecklinge in Plastiktüten eingewickelt oder mit Löchern versehen werden. Die Bewurzelung dauert 15-20 Tage.

Darüber hinaus wird das Material das ganze Jahr über angebaut und bei Bedarf in große Töpfe umgepflanzt. Wenn die Stecklinge eine Höhe von 50 cm erreichen, werden sie an die Stelle verpflanzt.

Reproduktion von Liguster durch Schichtung

Diese Kultur kann auch leicht durch Schichtung vermehrt werden. Der Vorgang wird wie gewohnt durchgeführt: Der Ast wird zum Boden gebogen und ein Einschnitt vorgenommen. Legen Sie den Schnitt in den Boden und befestigen Sie den Ast in dieser Position.

Mit der Zeit werden die Stecklinge Wurzeln schlagen, es muss gelegentlich gegossen werden, und nächstes Jahr wird es möglich sein, den neuen Busch vom Elternteil zu trennen und ihn zu verpflanzen.

Krankheiten und Schädlinge

Liguster ist fast nie krank. Sie kann Probleme haben, auf sauren Böden zu wachsen - unter solchen Bedingungen machen sie sich bemerkbar Spek und Mehltau.

Kampf gegen diese Krankheiten sollten Fungizide sein, aber wenn sich der Säuregehalt des Bodens nicht ändert, hilft keine Vorbereitung für eine lange Zeit. Um die Reaktion auf die alkalische Seite zu verlagern, sollte dem Boden Kalk- oder Dolomitmehl zugesetzt werden.

Aber Schädlinge können diesen Busch angreifen. Niederlage von Zeit zu Zeit ankreuzen, Thrips, Blattläusewerden auch manchmal gefunden Sense.

Spinnmilbe Blätter zwischen den Blättern und Zweigen dünne Spinnweben, es ernährt sich vom Saft der Pflanze und aus diesem Grund Blätter färben sich gelb, austrocknen und verdreht. Zur Bekämpfung des Schädlings wird die Pflanze mit Seifenwasser gewaschen oder mit Knoblauchaufguss besprüht.

Die gleiche Methode wird dagegen angewendet Blattläusedie in schwarzen Punkten auf dem Laub platziert ist.

Shchitovka manifestiert sich in der Form braune Wucherungen auf den Blättern. Ihre Entfernung ist äußerst problematisch, und das Versprühen von Medikamenten führt nicht zu einem starken Ergebnis. Sie müssen alles manuell machen, das Tuch mit einem Insektizid benetzen und die Schilde abreißen.

Thrips Sehr unangenehmer Schädling, der sich schnell vermehrt und sowohl die Wurzeln als auch den oft oberirdischen Busch befallen kann. Betroffene Teile färbe dich gelbAuf ihnen gibt es Linien an Stellen, an denen Würmer geklettert sind und die Wurzeln dünner werden. Der Kampf gegen dieses Insekt ist schwierig und es ist besser, sofort auf chemische Präparate zurückzugreifen.

Actellic und Fitoverm können mit diesen Schädlingen umgehen. Höchstwahrscheinlich sterben nicht alle Insekten auf einmal und der Sprühvorgang muss mehrmals im Abstand von 10 Tagen durchgeführt werden.

Beschreibung des Ligustergewöhnlichen

Liguster gewöhnlich Es ist auch unter Namen wie "wild privet", "common" oder "European" bekannt. In freier Wildbahn wächst diese Art in Mittel- und Südeuropa, Nordafrika und Kleinasien. Es ist ein laubwechselnder Strauch, der eine Höhe von 5 m erreicht und harte, aufrechte Stängel mit einer graubraun gefleckten Rinde und kleinen braunen Linsen hat. In der Jugend wächst Liguster schnell, dann verlangsamt sich das Tempo etwas.

Листья растут парами, имеющими крестообразное расположение. Они обладают овальной, слегка заострённой формой с темно-зелёным окрасом сверху и более светлым снизу.

Цветы имеют форму метёлок, длина которых составляет 4–6 см. Eine separate cremeweiße Blume hat eine röhrenförmige Basis und einen vierpedaligen Heiligenschein, dessen maximaler Durchmesser 6 mm beträgt. Der blühende Strauch wird im Hochsommer bemerkt, wenn er ein reiches und sehr spezifisches Aroma hat.

Die Früchte sind glänzende runde schwarze Beeren, deren Durchmesser von 6 bis 8 mm variiert. Beeren sind für Menschen giftig, aber ein ausgezeichnetes Futter für Drosseln, die ihre Samen streuen.

Es gibt Pflanzen, die vom wärmeren Klima abgegrenzt. Sie haben das Potenzial, immergrün zu bleiben. Manchmal werden sie als separate Arten betrachtet. In Großbritannien ist dies die einzige in Hecken und Wäldern im Süden Englands und in Wales verbreitete Sorte von Liguster, die in Schottland, Nordengland und Nordirland weniger beliebt ist.

Liguster

Zunächst muss der Gärtner die Frage lösen: Wo wird der Strauch gepflanzt? Liguster bevorzugen gut beleuchtete Bereiche, daher ist es besser, einen solchen Ort zu wählen. Befindet sich der Pflanzbereich in der Nähe von Gewerbegebäuden, sollte ein Abstand von 1 m eingehalten werden, da durch die Einkerbung Probleme vermieden werden, die beim Abschneiden des Strauchs in dessen Abwesenheit auftreten.

Pflanztechnik:

  • Die geeignetste Zeit für das Pflanzen von Türkis im Freiland ist der Herbstanfang. Das Pflanzen dieser Pflanze ist in der Sommersaison erlaubt.
  • Bevor mit der Vorbereitung der Pflanzlöcher begonnen wird, muss der Boden im ausgewählten Bereich bis zu einer Tiefe von 15 bis 30 cm eingegraben werden.
  • Die Abmessungen des Lochs für eine einzelne Pflanze sollten viel größer sein als das Rhizom: Die ungefähre Tiefe beträgt 40 cm und die Breite 60 cm.
  • Wenn Liguster für eine Hecke oder einen Bordstein gepflanzt werden sollen, sollte ein gleich großer Graben angelegt werden.
  • Vor dem Pflanzen müssen alle Vertiefungen gut angefeuchtet werden.
  • Nachdem das Wasser absorbiert wurde, muss am Boden jeder Pflanzvertiefung eine Drainageschicht angebracht werden, um zu verhindern, dass das Wurzelsystem in Zukunft aufgrund von stehendem Wasser verwurzelt wird. Mit feinem Kies oder Blähton kann ein Entwässerungssystem erstellt werden.
  • Auf die Drainageschicht sollte eine Mischung aus Erde und Humus mit 120 g komplexem Mineraldünger aufgetragen werden.
  • Sämlinge, die aus Behältern entnommen wurden, sollten vor dem Pflanzen in eine Schüssel mit Wasser gelegt werden, in der sie sich eine Weile befinden sollten.
  • Auf die Bodenmischung in den Brunnen ist es notwendig, die Sämlinge vorsichtig zu platzieren und ihre Wurzeln zu begradigen.
  • Dann sollten alle Löcher mit Erde gefüllt werden, nachdem sie mit den Händen gestampft wurden.
  • Nach dem Pflanzen sollten alle Pflanzen mit trockenem Torf oder Sägemehl bewässert und der Boden um sie herum gemulcht werden.

Geheimnisse des Agro-Anbaus von Primeln: Merkmale der Pflege

Die Strauchpflege wird nicht als zu zeitaufwändig angesehen.Daher kann dieser Vorgang auch von einem unerfahrenen Gärtner durchgeführt werden. Es wird nur ein kleines Maß an Aufmerksamkeit und Sorgfalt benötigt, und infolgedessen wird der Liguster den Besitzer mit Schönheit und Pomp begeistern.

Liguster braucht seltenes Gießen, aber reichlich. Während der gesamten Vegetationsperiode reicht es aus, die Pflanze maximal sechsmal zu gießen. Ein ausgewachsener Liguster benötigt ungefähr 50 Liter Wasser, um den Boden unter ihm bis zu einer Tiefe von 70 bis 100 cm zu befeuchten. Es ist jedoch zu beachten, dass junge Pflanzen häufiger bewässert werden sollten: Rechtzeitige, reichliche Befeuchtung sorgt für intensives Wachstum.

Lockern und mulchen

Die weitere Pflege des Strauches erleichtert systematisches Auflockern und Mulchen des Bodens in der Stielzone. Zum ersten Mal muss der Boden unmittelbar nach dem Schmelzen des Schnees und dem Auftauen des Bodens gelockert werden. Das Lösen sollte vorsichtig erfolgen, um das Wurzelsystem nicht zu beschädigen. Dank dieses Verfahrens wird der Luftzugang zu einem Rhizom verbessert.

Nach dem Eingriff sollte der Bereich der Pistole geglüht werden, um die Anzahl der Spülungen zu verringern: Der Mulch hält die Feuchtigkeit an den Wurzeln zurück. Laut erfahrenen Gärtnern können trockener Torf, Sägemehl oder Baumrinde als ausgezeichneter Mulch wirken.

Aktives Pflanzenwachstum, einschließlich der Bildung einer dichten Krone, wird durch Dünger bereitgestellt. Bevorzugt sind organische und komplexe Mineraldünger sowie Kalk.

Anleitung zur Fütterung:

  • Im Frühjahr, wenn der Boden zum ersten Mal gelockert wird, wird Kalk- oder Dolomitmehl in die bodennahe Zone eingebracht, da der Strauch eine negative Einstellung zu saurem Boden hat. Und es ist auch notwendig, eine Deckendüngung mit Mineraldünger vorzunehmen.
  • Während der Sommersaison sollten Büsche und Hecken mit organischen und mineralischen Düngemitteln gegossen werden.
  • Alle drei Jahre müssen die Sträucher mit winterharten Kalidüngemitteln in einer Menge von 15 Gramm pro Quadratmeter gedüngt werden.

Liguster hat eine ausgezeichnete Verträglichkeit gegen Beschneiden und die Fähigkeit, schnell hineinzuwachsen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, einen Busch zu trimmen.die von seiner Verwendung abhängen:

  • Formschnitt - Diese Art von Haarschnitt wird durchgeführt, um dem Busch eine bestimmte Kontur zu verleihen. Es darf ausgeführt werden, nachdem die Pflanze verwurzelt ist. Zu diesem Zeitpunkt wird nur der obere Teil des Liguster beschnitten, so dass neue Triebe intensiv wachsen können. Diese Prozedur wird mehrere Jahre lang wiederholt, wodurch der Busch eine ausreichende Anzahl von Zweigen erwerben kann, um einen formgebenden Schnitt durchzuführen. Heute ist der japanische Haarschnitt des Busches beliebt.
  • Schneiden einer Hecke - Ein Liguster in einer Hecke wird bis zu 5 m hoch, was in gemäßigten Breiten oft zum Einfrieren der Gipfel führt. Aus diesem Grund wird empfohlen, für diese Breiten eine Hecke mit einer Länge von nicht mehr als 2 m anzubauen. Es ist erforderlich, im späten Frühjahr oder Sommer mit dem Schneiden einer Hecke zu beginnen.

Liguster Liguster, seine Sorten und Sorten

Die Maslin-Familie umfasst ein umfangreiches Sortiment an Evergreens. Dazu gehört auch der immergrüne Liguster (Ligustrum).

In der Natur wächst die Kultur in den südlichen Regionen Russlands und Ostasiens, auf dem australischen Kontinent und in Nordafrika sowie in Australien, Japan und China.

Der Strauch hat kleine, zähe, ledrige, glänzende Blätter. Ligustum blüht mit Rispen von weißen kleinen Blüten, die ein angenehmes Aroma haben. Nach der Blüte werden blauschwarze Früchte gebunden, die an den Büschen überwintern können.

In der Höhe erreichen Liguster 3 Meter, die Breite des Busches kann mehr als 1 Meter betragen.

Es gibt drei Arten von Ligustergewöhnlichen:

  1. Laubabwerfende Blätter in einer kalten Klimazone.
  2. Immergrüne Sorten - überwintern mit nicht fallenden Blättern.
  3. Gemischte Blätter vom Strauch fallen teilweise ab.

Die Pflanze ist weit verbreitet in der Landschaftsgestaltung verwendet, um Hecken zu schaffen, unterscheidet sich relativ langsames Wachstum. Ligustersträucher erhalten während der Blüte und Frucht zusätzliche dekorative Wirkung.

Landschaftsdekorative Formen (eine Kugel, ein Kegel) bilden sich leicht aus einem Ligustrum, aber die Pflanze entwickelt sich nicht schnell, so dass die Schaffung einer idealen Kompositionsform viel Zeit in Anspruch nimmt. Ein Foto eines kugelförmigen Ligustersträuchers zieht die Aufmerksamkeit auf sich - die Pflanze sieht sehr dekorativ aus.

Die folgenden sind beliebt Sorten Liguster gewöhnlich:

  • "Aureum" - erreicht eine Höhe von bis zu 1,5 m, Blattplatten von grüner Farbe mit goldener Kante. Für die volle Ausprägung der dekorativen Färbung ist ein sonniger Standort erforderlich, bei Anbau dieser Sorte im Schatten verlieren die Blätter gelbe Ränder. Die Sorte ist eher winterhart, braucht nur in sehr strengen Wintern Schutz.

  • "Glaucum" - die Sorte wächst nicht über 1 m. Die Krone des Busches breitet sich aus, die Blätter haben bereits eine bläuliche Blüte und einen weißen Rand als andere Sorten.

  • "Atrovirens" unterscheidet sich in der signifikanten Größe und dunklen Farbe der Blätter ohne Flecken und Kanten in anderen Farben.

Fürsorge für gemeinsamen Liguster

Türkis braucht einfache Pflege:

  • rechtzeitiges wässern,
  • Unkrautentfernung
  • Schutz in kalten Wintern,
  • die notwendigen Dünger machen.

Der Boden unter dem Strauch muss gemulcht (zum Schutz vor dem Austrocknen) und in regelmäßigen Abständen gelockert werden (um die Belüftung zu verbessern). Beim Mulchen pristvolnogo Kreis wird nicht nur Feuchtigkeit im Boden bleiben, sondern auch die Keimung von Unkraut reduziert. Darüber hinaus schützt der Mulch die Wurzeln der Pflanzen in besonders heißen Sommermonaten vor Überhitzung.

In der Winterkälte können einige Pflanzensorten einfrieren, deshalb sollten Sie sich im Voraus um den Schutz Liguster kümmern. Manchmal reicht es aus, die Büsche mit Schnee zu bedecken, aber in besonders strengen Wintern wird eine Fichte über den Schnee gelegt.

Separat lohnt es sich, das Trimmen von Ligustrum-Büschen bei der Bildung volumetrischer Formen zu berühren. Obwohl die Kultur nicht sehr schnell wächst, hilft ein regelmäßiger Schnitt dabei, eine ausgedehnte dichte Krone des Strauchs zu bilden. Der erste Schnitt von Liguster Kardinal - die Zweige des Strauches sind fast bis zum Boden gekürzt. Der folgende Besatz behält die Form eines Busches bei, sie geben bis zu 3-4 Mal pro Saison aus.

Tipp! Es sollte Büsche ligustrum während der Vegetationsperiode vor dem Einsetzen des Herbstes beschnitten werden.

Ligustrum Dünger

Um den Säuregehalt des Bodens unter den Ligusterbüschen zu verringern, ist es nützlich, Kreide, Kalk und Dolomitmehl herzustellen. Die Desoxidation des Bodens erfolgt mit Beginn des Herbstes, wobei Kalk in den Boden eingebracht wird. Gleichzeitig ist es sinnvoll, Kali- und Phosphatdünger sowie organische Dünger herzustellen.

Im Sommer werden 2-mal pro Saison komplexe Düngemittel ausgebracht: Die Blätter werden mit mineralischen Düngemitteln behandelt. Werfen Sie einen Blick auf das Foto - rechtzeitig gedüngte Ligusterbüsche sehen sehr dekorativ aus und geben eine gute Steigerung.

Ligustrum Reproduktion - Methoden und Techniken

Ziersträucher können nach allen bekannten Methoden vermehrt werden:

    Samen - Diese Methode wird wegen der geringen Keimfähigkeit der Samen nur selten angewendet. Der Ertrag junger Sämlinge aus gesäten frisch geernteten Samen von Ligustrum liegt bei etwa 60%. Vor dem Einpflanzen in den Boden an einem festen Platz wachsen die Liguster-Setzlinge über 5 Jahre.

Liguster primordial: Beschreibung

Die äußerliche Ähnlichkeit von Liguster und Flieder ist nicht zu übersehen. Es ist nicht nur für den erfahrenen Blick des Gärtners sofort verständlich, sondern auch für eine nicht eingeweihte Person in der Pflanze, die wächst. Diese beiden Sträucher haben sehr ähnliche Blätter und Rinden, aber Ligusterblüten sind nicht so schön wie Flieder. Es wird jedoch häufig als Solopflanze in der Landschaftsgestaltung eingesetzt. Aber hier wählen Sie am häufigsten die Arten von Liguster, die mehr als 2 Meter hoch werden.

Die Blätter des Strauchs sind glänzend, auf einer Seite dunkelgrün und auf der Rückseite heller, stumpf. Früchte wachsen in Form von Beeren von dunkelblauer Farbe, oft mit einem schwarzen Schimmer oder ganz schwarz. Im Fruchtfleisch jeder Beere - kleine Samen in einer Menge von 1 bis 4 Stück.

Liguster ist in der Lage, sehr dichte Dickichte zu erzeugen

Liguster blüht nicht sehr beeindruckend, aber für eine lange Zeit: mindestens 3 Monate. Die Blüten sind ziemlich duftend, aber das Aroma ist weniger ausgeprägt und attraktiv als das von Flieder. Die Blüten sind weiß, klein und in einer Rispe von 6 bis 18 cm Länge zusammengefasst. Geschnittene Zweige mit Blumensträußen können in eine Vase mit Wasser gestellt werden, und sie werden mindestens eine Woche lang ohne Anzeichen von Welke stehen.

Liguster-Primel: Eigenschaften und Eigenschaften

Eine lebende türkisfarbene Hecke veredelt jedes Grundstück: Sie verleiht ihm ein gepflegtes und ansehnliches Aussehen. Für Pflanzen, die Teil dieser Landschaftskomposition sind, gelten besondere Anforderungen. Zuallererst sollten diese Bäume und Sträucher winterhart sein und keine Pflege mit einer üppigen Krone erfordern. Alle diese Bedingungen entsprechen der gemeinsamen Primel und ihren nächsten "Verwandten".

Liguster findet man in der Natur am häufigsten im Unterholz. Dies bestimmte die Eigenschaften dieser Pflanze. Es ist völlig unprätentiös, kann auf kargen steinigen Böden wachsen. Das einzige, was diesen Strauch nicht mögen mag - hohe Säure des Bodens.

Ligusterblüten ähneln lila, sind aber weniger dekorativ

Privetur fühlt sich unter den heißen Sonnenstrahlen und im Schatten wohl. Solche Eigenschaften wie Trockenresistenz und die Fähigkeit, mit Gasverschmutzung umzugehen, wurden von Landschaftsgestaltern geschätzt. Und dieser Strauch fing an, überall entlang der Straßen gepflanzt zu werden und bildete daraus spektakuläre lebende Bordsteine.

Schlichtheit in der Pflege drückt sich darin aus, dass dieser Strauch für den Winter keinen Schutz benötigt. Es verträgt Fröste bis -30 ° C perfekt. Und doch werden die dekorativen Eigenschaften von Liguster trotz der hervorragenden Dauerhaftigkeit nur bei richtiger Pflege voll zur Geltung kommen.

Einige Anforderungen:

  • mäßig feuchter Boden
  • Bodenfruchtbarkeit ist durchschnittlich,
  • regelmäßige Lockerung des Bodens, um den Zugang von Sauerstoff zu den Wurzeln der Pflanze zu gewährleisten.

Ligusterbeeren können nicht gegessen werden.

Für diesen Liguster danken wir der üppigen Krone und der hervorragenden Ausdauer.

Ligusterladen: Ansichten und ihre Beschreibung mit Fotos

Es gibt mehr als 50 Ligusterarten. Trotz enger familiärer Beziehungen gibt es unter diesen Pflanzen sowohl große als auch untergroße Vertreter. Mit einer kugelförmigen und länglichen Krone, blühend und nicht blühend, immergrün und laubabwerfend.

In letzter Zeit ist eine Tendenz zu beobachten, dass Blumenzüchter Bonsai züchten. Und hier sind die verkümmerten Arten von unprätentiösen und nachgiebigen Liguster die beste Passform. Um eine Pflanze für Ihren Garten oder Ihr Zuhause auszuwählen, müssen Sie sich mit den attraktivsten dekorativen Ansichten vertraut machen.

Liguster (Ligustrum lucidum)

Liguster ist eine spektakuläre immergrüne und langlebige (bis zu 3 Monate) blühende Pflanze. Wie alle ihre Verwandten, unprätentiös und frostsicher. Bei starker Kälte (ab -15 ° C) lässt das Laub jedoch teilweise nach. Mit dem Einsetzen der Hitze stellt sich schnell die Pracht seiner Krone wieder her.

Sie blüht von Ende Juni bis Anfang Juli, abhängig von den Wetterbedingungen und klimatischen Gegebenheiten der Region. Sie kann als Strauch oder als ziemlich großer Baum mit einer Höhe von mehr als 3 Metern wachsen.

Der Name "Brillant" erhielt dank der glänzenden abgerundeten Blätter. Ihre Form ist länglich, die mittlere Vene ist leicht. Die Seiten der Blättchen sind zur Mitte angehoben und bilden eine flache Mulde. Die Struktur der Blätter ist dicht, fleischig und elastisch.

Auf einem Foto ist der Liguster brillant

Diese Art von Liguster, wie der Rest, schattentolerant, hitzebeständig, dürreresistent. Nach Regen oder Besprühen werden die Blätter heller und glänzender, wodurch sich die Pflanze von der Gesamtheit der Bäume und Sträucher abhebt.

Liguster Aureo-variegatum, Aureum, Vikar

Unter den Ligusterarten gibt es Halb-Immergrüne, attraktiv für ihre Kleinwüchsigkeit und schönen Blätter. Dies sind "Aureum", "Pfarrer", "Aureo-variegatum".

Aureum zeichnet sich durch sein spektakuläres goldgrünes Laub aus. Es ist ziemlich frostbeständig, aber selbst in warmen Wintern wirft es teilweise Blätter ab. Es ist ein niedriger Strauch, der sich durch eine sehr langsame Wachstumsrate auszeichnet. Crohn flauschig, leicht zu formen. Aureum - nicht blühender Strauch. Sein dekorativer Reiz liegt in den Blättern.

Auf dem Foto Liguster Aureum

Eine weitere nicht blühende Ligusterart - Aureo variegatum. Dies ist eine kurzwachsende Pflanze mit einer abgerundeten, dichten Krone, deren Durchmesser 120 cm erreichen kann. Mit einem geringen Wachstum von Sträuchern (bis zu 100 cm) sieht diese bunte, weißgrüne „Kappe“ sehr schön aus.

Vikar - eine niedrige Pflanze, gekennzeichnet durch eine dichte Krone. Die Blätter dieses Strauchs sind golden, aber mit einer ausgeprägten Prävalenz von Gelb. Ihre Form ist rund und leicht länglich. Gegen Ende der warmen Jahreszeit werden die Blätter 6 cm lang.

Mitten im Herbst verfärben sie sich lila-bronze. Zu dieser Zeit ist der Busch besonders schön und spektakulär. Die maximale Höhe des Vikars beträgt 1 Meter. Diese Ligusterart blüht ab Mitte Juli in kleinen weißen Blüten.

Japanischer Liguster (Ligustrum japonicum)

Der Name dieser Pflanze gibt den Bereich ihres Wachstums an. Es ist überwiegend Japan. Auch in Korea gefunden. Eine Besonderheit dieses Strauchs ist, dass er sehr gut als Bonsai geeignet ist.

Auf dem Foto Liguster Japanisch

Es ist diese Art von Liguster, die den Japanern den Vorzug gibt und sich mit ihrer alten Kunst befasst, Zwergpflanzen zu züchten. Die Wahl der Gärtner ist kein Zufall: Die Krone dieses Strauchs ist unglaublich dick und üppig. Dies ermöglicht es Ihnen, ihm eine beliebige Form zu geben.

Das japanische Liguster zeichnet sich durch Frostbeständigkeit, langsames Wachstum und kleine, unscheinbare Blüten mit einem sehr unangenehmen Aroma aus.

Liguster Ovalnivolnaya (Ligustrum ovalifolium)

Diese Art von Liguster gehört zu semi-evergreen. Eine Besonderheit ist eine dichte kegelförmige Krone und eine schöne zweifarbige Blattfärbung: leuchtendes Grün mit einem gelben Rand an den Rändern. Dieser Strauch - echte Gartendekoration. In der kalten Jahreszeit lässt es das Laub teilweise fallen, aber das, das auf den Zweigen bleibt, ist genug, um die trübe Winterlandschaft wiederzubeleben.

Auf einem Foto das Liguster ovalnistnaya

Während des Jahres wächst es durchschnittlich um 20 cm. Die maximale Höhe einer erwachsenen Pflanze beträgt 1 m. Die Früchte dieser Pflanze sind schwarze Beeren, nicht zu jeder Jahreszeit. Crohn dicht und dicht, gut verträglich beschneiden.

Liguster Golden, Silber und bunt

Все эти три вида бирючины похожи по всем своими характеристикам, и отличаются только цветом листьев. Эти кустарники высотой не более 70 см, наиболее эффектны в обрезке до 30 см. У золотистой бирючины листья зеленые с четко выраженной желтой каймой. Ширина листьев может быть разной. В регионах с южным климатом они более крупные, яркие и широкие.

Пестролистная бирючина является разновидностью Квихоу. Отличается меньшей устойчивостью к холодам, приятным ароматом в период цветения, густой кроной. Кустарник вырастает, в среднем, до 2-х метров. Die Blätter sind oval, hellgrün mit weißen Rändern.

Auf dem Foto Liguster bunt

Die Blätter des Liguster haben einen breiten silbernen Rand. Wie alle anderen bunten Sorten verblassen diese Ligusterarten im Schatten. Die Blätter werden weniger hell, die Grenze zwischen der Mitte und der Grenze wird mild. Unter solchen Bedingungen verlieren Sträucher allmählich ihre Dekorativität.

Liguster (Ligustrum ibota)

Liguster Ibot - licht- und wärmeliebende Pflanze, bis zu 2 Meter hoch. Anbaugebiet - Japan, China, Korea. Dieser Zierstrauch hat eine mächtige breite Krone, deren Dichte es Ihnen ermöglicht, ihn in Form einer Vielzahl von geometrischen und komplizierten Formen zu formen.

Auf einem Foto Liguster Ibot

Achtung! Blüten wie die meisten Arten lang, aber unauffällig.

Weiße kleine Blüten, die in länglichen Rispen gesammelt sind, haben fast keinen Geruch. Die Blätter sind oval, können bis zu 7 cm lang werden. Früchte in Form von Beeren, in denen sich einige Samen befinden. Benötigt Schutz in der kalten Jahreszeit.

Liguster Yosez (Ligustrum yezoense)

Sachalin gilt als Geburtsort dieses Liguster. MitDas flache Klima dieser Insel bestimmte die Eigenschaften der Pflanze: ausgezeichnete Frostbeständigkeit, Schattenverträglichkeit, Schlichtheit. Die Blätter des Strauchs sind grün, klein, oval, länglich, dicht, ziemlich steif. Die maximale Höhe beträgt 1,5 m. Der Beginn der Blütezeit ist die dritte Augustdekade.

Liguster (Ligustrum acutissumum)

Heimatpflanzen - Südchina. In der Natur wächst es hauptsächlich an den Hängen der Berge. Dies ist ein hoher Strauch, dessen maximale Höhe 3 Meter erreichen kann. Ein charakteristisches Merkmal dieser Art von Liguster ist seine Thermophilie, daher kann es bei starker Erkältung absterben. Es blüht für eine kurze Zeit, im Durchschnitt zwei Wochen. Beginn der Blütezeit - Ende Juni.

Auf einem Foto ist der Liguster der schärfste

Liguster (Ligustrum compactum)

Liguster ist ein nicht blühender halb immergrüner Strauch. In der Natur kann es eine Höhe von bis zu 4 Metern erreichen. Unter künstlichen Wachstumsbedingungen erreicht er selten eine Höhe von 1,9 m. Die Wachstumsrate ist durchschnittlich. Unterschiedlich breite, üppige Krone. Die Blätter sind länglich, spitz, hellgrün. Strauch schlecht vertragener Frost, braucht Schutz. In der kalten Jahreszeit scheidet es Laub aus, aber große Blätter bleiben bis zur nächsten Vegetationsperiode auf den Zweigen.

Liguster Kwihou (Ligustrum quihoui)

Die südlichsten Provinzen Chinas gelten als Geburtsort von Qihou Die Krone ist breit, dicht mit kleinen und dichten Blättern. Die Blüte beginnt mit 7 Jahren. Zu diesem Zeitpunkt wird es bis zu 2 Meter hoch. Die Blütezeit ist kurz: nicht mehr als 12 Tage. Junge Triebe und Blätter haben eine charakteristische Behaarung. An den Blättern ist es auf der Unterseite. Unterscheidet sich durch geringe Frostbeständigkeit.

Auf dem Foto Liguster Qihou

Prive: Gemeinsame Landeregeln

Liguster - eine Pflanze ist nicht anspruchsvoll, aber die Einhaltung der Pflanzregeln sorgt für eine schnelle und gute Überlebensrate.

Gärtner mit Erfahrung im Anbau dieses Strauchs empfehlen einen hellen oder halbschattigen Standort. Schutz vor Nordwind wird ein großes "Plus" sein. Wurzelsystem von Liguster primitiv und faserig. Für ein gutes Überleben der Pflanze ist es notwendig, den Boden mit hoher Qualität auszugraben und alle großen Klumpen zu zerbrechen.

Die Tiefe der Landegrube sollte so bemessen sein, dass der Wurzelballen problemlos hineinpasst und darunter noch 15-20 cm Freiraum vorhanden sind.

Zum Verfüllen wird eine Bodenmischung aus folgenden Zutaten hergestellt:

  • 3 Stück Rasenfläche,
  • 2 Stück Humus,
  • 1 Teil Sand.

Wenn an der Stelle, an der der Primer gepflanzt wird, Land mit hohem Säuregehalt angelegt wird, werden der Bodenmischung entweder 100 g gelöschter Kalk oder 300 g Holzasche zugesetzt.

Liguster mag keine Böden mit hohem Säuregehalt

Als nächstes gehen Sie wie folgt vor:

  • sie gießen Wasser in die Grube und warten, bis es aufgesaugt ist,
  • bis zu 10 cm Schutt auf den Boden legen,
  • die Bodenmischung mit einer Schicht von 15-20 cm bestreuen (130 g NPK können aufgetragen werden),
  • getaucht in eine Grube com
  • Bodenmischung einschlafen und den Wurzelhals leicht frei lassen,
  • reichlich mit Wasser bestreut, mit der Zugabe von Kornevin.

Tipp! Die Pflanze benötigt kein häufiges Gießen. Es wird nur in den ersten Wochen nach der Landung benötigt.

Damit die Pflanze gut haften kann, müssen Sie wissen, wann Sie den Primer einsetzen müssen. Wählen Sie zu diesem Zweck einen warmen, aber nicht heißen Tag. Jahreszeit: Frühling, Sommer, Herbst, d.h. während der Vegetationsperiode. Aber optimal - im Frühjahr nach der Schwellung der Nieren.

Prive: gemeinsame Zucht

Propagiere gemeinsamen Liguster einfach. Sie können einen beliebigen bequemen Weg wählen:

  • Stecklinge. Das störendste Reproduktionsverfahren, gekennzeichnet durch geringe Produktivität (etwas mehr als 60%).
  • Samen. Die beliebteste Art Liguster zu züchten. Die Stecklinge müssen mindestens 2 Knospen haben.
  • Schichtung. Effektive Zuchtmethode Liguster. Die unteren Äste biegen sich zu Boden und fallen Tropfen für Tropfen. Dann gewässert. In der nächsten Saison wird die Tochterpflanze abgetrennt und an einen anderen Ort verpflanzt.

Eine Ligusterhecke kann sehr eindrucksvoll aussehen

Wie man Ligusterstecklinge pflanzt:

  • im Herbst, beim letzten Schnitt, wählen sie aus geschnittenen Ästen die holzigsten und stärksten Bäume aus,
  • Schneiden Sie den Zweig so, dass 2-3 Blätter darauf sind,
  • Tauchen Sie den Schnitt an der gewählten Stelle in den Boden.
  • mit einer "Tasse" einer Plastikflasche oder einem Glas zudecken,
  • Bis zum nächsten Frühjahr in dieser Position belassen.

Nach den Erfahrungen der Gärtner sind mehr als 90% der Herbststecklinge bewurzelt. Wenn das Klima in der Wohnregion stark genug ist, können Sie Liguster-Sommerstecklinge züchten. In diesem Fall haben sie Zeit, sich vor dem Einsetzen des kalten Wetters selbstbewusst zu etablieren. Die optimale Länge der Stecklinge - 10-15 cm. Gepflanzt bis zu einer Tiefe von 5-7 cm. Bewässert.

Prive: gemeinsame Pflege

Ein Liguster erfordert aufgrund seiner Schlichtheit keine sorgfältige Pflege und Aufmerksamkeit. Genug, um es im Frühjahr mit Humus zu düngen und ein wenig Superphosphat zu produzieren. Danach wird der Boden leicht aufgelockert und gewässert. Diese einfachen Maßnahmen reichen aus, damit sich die Pflanze während der gesamten Vegetationsperiode aktiv entwickelt und die grüne Masse erhöht.

Türkis Topiary sieht sehr interessant aus

Die Pflege während der Saison umfasst das Jäten, Lockern und seltenes Gießen während der Dürreperiode. Wenn Sie eine Hecke, Humus oder Kompost anbauen, breiten Sie sich entlang der Pflanzen aus, näher an ihren Wurzeln.

Die Vorbereitung eines Busches auf kaltes Wetter beginnt mit dem Verlust von Schnee. Es ist notwendig, es zu den Wurzeln der Pflanze zu harken. Dies geschieht so oft, bis sie überzeugt sind, dass der Strauch zuverlässig isoliert ist.

Grundregeln der Pflege:

  • selten aber reichlich gießen
  • im Frühjahr mit organischer Substanz düngen (1 Eimer pro Strauch),
  • Fütterung in der Hecke im Frühjahr: 10 g Superphosphat pro 1 m.

Liguster: beschneiden

Liguster - die beste Pflanze, um das Schneiden zu lernen. Sie wird allen Experimenten standhalten, aber Sie müssen sich vom Moment des ersten Triebs an um die Form des Strauchs kümmern. Sobald sie erscheinen, werden sie manchmal um einige Zentimeter gekürzt, wodurch das Wachstum von Seitenästen stimuliert wird.

Sobald neue Triebe um 10-15 cm wachsen, werden sie wieder gekürzt. Sie tun dies in den ersten zwei Jahren und bilden eine prächtige Buschkrone. Als nächstes geben Sie ihm die gewünschte Form. Liguster - eine dankbare Pflanze. Es reagiert immer auf Pflege und erfreut den Gärtner mit seinem aktiven Wachstum und seiner üppigen Krone.

Wir empfehlen Ihnen, sich mit den Feinheiten von Liguster vertraut zu machen. Viel Spaß!

Einpflanzen und Pflegen eines Türkises (in Kürze)

  • Landung: im Frühjahr vor dem Beginn des Saftflusses oder von September bis Oktober.
  • Blüte: In der ersten Sommerhälfte werden 3-3,5 Wochen lang jedoch viele Arten als dekorative Blattpflanzen angebaut.
  • Beleuchtung: helles Sonnenlicht oder Halbschatten.
  • Boden: nahrhaft, mäßig feucht, gut durchlässig, mit wenig Kalk, neutral oder leicht alkalisch. Nicht für pflanzlichen Lehm, trockene und saure Böden geeignet.
  • Bewässerung: nur in der Dürre, aber reichlich. Während der Saison benötigen Sie 4-5 Bewässerungen mit einer Flussrate von 30-40 Litern Wasser pro Pflanze.
  • Oberbekleidung: Frühling organischer Dünger.
  • Trimmen: im zeitigen Frühjahr - zu sanitären Zwecken, im Mai und August - zur Bildung der Krone.
  • Fortpflanzung: Samen, Schichtung, Stecklinge, Wurzelsauger und Triebe.
  • Schädlinge: Blattläuse, Spinnmilben, Schuppeninsekten, Thripse, Mehlwanzen.
  • Krankheiten: wenn in sauren Böden angebaut - Mehltau und Blattfleck.

Strauch Liguster - Beschreibung

Liguster - Strauch von ungefähr 2 m Höhe und bis zu 1 m Breite oder kleine Bäume mit einer sich ausbreitenden Krone, die nicht höher als 6 m wächst. Ligusterblätter, ganz, länglich-eiförmig, ledrig, von der Oberseite dunkelgrün und von der Unterseite her heller Äste gegenüber. Kleine duftende, weiße, fast sessile Blüten, gesammelt in lockeren, apikalen, panikförmigen Blütenständen von 6 bis 18 cm Länge, blühen drei Monate lang, beginnend im Juni oder Juli. Ligusterfrucht ist eine beerenartige, kleine, abgerundete Steinfrucht von dunkelblauer oder schwarzer Farbe mit einer Samenanzahl von eins bis vier. Liguster wächst sehr schnell. Der winterharteste Pflanzentyp ist der Liguster - er wird normalerweise in der mittleren Zone angebaut. Es ist das Pflanzen und Pflegen von gemeinem Türkis, sowie die Verbreitung von gemeinem Liguster und sind Gegenstand dieses Artikels. In der Landschaftsgestaltung leben die meisten Hecken von Liguster, obwohl es in kleinen Gruppen und als Solopflanze großartig aussieht. In letzter Zeit erfreut sich der Bonsai-Liguster zunehmender Beliebtheit.

  • Wann soll der Liguster gepflanzt werden?

    Privee ist ein Bewohner des Unterholzes, daher schattentolerant, gas- und dürreresistent sowie unprätentiös bei der Bodenwahl. Liguster wächst schlecht nur auf sauren, trockenen sandigen Böden. Die Pflanze erreicht jedoch ihren dekorativen Höhepunkt unter für sie günstigen Bedingungen. Daher ist es am besten, sie an einem offenen Ort zu pflanzen und sich von Gebäuden mit einer Mindestgröße von 70 bis 100 cm in einen mäßig feuchten, nahrhaften, gut durchlässigen Boden mit einer neutralen und noch besser schwach alkalischen Reaktion zurückzuziehen. Die optimale Zusammensetzung des Bodens - Rasen, Humus und Sand im Verhältnis 3: 2: 1. Es ist möglich, den Liguster während der Vegetationsperiode jederzeit neu zu pflanzen, aber es ist besser, dies im Frühjahr zu tun, bevor die Knospen aufwachen, obwohl viele Leute denken, dass das Pflanzen von Liguster im September-Oktober sicherer ist.

    Wie man einen Liguster pflanzt.

    Bevor Sie das Liguster einpflanzen, graben Sie den Bereich bis zur Tiefe des Spatenbajonetts aus, graben Sie ein Loch mit einer Größe von 65 x 65 und einer Tiefe, die 30 cm über der Größe des Ligusterwurzelsystems liegt, füllen Sie die Grube mit Wasser und warten Sie, bis es absorbiert ist. Legen Sie eine 10-20 cm dicke Schuttschicht in die Grube und gießen Sie dann eine Erdhaufenmischung ein, deren Zusammensetzung im vorherigen Abschnitt beschrieben wurde. schon ohne dünger. Stellen Sie während des Monats sicher, dass der Boden um den Sämling nicht austrocknet. Dann den Bereich um den Liguster herum mit einer 5-8 cm dicken Torfschicht abreiben.

    Das Einpflanzen eines Liguster für eine Hecke erfolgt in einem 50 cm breiten und 60 cm tiefen Graben, in den im Abstand von 30-40 cm Setzlinge nach dem gleichen Prinzip wie bei einer Einzelbepflanzung eingebracht werden. Nachdem Sie den Graben mit Erde gefüllt und verdichtet haben, gießen Sie die Sämlinge unter die Wurzel.

    Wie man Liguster wächst.

    Ligusterpflege ist eine regelmäßige Bewässerung der Pflanze, Auflockerung des Bodens, Jäten und Beschneiden von Sträuchern. Das Schicksal des Baumstammkreises wird Ihr Schicksal erleichtern, aber dies sollte nicht im zeitigen Frühjahr geschehen, sondern wenn die Erde bereits warm genug ist. Wasserbüsche brauchen nur in der Dürre, und in einem milden Sommer werden sie genug natürlichen Niederschlag sein. Das Prinzip beim Befeuchten des Liguster ist, dass das Gießen selten, aber reichlich sein sollte, da der Boden bis zu einer Tiefe von einem halben Meter eingeweicht werden muss. Während der Vegetationsperiode muss der Liguster im Durchschnitt drei- oder viermal gegossen werden, und die Wassermenge, die unter jeden Strauch gleichzeitig gegossen werden muss, beträgt 30 bis 40 Liter.

    Am besten füttern Sie den Liguster vor dem Sommer mit organischer Substanz, indem Sie unter jeden Busch einen Eimer Humus oder Kompost geben. Pflanzen aus der Hecke ernähren sich von organischen Stoffen, die auf ihnen verstreut sind. Sie verteilen Superphosphatkörnchen mit einer Geschwindigkeit von 10 g pro Meter darauf und geben alles flach in die oberste Bodenschicht, gefolgt von einer Bewässerung.

    Liguster im Herbst.

    In unserem Klima wird meistens gewöhnliches Liguster angebaut - eine frostbeständige Art, die einer Abkühlung auf -30 ºC standhält, wenn sie kurzlebig ist und bei Schneebedeckung keine Angst vor 40-Grad-Frösten hat. Selbst wenn die Enden der Triebe des Liguster in der Winterkälte betroffen sind, ist es sehr einfach, sich im Frühjahr zu erholen. Gemeinsames Liguster für den Winter ist nicht gedeckt. Es ist wünschenswert, andere Arten von Liguster für den Winter auf den Boden zu bücken, nachdem zuvor der Baumstamm vervielfacht wurde, sie in dieser Position zu fixieren und mit Lapnik zu bedecken.

    Liguster aus Samen.

    Die Saatgutvermehrung ist mühsam, zumal die Samenkeimung nicht so hoch ist - nur etwa 65%, zumal Liguster ab dem sechsten Lebensjahr Früchte zu tragen beginnt. Die Methode der Saatgutzüchtung wird nur für die industrielle Züchtung von Liguster verwendet, daher ist es sinnlos, bis zum Herbst Samen von Ihren Büschen zu sammeln, da es viel einfachere und zuverlässigere Methoden für die Fortpflanzung gibt - vegetative. Wir sind jedoch bereit, Ihnen zu erklären, wie Sie den Liguster aus Samen richtig züchten können. Wählen Sie aus den reifen Früchten die größten Samen aus, geben Sie sie in einen Behälter mit Wasser und warten Sie: Nach einer Weile schwimmen einige Samen, andere sinken. Diejenigen, die aufgetaucht sind, sind nicht geeignet, und die eingelassenen Liguster-Samen müssen geschichtet werden. Die Aussaat im Freiland sollte im Oktober erfolgen. Während des Winters werden sie einer natürlichen Schichtung unterzogen, aber die ursprünglichen Triebe erscheinen nur in einem Jahr. Wenn Sie die Aussaat auf den Frühling verschieben, legen Sie sie in eine Schachtel mit Sand und Torf und halten Sie sie bei einer Temperatur nahe 0 ºC.

    Reproduktion von Ligusterausschnitten.

    Wählen Sie zum Pfropfen Sommerschnitte mit 90-100% Wurzelbildung. Schneiden Sie sie am Ende der Blüte ab und wählen Sie nur entwickelte, reife Triebe. Die Stecklinge haben eine Länge von 10 bis 12 cm und werden in einen Rasenboden gepflanzt, der von oben in einem Winkel von 45 ° bis zu einer Tiefe von 5 cm mit großem, gewaschenem Sand bedeckt ist. Die optimale Temperatur für das Wurzeln beträgt 20 bis 25 ° C, und die Luftfeuchtigkeit sollte konstant sein. Stellen Sie dazu eine 1,5-Liter-Plastikflasche mit einem abgeschnittenen Hals auf jeden Ausschnitt, in dessen Boden mehrere kleine Löcher gemacht wurden. Die ersten Wurzeln sollten innerhalb von zwei Wochen erscheinen, und nach drei Monaten entwickelt sich ein starkes Wurzelsystem in den Stecklingen. Bewurzelte Stecklinge wachsen das ganze Jahr über und werden bei Bedarf in großen Behältern nachgepflanzt. Wenn die Stecklinge eine Höhe von 50-60 cm erreichen, können sie im Freiland gepflanzt werden.

    Liguster (Ligustrum vulgare)

    Unter natürlichen Bedingungen wächst es im Süden und Südwesten der Ukraine, im Norden Moldawiens, im Kaukasus, im Norden Afrikas, in Kleinasien und auch in Süd- und Mitteleuropa. Es ist ein farbtoleranter, laubabwerfender, bis zu 5 m hoher, verzweigter Strauch mit lanzettlichen oder länglichen, eiförmigen, ledrigen Blättern, die auf der Oberseite dunkelgrün und auf der Unterseite heller sind. Die Blüten von Pflanzen dieser Art sind duftend, klein, weiß und in bis zu 6 cm langen, stehenden Rispen gesammelt. Sie blühen in der ersten Sommerhälfte und in drei Wochen. Schwarze Ligusterbeeren bleiben bis Januar in den Büschen. Dies ist die frostbeständigste Pflanze, weshalb sie am häufigsten in Gärten und Parks der mittleren Gasse angebaut wird. Neben der ursprünglichen Art wachsen in der Gartenkultur etwa 10 Zierformen des Liguster: Pyramide, weinend, immergrün, grau-grau, grau-weiß-behaart, golden, gelblich, gold-bunt, silber-bunt, karg und gelb-fruchtig. Beliebteste Sorten:

    • Aureum - Halb immergrüne Ligusterhöhe von nicht mehr als einem Meter mit goldenem Laub. Es wächst sehr langsam. Blüht nicht. In warmen Wintern fallen einige Blätter erst im Frühjahr ab.
    • Pfarrer - auch halbimmergrüner Strauch bis zu einer Höhe von 1 m mit einer dichten Krone und goldgelben, breitovalen Blättern bis zu einer Länge von 6 cm, die im Winter purpurbronze werden. Es blüht im Hochsommer mit kleinen duftenden weißen Blüten. Für den Winter braucht Schutz
    • Liguster Aureo variegatum - nicht blühender Strauch bis zu einer Höhe von 100 cm mit bunten goldenen Blättern, die eine Krone mit einem Durchmesser von bis zu 120 cm bilden.

    Hinzufügen eines Artikels zu einer neuen Sammlung

    In jedem Garten gibt es einen Platz für eine niedrige Hecke. Warum nicht aus dem Liguster "normal" erstellen?

    Wenn es um kleine Hecken geht, denkt normalerweise jeder an Buchsbaum, obwohl es eine ganze Reihe anderer Pflanzen gibt, die sich für die Schaffung grüner Zäune eignen. Einer von ihnen - Liguster. Dieser Strauch eignet sich hervorragend zum Formen, da er sich gut verzweigt und leicht beschneidet. Darüber hinaus behält die Pflanze nach dem Schneiden über einen langen Zeitraum die ihr gegebene Form bei. Zu verschiedenen Zeiten erfreut Liguster eine dichte Wand aus hellgrünen, kleinen weißen Blüten und dann dunkel glänzenden Beeren.

    Eigenschaften des Ligustergewöhnlichen

    Liguster - eine Zierpflanze mit grünem Laub, das mit dem Einsetzen des Frosts fällt. Der Schatten der Blätter kann von gelb bis dunkelgrün variieren. Встречаются также сорта с лиловым или голубым оттенками листвы. Цветет кустарник мелкими цветками, собранными в соцветия длиной до 18 см.

    Для выращивания в средней полосе больше всего подходят 4 вида бирючины: обыкновенная, золотистая, плакучая и пирамидальная. Бирючина обыкновенная – самая популярная из всех благодаря своей неприхотливости.

    In der Natur können Sträucher eine Höhe von 3 m erreichen. Sehr lange Früchte im Liguster - bis Januar. Die Pflanze verträgt Frost und vorübergehende Trockenheit gut. Da Liguster in seiner natürlichen Umgebung am häufigsten an Orten mit kalkhaltigem Boden vorkommt, wächst es auch gut auf hellem Boden im Garten. Aber lehmiger und dichter Boden - nicht die besten Substrate zum Pflanzen dieser Kultur.

    Kampf gegen Krankheiten und Schädlinge

    Liguster ist resistent gegen Krankheiten und Schädlinge. Aber mit einem hohen Säuregehalt des Bodens Strauch kann durch Flecken und Mehltau beeinträchtigt werden. Manchmal können Milben, Thripse und Blattläuse darauf abgebildet sein. Bei Auftreten von Pilzkrankheiten und ähnlichen Schädlingen sollten Tankmischungen behandelt werden.

    Pin
    Send
    Share
    Send
    Send