Topfblumen und Pflanzen

Welche Art von Pflanze - Gardenia Jasmin? Merkmale des Wachstums zu Hause

Pin
Send
Share
Send
Send


Viele Menschen träumen davon, schöne Pflanzen in ihrem Zuhause zu haben, Komfort in ihr Zuhause zu bringen, an einen blühenden Sommer in der Kälte zu erinnern und das Auge zu erfreuen. Eine dieser wunderbaren Pflanzen ist die Gardenia Jasmin. Wer möchte nicht auf seinem Fensterbrett eine erstaunliche cremige Blume mit großen doppelten Blütenblättern und glatten Smaragdblättern sehen, die einen köstlichen zarten Duft ausstrahlt?

Jasminförmige Gardenie: eine kurze Beschreibung

Eine schöne Pflanze der Familie Mirenov, die unter Raumbedingungen lebt, ist ein niedriger Strauch mit einer Höhe von 45 bis 50 cm, und wild lebende Arten, die in den Wäldern Japans, Indiens und Chinas leben, erreichen ungefähr 180 cm.

Besondere Aufmerksamkeit verdient Gardenia Jasmin während der Blüte. Die Blüten dieser Schönheit werden 5-7 cm groß, haben eine dichte Struktur und eine zarte weiße Farbe. Ihre Magie und ihr sanfter Geruch können leicht konkurrieren mit dem Duft von Rosen.

Optimale Wachstumsbedingungen

Die jasminförmige Gardenie ist eine launische und anspruchsvolle Pflanze, die zu Hause besonderer Pflege bedarf. Wenn Sie alles richtig machen, um alle Empfehlungen für den Inhalt zu erfüllen, blüht er das ganze Jahr über fließend.

Normalerweise wird eine wählerische Blume jemandem als Geschenk überreicht, und meistens weiß die Person, die das Geschenk erhalten hat, nicht einmal, wie sie die richtige Annäherung an die immergrüne Schönheit finden kann, damit sie nicht stirbt.

Gardenia ist sehr lichtliebend und braucht den ganzen Tag über eine vollwertige Lichtquelle. Schützen Sie den Evergreen jedoch mittags vor direkter Sonneneinstrahlung. Zu diesem Zeitpunkt ist es besser, wenn das Licht gestreut wird.

Daher sind westliche oder östliche Fenster eine hervorragende Option, um den Topf zu platzieren.

Wie pflege ich mich zu Hause?

Nicht jeder Liebhaber kann alle Launen der Gardenie jasminartig ausleben, also züchten Sie sie wie eine gewöhnliche, unprätentiöse Zimmerpflanze nicht empfehlen.

Aber wie oben erwähnt, ist die Hauptsache ein großer Wunsch, Ausdauer und die Anstrengung, alles richtig zu machen, gemäß den vorgeschlagenen Empfehlungen.

Bewässerung und Feuchtigkeit

Ich schlage vor, die Frage, wie man die Gardenia Jasminoid gießt, im Detail zu prüfen, da fast jede Blume Feuchtigkeit benötigt, um richtig zu wachsen, um schön zu bleiben und ein dekoratives Aussehen zu bewahren.

Der Boden der Pflanze sollte immer sein leicht nassDaher ist im Frühjahr und Sommer eine reichliche Bewässerung und im Winter eine gemäßigte Bewässerung erwünscht. Die Idee des harmonischen Vorhandenseins einer Gardenie in einem Topf ist es, das Austrocknen der Erdscholle auf keinen Fall zuzulassen, während es auch in den Wurzeln keine wässrige Stagnation geben sollte.

Zu jeder Jahreszeit sollte Wasser zur Bewässerung weich und nicht kalt verwendet werden (zum Erweichen 2 Tropfen Zitronensaft in einen Liter Flüssigkeit geben). Es ist besser, nicht mit Leitungswasser zu experimentieren, sondern gefiltertes Regenwasser zu bevorzugen.

Es sollte durch die Oberseite des Topfes gewässert werden, und das in der Pfanne gebildete Wasser sollte 20 Minuten nach dem Eingriff abgelassen werden. Eine hohe Luftfeuchtigkeit dieser Blüte ist besonders beim Knospen erforderlich, da sonst die Blütenstände ihre Entwicklung stoppen und abfallen können.

Es wird empfohlen, den Topf in einen Behälter mit feuchtem Sphagnum oder Blähton zu stellen, um die Drainage zu gewährleisten, damit der Boden das Wasser nicht berührt. Befeuchten Sie die Blätter täglich, im Sommer sollte mehrmals täglich gesprüht werden, im Winter - es reicht einmal. Der Eingriff sollte hauptsächlich morgens und nachmittags durchgeführt werden, damit die Krone vor Einsetzen der Dämmerung trocknen kann.

Boden und Dressing

Diese schöne Blume ist auch sehr anspruchsvoll für die Zusammensetzung der Erde. Da er vorrangig einen leicht sauren Boden hat und keinen Kalk verträgt, kann das Land für Azaleen zum Anpflanzen verwendet werden.

Es ist aber auch durchaus realistisch, einen eigenen Boden für Gardenia jasminoid vorzubereiten. Dazu ist es notwendig, Sand, Teile von Grasnarbe, Nadel- und Laubtorf in gleichen Mengen zu mischen. Für die Fütterung von Pflanzen ist es besser, flüssige Düngemitteltypen zu verwenden.

Die Verwendung von Mineraldüngern trägt zur Verbesserung bei und hält sie immer in Form. Bei der Auswahl eines Düngers für Gardenia Jasminoid sollten jedoch Zubereitungen ohne Zusatz von Kalzium bevorzugt werden, da sich die Wirkung sonst umkehren kann.

Erfahrene Züchter empfehlen auch einige "Volks" -Verfahren zur Bodenfütterung. Um die Blüte gesund zu erhalten, geben Sie beispielsweise alle zwei Wochen einen halben Teelöffel Aktiferrin (das Medikament wird in der Apotheke verkauft) in ein halbes Glas Wasser und gießen Sie die wachsende Gardenie ein. Für eine erwachsene Blume ist es jedoch besser, diese Flüssigkeit wöchentlich zu geben.

Eine große Rolle bei der erfolgreichen Kultivierung und Pflege von Hygieneschnitten spielt nach jeder Blüte eine jasminförmige Gardenie. Dieses Verfahren regt das Wachstum der Blume perfekt an und erhält ihren dekorativen Zustand.

Kranke und schwache Blattstecklinge sowie Stecklinge mit verblassenden Blüten sollten sofort entfernt werden. Die verbleibenden Triebe nach dem Beschneiden können zur Vermehrung der Pflanze verwendet werden.

Features Pflege im Winter

Der Hauptfeind der Gardenie im Winter sind Zugluft. Es ist auch notwendig, die zulässige Mindesttemperatur von nicht weniger als +16 ° C einzuhalten, da die Pflanze, die unter einem Überschuss an Feuchtigkeit leidet, zu verblassen beginnen kann, die Blätter ihren einzigartigen Ton verlieren und die Knospen ohne Öffnen abfallen. Im Winter sind die Fensterbänke zur Südseite gut für die Pflanzenplatzierung geeignet.

Wie man zu Hause Gardenien umpflanzt

Es ist ratsam, alle paar Jahre eine jasminförmige Gardenie zu transplantieren, jedoch auf keinen Fall während der Blüte, da sonst die Knospen abfallen können. Eine Transplantation einer Pflanze erfolgt auf folgende Weise:

  • Zuerst müssen Sie die Gardenie aus dem Topf nehmen und die Wurzeln des alten Bodens vorsichtig abbürsten und für die auf der Verpackung angegebene Zeit in die Lösung (Raumtemperatur) des Biostimulators geben.
  • Am Boden des Topfes sollte eine gedämpfte Drainage platziert werden, dann Sand, dann eine Schicht Holzkohle und dann Erde darüber.
  • Während der Vorbereitung des Bodens zum Umpflanzen war die Gardenie gut genährt und in Lösung. Jetzt sollte man vorsichtig sein und versuchen, das Wurzelsystem nicht zu beschädigen, in mehrere Triebe aufteilen, die Wurzeln verteilen und in einen Topf geben, den Boden leicht bestreuen.
  • Nachdem die Blume erfolgreich in den Topf „zurückgewandert“ ist, sollte der Rest des Biostimulators hineingegossen und an einem warmen Ort platziert werden, an dem die direkten Sonnenstrahlen und Zugluft sie nicht stören.
  • Nach dem Pflanzen sollte nicht sehr oft gewässert werden, sondern die Pflanze erst dann "trinken", wenn die Erde ein wenig austrocknet, etwa 2 Zentimeter tief.

Fortpflanzung: Bewurzelung Stecklinge

Bei der Gardenie erfolgt die Jasminoid-Fortpflanzung hauptsächlich durch die apikalen Stecklinge. Üblicherweise werden zu diesem Zweck Halbhölzer mit einer Länge von etwa 10 Zentimetern ausgewählt.

Schneiden Sie sie im Frühjahr oder frühen Herbst. Es entsteht eine Art Gewächshaus: Der geschnittene Stiel wurzelt sofort im Boden und wird dann mit einem Glas abgedeckt. Und wenn er, erwachsen und stark, Wurzeln freisetzt, wird er in einen permanenten Topf verpflanzt. Um die Pflanze schöner und buschiger zu machen, wird der Stiel nach Anpassung in einem Topf leicht nach oben gesteckt.

Wurzelempfehlungen:

  • Das Wurzeln von Gardenien erfolgt am besten in einem Substrat aus Flusssand und Torf (im Verhältnis 1: 1).
  • Vor dem Einpflanzen der Stecklinge in das Substrat müssen diese in einer sehr schwachen Kaliumpermanganatlösung aufbewahrt und vorzugsweise in "Kornevin" (Wurzelbildungsstimulator) getaucht werden.
  • Die Teplichka kann sowohl aus einer Dose als auch aus einer Plastiktüte gebaut werden.
  • Wurzelstecklinge sollten eine Temperatur von +25 ° C haben.
  • Das Gewächshaus muss jeden Abend belüftet und der Untergrund feucht gehalten werden.
  • Für die Pflege der Stecklinge sollte genau das gleiche gelten wie für die Blüte selbst.

Gardenia zu Hause kann versuchen, mit Samen zu wachsen, aber es ist sehr schwierig, da diese schnell ihre Keimfähigkeit verlieren. Außerdem muss man sie im Laden auswählen können.

Im Frühjahr werden die Samen in den richtigen Boden gesät (die Mischung ist die gleiche wie für die Stecklinge), mit einer 3 bis 5 mm dicken Erdschicht bedeckt und dann vorsichtig mit einer Sprühflasche gedrückt und angefeuchtet.

Dann wird der Samentopf mit einem Gewächshaus bedeckt und auf das südliche Fensterbrett gestellt. Etwa einen Monat später sollten einige Samen aufgehen (ungefähr 2/3). Jetzt sind sie etwas weiter von der Sonne entfernt und wachsen weiter, zuerst in ihrer Gesamtkapazität und dann getrennt.

Warum werden die Blätter gelb und fallen

Es gibt viele andere Probleme, auf die Hobbygärtner stoßen können, wie z. B. das Vergilben von Blättern. Ich schlage vor, die möglichen Gründe für die Gardenie Jasminoid zu analysieren.

Tatsache ist, dass die Vergilbungssymptome der Blätter durch verschiedene Faktoren verursacht werden, von denen der erste eine unsachgemäße Transplantation ist. Kleine Wurzeln, die für die Ernährung der gesamten Pflanze verantwortlich sind, werden beim Ersetzen des Bodens geschädigt. Infolgedessen tritt bei Gardenia jasminoid eine furchterregende Gelbfärbung auf, und die Blätter fallen schnell herunter (mehrere pro Tag).

Andernfalls kann die Blume mit einem Schild krank sein. Dies ist eine unangenehme Infektion, die auch zu einer Gelbfärbung der Blattplatte führt. Auf der Rückseite befinden sich braune Flecken, die sich leicht entfernen lassen, ohne das Blatt zu beschädigen.

Ein weiterer Grund für den schlechten Zustand der Pflanze ist die Bewässerung mit zu hartem Wasser, wodurch der Säuregehalt des Bodens gestört wird und die Pflanze kein Eisen mehr richtig aufnimmt.

Sie werden es keine Sekunde bereuen, diese wundervolle Pflanze mit berauschendem Aroma ins Haus gebracht zu haben. Die Hauptsache ist, sich an alle Ratschläge zu halten und alle Launen der ungezogenen Gardenie zu befriedigen, und dann wird die Fürsorge für sie und ihre Originalität Ihnen die positivsten Emotionen bringen.

Charakteristisch

Die jasminförmige Gardenie (Gardenia jasminoides) ist ein Vertreter der zahlreichen Familie Marenov. Diese Art ist für die häusliche Zucht geeignet. In der Natur wachsen Sträucher auf dem afrikanischen Kontinent, in Asien:

  1. China
  2. Taiwan
  3. Japan
  4. Ryukyu-Inseln.
  5. Indien

Es wächst dort, wo es warm und feucht ist, bevorzugt aber auch halbschattige, saure und durchlässige Böden. In freier Wildbahn wächst es von 1,5 bis 3 Meter hoch. Auf der Fensterbank ist nicht mehr als ein halber Meter. Die Blätter sind groß, glatt, hellgrün und glänzend.

Der Blütenstrauch unterscheidet sich in dekorativen Blättern, ganzjährig ist er grün und üppig. Blattgröße 10 cm in der Länge. Die Blüten sind einzeln oder in Blütenständen von 4-6 Stück gesammelt. Grundsätzlich haben sie weiße Farbe, es gibt jedoch gelbe, rosa, Vanilletöne.

Das Aussehen des Blütenstandes in Form ähnelt einer Pfingstrose oder einer ausgewachsenen Rose. Blütenblätter sind glatt, aber es gibt Sorten, die eine Frottier- oder halbgefüllte Textur haben. Blütengröße 6-8 cm im Durchmesser.

Nicht weniger leidenschaftlich über die außergewöhnlichen Pflanzen und Züchter, durch deren Bemühungen verschiedene Sorten gezüchtet wurden. Unter den beliebtesten Arten solcher Gardenien:

  • Chuck Heyes.
  • Schönheit
  • Amy.
  • Belmon
  • Geheimnis
  • Radikans.
  • Variegata
  • Radikan Variyegata.
  • Goldene Magie.

Sehen Sie sich das Video über Gardenia in Jasminform an:

So sieht eine jasminförmige Gardenie aus:




Wie schon gesagt Pflanze liebt sauren Boden, pH 4,5-5,5. Im Laufe der Zeit wäscht das Wasser jedoch saure Substanzen ab und die Erde wird alkalisch. Daher ist es wichtig, das Wasser zur Bewässerung einige Male im Monat mit Zitronensäure, Saft oder Torf anzusäuern. Das Land sollte leicht, locker und fruchtbar sein.

Die Kapazität des Wurzelsystems hängt von der Zusammensetzung des Bodens ab.

Zur Selbstvorbereitung des Untergrundes werden folgende Komponenten benötigt:

  1. grüner Boden
  2. Rasenboden
  3. Nadelboden
  4. torf
  5. grober Sand.

Natürliches Backpulver wird nicht überflüssig, sie verwenden hauptsächlich Perlit oder Vermiculit. Diese Substanzen können durch Sand ersetzt werden. Die Gesamtkomponente der Zusatzstoffe sollte nicht mehr als ein Drittel der Gesamtmasse des Erdgemisches ausmachen. Vergessen Sie nicht die Entwässerung, die beste Option wäre - Blähton, vorgekochtum das Salz aus den Poren zu entfernen.

Alle Details zur Auswahl von Erde, Topf und Dünger für Gardenien finden Sie hier.

Wie pflege ich mich nach dem Kauf?

Kürzlich erworbene Gardenien sollten nicht gestört werden. Sie braucht Zeit, um sich von dem mit dem Transport und dem Standortwechsel verbundenen Stress zu erholen.

Seien Sie nicht beunruhigt, wenn bei Ihrer Ankunft zu Hause Gardenia Knospen fallen lässt. Damit reagiert sie auf einen Wohnortwechsel, einen Umzug.

Die Anpassungszeit beträgt in der Regel 2-3 Wochen, nicht mehr. Am Ende dieser Periode oder nach der Blüte sollte eine exotische Schönheit verpflanzt werden. Das Verfahren ist notwendig, da der Boden, in dem es verkauft wurde, arm ist, keine nützlichen Substanzen enthält. In diesem Artikel erfahren Sie mehr über die Nuancen der Gardenientransplantation.

Während der Herbst- und Frühlingsperiode ist es notwendig, eine Zimmergartenie zu füttern. Im zeitigen Frühjahr beginnt das aktive Wachstum, die Blüte muss zusätzlich gefüttert werden, und im Herbst und Winter können Sie keine Dünger verwenden.

Füttern Sie die Blume sollte 2 mal im Monat sein. Die Konzentration ist zweimal schwächer als in der Anleitung angegeben, um die Pflanze nicht zu überfüttern. Gardenia reagiert gut auf organische und mineralische Düngemittel. Verwenden Sie komplexe Zubereitungen von flüssiger Konsistenz für Azaleen oder für Blütenpflanzen.

Es ist auch gut, die Blatternährung durch Besprühen mit Gründünger durchzuführen. Diese Prozedur wird eine pro Woche ausreichen.

Spektakuläre, kompakte Form wird durch Trimmen erreicht. Dennoch stimuliert dieser Prozess das Wachstum und die langfristige Blüte der Pflanze. Die Bildung der Krone erfolgt nach der Blüte, nämlich im Herbst. Zuallererst werden kranke, beschädigte und unterentwickelte Prozesse entfernt, die der Blüte mehr Kraft verleihen.

Während der Vegetationsperiode kneifen sie die Seitentriebe, so dass der Busch üppiger und ordentlicher aussieht. Nach dem Pflücken blühen Gardenien dicker und damit gesunde Stecklinge nicht verschwinden, können sie als Pflanzgut verwendet werden.

Wann und wie blüht es?

Die Blütezeit beginnt im März und dauert bis September. Zuerst bereitet sich die Gardenie auf den Prozess vor, Knospen erscheinen irgendwo von April bis März. Während dieser Zeit muss die Blume sorgfältig gepflegt werden. Es ist verboten, Gardenien neu zu pflanzen. Es ist ausgeschlossen, sie auch nur zu mischen oder zu bewegen und die Blüten zu berühren. Schon der kleinste Defekt kann zu einem Zurücksetzen der Knospen führen.

Ich möchte auch bemerken, dass die Blumen nicht alle auf einmal blühen, sondern im Gegenzug. Daher wachsen auf einem grünen Strauch mehrere schneeweiße Knospen, die 2 Monate lang reifen. A blühende Blume hält Gardenie für ca. 4 Tage. Verblasste Blütenstände sollten sofort abgeschnitten werden, um neue zu bilden. In diesem Material erfahren Sie, warum Gardenien nicht blühen und wie sorgfältig sie Knospen bilden.

Wie verpflanzen?

Vor dem Umpflanzen müssen Sie selbst ein Qualitätssubstrat kaufen oder vorbereiten und außerdem einen Qualitätstopf auswählen. Dieser Vorgang sollte alle 3 Jahre durchgeführt werden, da das Root-System bei Bedarf wächst.

Der Prozess der Bodenerneuerung wird normalerweise im zeitigen Frühjahr durchgeführt, notwendigerweise nach der Blüte. Jasmin Gardenie verträgt, wie die meisten Pflanzen, keine Transplantation. Für eine einfachere Anpassung und eine schnelle Wiederherstellung ist es besser, die Umlademethode zu verwenden:

  1. reichlich Wasser in die Erde geben und die Pflanze mit einem Erdballen aus dem Topf nehmen,
  2. eine dicke Schicht Drainage auf den Boden des neuen Topfes geben,
  3. Gardenie mit der Erde in einen Topf geben und mit einer Erdmischung bestreuen.

Lebensdauer beim Wachsen zu Hause

Im natürlichen Verbreitungsgebiet können wilde Gardenien 15-20 Jahre überleben. Im Haus oder in der Wohnung verkürzt sich dieser Zeitraum natürlich erheblich. Unter günstigen Bedingungen und Aufmerksamkeit kann eine exotische Schönheit bis zu 10 Jahre alt werden. Wenn die Parameter des Raums oder der Pflege nicht zur kapriziösen Blume passen, beträgt die Dauer weniger als 1 Jahr.

Meistens blühen junge Menschen besser, daher wird empfohlen, sie nicht länger als 4 Jahre zu halten, aber es ist besser, mehrere junge Pflanzen gleichzeitig zu züchten.

Ursachen von Krankheiten und Behandlungsmethoden

Warum erfahrene Züchter nachdrücklich empfehlen, die Empfehlungen für die Pflege von Gardenien zu befolgen, weil die Nichteinhaltung der erforderlichen Parameter natürlich die Gesundheit der Pflanze beeinträchtigt.

  • Warum färben sich die Blätter gelb? Dies kann durch eine Beschädigung des Wurzelsystems infolge eines falsch gewählten Bewässerungssystems verursacht werden. Sowohl übermäßige Feuchtigkeit als auch Feuchtigkeitsmangel wirken sich negativ auf die Wurzeln aus, und infolgedessen sieht es gelb aus, manchmal mit braunen Blättern. Es ist auch möglich, dass die Innentemperatur niedrig ist und die Bodenzusammensetzung nicht stimmt.
  • Warum blüht nicht? Опадание бутонов сигнализирует об сильных колебаниях температурного режима, избытке или недостатке влаги, сквозняках, перемещении горшка, пониженной влажности воздуха. В период бутонизации гардения чутко реагирует на все изменения окружающей среды, поэтому отрегулируйте полив, повысьте влажность и исключите сквозняки, что избежать отказа от цветения.
  • Weiße Flecken auf den Blättern weisen auf die Entwicklung der Krankheit Chlorose hin, die mit Eisenmangel einhergeht. Wie rette ich die Pflanze? Füttere es mit eisenhaltigen Präparaten, zum Beispiel Ferovit. Verfahren werden bis zur vollständigen Genesung der Blume und später zur Vorbeugung durchgeführt.
  • Die Blätter werden schwarz und fallen ab. Zuallererst sind die unteren Blätter beschädigt, was bedeutet, dass es ein Problem mit den Wurzeln, Überschwemmungen oder Nährstoffmangel gibt. Möglicherweise hat sich der Boden verdichtet, es besteht kein Luftzugang, außerdem sollten die Drainagelöcher beachtet werden, wenn sie verstopft sind - sauber. Wenn die Krone geschwärzt ist, müssen Sie nach Insektenschädlingen suchen.
  • Aussehen von trockenem Laub - ein Zeichen von unsachgemäßer Transplantation, gestörter Bewässerung, fehlender Sonne oder Kraft. Um solche Probleme zu beseitigen, müssen Sie ein Befeuchtungssystem einrichten, die Blume füttern und an einem Ort mit guter Beleuchtung neu anordnen.

Über alle Probleme mit den Blättern der Gardenie haben wir in diesem Artikel ausführlich geschrieben.

Gardenien sind häufig Angriffen durch Rinnen, Spinnmilben und Blattläuse ausgesetzt. Bei diesen Parasiten wird die Bekämpfung mit Hilfe von Insektizidpräparaten durchgeführt:

Die Anzahl der Behandlungen richtet sich nach dem Ausmaß der Schädigung der Gardenie. Grundsätzlich sollten 3 Eingriffe mit einer Pause von 10-14 Tagen durchgeführt werden.

In einem anderen Artikel erfahren Sie mehr über die Krankheiten und Schädlinge dieser Pflanze.

Gardenia Jasminoid

Gardenia besteht nicht nur aus schönen Blumen mit einladendem Duft, sondern auch aus dunkelgrünen dekorativen Blättern, die die Schönheit der Blütenstände betonen. Im Winter setzt die Pflanze einen einzigartigen, äußerst ästhetischen Akzent im Haus.

Jasminförmige Gardenien können in Form eines kleinen Busches erworben werden, der mehrere zehn Zentimeter groß ist. Es ist erwähnenswert, dass die Höhe der Pflanze im Laufe der Zeit mehr als einen Meter betragen kann, abhängig von der Sorte, an einheimischen Orten hat sie die Form eines kleinen Baumes.

Der immergrüne Strauch beeindruckt mit ledrigen, länglichen, lanzettlichen, dunkelgrünen Blättern mit zusätzlichem Glanz, gegen die die Blütenstände großartig aussehen. Die Art zeichnet sich durch einzelne, wohlriechende Blüten aus, die Sorten sind vielfältiger - einfache, halbgefüllte und gefüllte Blüten. Die Farbe der Blüten ist weiß bis cremig, wenn sie blühen, werden sie mehr gelb. Die Blütezeit fällt auf die Sommermonate, aber es ist erwähnenswert, dass die weit verbreitete Sorte „Veitchii“ im Winter blüht.

Jasminförmige Gardenie, charakterisiert durch einen intensiven Geruch, ähnlich dem Geruch von Jasmin. Die Ähnlichkeit spiegelt sich im Namen der Pflanzenart wider.

Herkunft

Die Heimatorte von Gardenia Jasmin befinden sich auf dem asiatischen Kontinent in China, Japan und Taiwan. Bewachsen mit tropischen Wäldern, ua mit Rhododendron und Azalee. In der Natur haben sie einzigartige Entwicklungsbedingungen, fühlen sich schlechter zu Hause und zeichnen sich durch höhere Anforderungen aus.

Andere Pflegeverfahren

Unter den anderen Verfahren im Zusammenhang mit der Kultivierung von Gardenien ist der Antrag auf Bewässerung von warmem Wasser zu erwähnen. Die Pflanze mag keine kühle Erde.

Die Blume sollte mit einem weichen und feuchten Tuch von Staub gereinigt werden.

Um eine kompakte Form der Pflanze zu erhalten, wird die Gardenie im Frühjahr beschnitten. Das Abschneiden der Triebe ist erlaubt - die Möglichkeit, Gardenie in Form eines sehr originellen Stammbaums zu erhalten.

Wachsende Probleme

Beim Anbau von Gardenien kann es zu vielen Widrigkeiten kommen, die in der Regel aufgrund von Kulturfehlern zu Hause auftreten und nicht der häuslichen Pflege von Gardenien folgen.

Gleich zu Beginn ist anzumerken, dass Gardenie eine acidophile Pflanze ist und das Substrat einen angemessenen pH-Wert haben muss. Wenn wir die Pflanze vernachlässigen und ihr ein alkalisches Substrat geben, wird dies die Aufnahme der relevanten Nährstoffe einschränken und dazu führen vergilbte Blätter unter Beibehaltung der grünen Adern. Eine unterirdische Versauerung, weiches Wasser und geeignete Düngemittel sind die Grundlage für den Schutz von Gardenien vor Chlorose.

Bei kühlem Wetter kann die Pflanze von den Blättern fallen, Blätter werden schwarz, Knospen fallen, auch bei zu geringer Luftfeuchtigkeit. Bei hohem Boden-pH-Wert oder nach Pflanzentransplantation können Knospen abfallen.

Bei Feuchtigkeit können sich Knospen bilden bräunliche FleckenAn einem stark sonnigen Ort können Verbrennungen auftreten.

Pflanze zu niedrig mit blasse und kleine Blätter, Nachfüllen von Nährstoffmängeln erforderlich, in einen hellen Raum bringen.

Von den Schädlingen sollte man Angst vor Spinnmilben, Schrecken, mehligen Würmern und Thripsen haben.

Bewerbung

Eine jasminförmige Gardenie ist ein Beispiel für eine Zierpflanze, die für die häusliche Pflege und den Anbau problematisch ist, aber einen Versuch wert ist, sie endet nicht immer mit einem Versagen. Die Pflanze toleriert nicht die Küche, sondern toleriert ein kühles Wohnzimmer, nur im Gewächshaus können optimale Entwicklungsbedingungen erzielt werden.

Es stellt einen interessanten Akzent in der Innenarchitektur dar, gewachsen für Blumensträuße und als Boutonniere verwendet.

Aufgrund des hohen dekorativen Stils und des schönen Aromas lohnt es sich, eine wechselhafte, aber einzigartige Gardenie zu züchten.

06.06.2018 admin Kommentare Keine Kommentare

Gardenia Jasmin (ardenia jasminoides) ist einer der Vertreter der Familie Marenov. Blumen werden von Gärtnern wegen ihres Aromas und ihrer langen Blüte sehr angezogen. Je nach Sorte kann es zu verschiedenen Jahreszeiten blühen.

Sein Name Gardenia Jasmin, erhielt dank des ungefähren Geruchs einer Blume Jasmin.
China gilt als die Heimat, aber die Blume kann in Indien, Taiwan und Japan gefunden werden. In einem kühlen Klima wird Gardenia Jasmin in Gewächshäusern und Wintergärten angebaut, auch unter geeigneten Bedingungen ist es zu Hause gut geeignet. Der Strauch ist sehr anstrengend und kann mit einer leichten Drehung des Topfes während der Reifung alle Knospen abwerfen.

Beschreibung: Der dekorative Blütenstrauch erreicht in seiner natürlichen Umgebung eine Höhe von 2 m und bevorzugt schattige, aber gut beleuchtete Gebiete mit einer sauren Bodenzusammensetzung und einer guten Drainage, um die Feuchtigkeit abzuleiten. Bevorzugt Höhen von 200 bis 500 m über dem Meeresspiegel.

Unter Raumbedingungen darf die Höhe 50-60 cm nicht überschreiten.

Die Blätter sind glatt, gleichmäßig grün oder dunkelgrün, glänzend, lanzettlich, mit einer Schärfe an der Basis, Länge 8-10 cm. Die Triebe sind glatt.

Einzelne Blüten, die sich in den Achseln der Blätter befinden, sich aber manchmal in Blütenständen von 3 bis 5 Blüten an den Spitzen junger Triebe sammeln können.

Blüht weiß oder cremefarben, gefüllte Blüten. Die Blüte findet oft von Juli bis Oktober statt, aber alles hängt von der Vielfalt und den Haftbedingungen ab.

Gardenia Jasmin Sorten

Lange Zeit bauten Gärtner viele Sorten an, darunter die beliebtesten:

  • Chuck Hayes - bis zu 2 m, mit gefüllten Blüten. Nicht schlecht vertragen niedrige Temperaturen. Es blüht den ganzen Sommer über.
  • Schönheit - Blüte von Sommer bis Mitte Herbst. Es blüht mit großen weißen Blüten, die oft im Garten verwendet werden.
  • Amy - dunkelgrüne Blätter und gefüllte Blüten 10-12 cm, geben einen raffinierten Look. Mai 2 mal im Jahr blühen, im Winter und ab Mittsommer.
  • Geheimnis - Höhe 1,7 - 2 m, große dunkelgrüne Blätter. Blumen erreichen 14 cm, Frottee. Die Blüte erfolgt zweimal im Jahr.
  • Belmont - Eine beliebte Sorte bei Gärtnern, die gegen niedrige Temperaturen und Krankheiten beständig ist. Große Blätter sind eiförmig mit Blüten bis zu 10 cm und einem sehr angenehmen Aroma.
  • Radikans ist ein 0,6–1 m hoher und bis zu 1,5 m breiter Strauch mit kleinen, glitzernden Blättern. Blumen Frottee, 3 - 4 cm Oft als Bonsai verwendet. Es blüht vom Hochsommer bis zum Spätherbst.
  • Golden Magic - Blüte hat eine andere Farbe und ist sehr lang.
  • Variyegata - Der Strauch ist mittelgroß und bis zu 1 m hoch mit bunten Blättern und duftenden Blüten von 6 bis 8 cm.

Gardenia Jasmine - Pflege und Wartung

Ort und Beleuchtung: Bevorzugt helles Umgebungslicht. Zur Mittagszeit müssen Sie vor direkter Sonneneinstrahlung schützen, insbesondere wenn Sie sich auf der Südseite befinden. Bevorzugt Südwest- oder Südostfenster.

Im Winter braucht es zusätzliche Beleuchtung mit Leuchtstofflampen, sonst beginnt die Blüte nicht.

In gemäßigten Breiten wird die Blüte im Sommer im Halbschatten ins Freie getragen. In einem warmen südländischen Klima leben, das morgens und abends besprüht und beschattet werden muss. Zum Zeitpunkt des Auftretens von Knospen kann der Topf nicht gedreht werden, ist auch sehr empfindlich gegen Lichtwechsel und kann alle Blüten zurücksetzen. Vor Regen und Zugluft schützen.

Temperatur: Die optimale Temperatur in der heißen Jahreszeit beträgt 21–24 ° C. Ab dem Herbst sinken die Anzeigen langsam auf 18–20 ° C. Oft wird die Temperatur auf 15–18 ° C gesenkt, was den Lichtmangel im Winter ausgleicht und die Erschöpfung der Blüte verringert. Gardenia Jasminoid, kann kurzfristige Abnahmen bis 10 ° C sicher tolerieren. Hohe Temperaturen im Winter, führt zum Absinken der Nieren, es ist notwendig, künstliches Licht hinzuzufügen.

Luftfeuchtigkeit: Bevorzugt hohe oder moderate Luftfeuchtigkeit. Niedrige Luftfeuchtigkeit reduziert die Blüte, die Blüten werden stumpf und klein. Erhöhen Sie die Luftfeuchtigkeit auf verschiedene Arten.

Morgens und abends aufsprühen, dabei den Boden bedecken und die Knospen so gut wie möglich schonen. Während der Blütezeit wird das Sprühen häufig unterbrochen, Feuchtigkeit, die sich auf dem Blütenblatt ansammelt, verursacht das Auftreten dunkler Flecken auf der Oberfläche. Das verwendete Wasser ist warm, einige Grad über dem Lebensraum.

Sie können den Topf auf ein Tablett mit angefeuchteten Steinen oder Moos stellen, aber der Topf sollte die Flüssigkeit nicht berühren.

Boden: Benötigt für alle Gardeniensorten sauren oder leicht sauren Boden.

Sie können fertige Mischungen für blühende Zierblumen (Azaleen) kaufen oder Ihre eigenen herstellen. Zutaten: Torf, Sand, Nadel- und Grasland in gleichen Mengen. Der Untergrund sollte gut Wasser und Luft durchlassen. Mit der Zeit nimmt der Säuregehalt ab. Um das gewünschte Niveau aufrechtzuerhalten, wird mit saurem Wasser gewässert.

Bewässerung: Wasser zum Gießen wird warm, getrennt oder weich verwendet. Von Frühling bis Frühherbst muss die Gardenia Jasminoid reichlich gegossen werden. Zum Trocknen der oberen Schicht durchführen.

Vom Herbst bis zum Frühlingsbeginn wird die Bewässerung erheblich reduziert, sodass die oberste Schicht des Wassers 2-3 Tage lang halbtrocken bleibt. Anschließend wird erst die nächste Bewässerung durchgeführt. Gießen Sie kein Wasser in die Pfanne, um eine gleichmäßige Feuchtigkeitsverteilung zu erzielen. Es ist besser, beruhigt oder weich zu verwenden. Es kann gekocht, abgekühlt und gewartet werden, bis sich das Sediment auf dem Boden abgesetzt hat. Dann die obere Schicht abtropfen lassen. Verwenden Sie Wasser mit Raumtemperatur oder ein paar Grad höher.

Um eine saure Umgebung zu erhalten, fügen Sie Zitronensaft hinzu (für 1 l. 2-3 Tropfen). Gardenia absorbiert und assimiliert Nährstoffe aus dem Boden nur unter sauren Bedingungen. Übermäßiges Gießen oder ein zu trockener Erdraum schaden dem Busch.

Transplantation: Junge Pflanzen werden jedes Jahr im zeitigen Frühjahr umgepflanzt.

Erwachsene werden nach Bedarf alle paar Jahre verpflanzt, wenn die Wurzeln um den gesamten Erdraum gewickelt sind.

Oft wird die Blume nicht umgepflanzt, sondern umgeschlagen, wobei eine frische, nahrhafte saure Bodenschicht hinzugefügt wird. Manchmal reicht es aus, nur die oberste Ebene zu wechseln.

Beschneiden: Das Beschneiden ist erforderlich, da der Busch unmittelbar nach der Blüte wächst. Die Hälfte des Sprosses beschnitten, wird es auch oft als Schnitt für die Zucht verwendet.

Beschnitten wie getrocknete Triebe und dicht gekeimt.

Im zeitigen Frühjahr kneifen die Triebe, so erreicht Buschpomp.

Fortpflanzung: Gardenia jasminförmig im Laufe der Jahre verliert an Blüte und Charme, aber Sie können die Pflanze jederzeit durch Schneiden verjüngen. Der Trieb wird nach der Blüte während des Beschneidens oder im Frühjahr vor dem Einsetzen der Knospung abgeschnitten.

Der Schnitt wird zuerst in den Stimulator (eine schwache Lösung von Kaliumpermanganat) und dann in eine Mischung aus Sand und Torf in den gleichen Anteilen gegeben. Schneiden Sie die Flucht nicht kürzer als 10-12 cm. Der Stiel kann sich im Wasser festsetzen.

Fassungsvermögen mit einem Glaskolben (Gefäß) abgedeckt und regelmäßig lüften. Gleichzeitig bleibt die Bodenfeuchtigkeit konstant erhalten, sie wird reichlich bewässert und auf einer Temperatur von 24 Grad gehalten. Nach einem Monat sollten die Wurzeln erscheinen, um den Prozess zu beschleunigen, verwenden Sie die Bodenheizung.

Nach dem Auftreten des Wurzelsystems wird der Stiel in den Boden verpflanzt. Zusammensetzung: Sand, Torf, Nadel- und Grasland in gleichen Mengen. Alles gründlich mischen. Zuvor auf ¼ Teil des Topfbodens den Blähton abtropfen lassen. Der Topf sollte ein Loch im Boden haben.

Top Dressing: Füttern Sie die Pflanze 2 mal im Monat, beginnend im Frühjahr und endend im August. Nach der Transplantation muss ein Monat Ruhe eingehalten werden. Gekaufte Düngemittel verwenden eine saure Base. Sprühte auch 1 Mal pro Woche mit einer schwachen Lösung auf Mineralbasis. Die Basis der Fütterung ist die Pflege des sauren Bodens. Im Winter düngen unter Vergilbung der Blätter, Magnesiumsulfat oder Eisen in Form von Sprühen.

Schädlinge: Gardenia wie Jasmin sowie andere Sorten sind von einem Schild, Blattläusen, Mehlwanzen, Spinnmilben befallen.

Die Schwierigkeiten der Pflege und ihre Lösung

Es gibt keine Blüte. Eine häufige Ursache sind hohe Temperaturen, niedrige Luftfeuchtigkeit oder Lichtmangel. Besprühen Sie den Strauch regelmäßig und stellen Sie den Topf auf ein Tablett mit nassen Steinen oder Blähton. Wenn es nicht möglich ist, die Temperatur zu senken, verlängern Sie das Tageslicht mit Leuchtstofflampen.

Bud fallen. Es gibt viele Gründe. Die Blume ist äußerst empfindlich gegenüber starken Schwankungen der äußeren Umgebung und Verstößen gegen die Pflegestandards.

  • unzureichende Beleuchtung
  • plötzliche Änderungen der Temperatur oder der Beleuchtung
  • Entwürfe
  • Drehen des Topfes um seine Achse oder Ändern der Position, wenn die Knospen erscheinen (tritt häufig auf)
  • übermäßiges Gießen oder Austrocknen von erdigem Koma
  • Luftfeuchtigkeit 50% und weniger, vorausgesetzt hohe Lufttemperatur

Die Blüte ist zum Zeitpunkt der Knospung äußerst empfindlich. Seien Sie vorsichtig und ergreifen Sie keine schnellen Maßnahmen, um den Lebensraum oder das Mikroklima zu verändern.

Beginnen Sie, gelbe Blätter zu färben. Bewässerungsmodus verletzt oder unzureichende Fütterung.

  • Oft ist die Ursache ein leicht saures Substrat. Erhöhen Sie den Säuregehalt, indem Sie zum Gießen 2-3 Tropfen Zitronensaft auf 1 l geben.
  • Einer der Gründe: unzureichende oder übermäßige Bewässerung. Verfolgen Sie die oberste Schicht der Erde und bewässern Sie sie erst, nachdem die oberste Schicht getrocknet ist. Die Flüssigkeit sollte nicht in der Pfanne bleiben.
  • Schädlinge befallen Pflanzen. Verwenden Sie Mittel zum Besprühen von Schädlingen, Sie können sie in der Sektion Schädlinge von Zimmerpflanzen bestimmen.
  • Manchmal verursacht Wasser selbst (hart) eine Gelbfärbung des Laubs.

Flecken auf den Blütenblättern. Während des Sprühens (Befeuchten) ist Feuchtigkeit eingetreten oder die jasminförmige Gardenie wird mit zu kaltem oder hartem Wasser bewässert.

Bitte bewerten Sie den Artikel.

Artikel Bewertung: 5 teilgenommen 6 Stimmen.

Woher weißt du, Gardenia Jasmin?

Zu Hause kann ein erwachsener Busch eine Größe von 50 bis 180 cm erreichen. Es hat stark verholzte Triebe mit glänzenden Blättern und duftenden großen Blüten. Zweimal im Jahr blüht Gardenia ein Foto in der Natur. In der Kultur entstanden großblumige Formen mit einer langen Blütezeit.

Es ist jedoch nicht einfach zu wachsen und auf blühende launische Schönheiten zu warten. Es ist schwierig, das gewünschte Mikroklima zu schaffen und es zu Hause unverändert beizubehalten. Bei der geringsten Abweichung in der Pflege von Gardenien reagiert die Jasminform mit einer Veränderung der Farbe der Blätter, dem Verblassen, dem Fallenlassen von Blumen und dem Abdecken. Lesen Sie über die Affen!

Auch längeres schlechtes Wetter kann die Stimmung eines tropischen Gastes trüben. Lichtmangel führt zum Verblassen der Pflanzen. Es ist wichtig, die Hintergrundbeleuchtung Sissy zu organisieren, um Stress abzubauen. Darüber hinaus gibt es jetzt spezielle Leuchtmittel. Verträgt die Pflanze nicht:

  • längere Zeit direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt
  • trockene Luft
  • unsachgemäße Bewässerung und Ernährung,
  • unangenehme Temperatur.

Die Blüte erfolgt an den Triebspitzen und der Achsel, näher am Licht. Das jährliche Beschneiden von Holzzweigen ermöglicht es Ihnen, den Strauch dekorativ zu gestalten und Pflanzenmaterial für die Fortpflanzung zu liefern.

In den fürsorglichen Händen der erfahrenen Gastgeberin wird Gardenia Jasmin, Foto, mit einem strahlenden Aussehen und einem exquisiten Aroma von Blumen begeistern. Das Aroma ist stark und im Schlafzimmer ist kein Platz für eine Blume.

Wenn Sie eine Pflanze pflegen, müssen Sie wissen, dass alle Teile der Blume giftig sind und Sie sollten mit Schutzhandschuhen arbeiten.

So pflegen Sie Gardenia Jasmin

Pflanzenpflege ist es, ein angenehmes Umfeld dafür zu schaffen. In einem Wohnumfeld wird das erforderliche Mikroklima in einem begrenzten Volumen durch ständige Pflege der Blume erreicht. So ist es notwendig zu erstellen:

Die Hauptbedingung ist das Fehlen scharfer Klimaveränderungen, auf die die jasminartige Gardenie schmerzhaft reagiert.

Ein Ort mit einem guten diffusen Licht wird für eine lange Zeit gewählt. Eine Blume wird nicht nur neu angeordnet, sie kann auch nicht gedreht werden, da sie sonst Knospen fallen lässt. Daher ist das Südwest- und Südfenster an heißen Tagen mit Beschattung genau richtig. Günstigerweise bezieht sich die Blüte auf den offenen Balkon und die Loggia sowie auf eine Terrasse vor dem Haus. Im Winter benötigt Gardenia eine Hintergrundbeleuchtung mit einer Leuchtstofflampe oder einer LED-Lampe, die Luft wird von einer Glühlampe erwärmt.

Соблюдение температурного режима гардения жасминовидная в уходе требует неукоснительно. Летом растение цветёт при температуре не выше 22-24 0 С. Выставленное на свежий воздух растение, перед началом цветения заносят в комнату и создают нужную температуру. Зимой на побегах идёт образование бутонов. При температуре 16-18 их будет много. Und wenn die Temperatur höher ist, beginnen die Zweige zu wachsen, was die Bildung von Fruchtknospen beeinträchtigt.

Subtropische Pflanzen brauchen feuchte Luft. Bei der Pflege der jasminförmigen Gardenie zu Hause wird dies durch Besprühen der Blätter erreicht, die Knospen und Blüten müssen jedoch trocken bleiben. Der Verdampfer, ein Aquarium in der Nähe oder eine Palette mit einem feuchten Untergrund und Steinen, auf denen der Topf installiert ist, werden die Situation retten.

Besondere Anforderungen an Wasser zur Bewässerung. Hartes Wasser, aus dem der Wasserkocher schäumt, ist ungeeignet. Nur weiches, otstoyannaya, Fluss- oder Regenwasser kann verwendet werden, um den Klumpen der Erde zu befeuchten. Im Sommer wird die Blume oft gegossen. Wenn die Drainage überschüssige Feuchtigkeit durchlässt, darf es keine Stagnation geben. Im Winter wird mäßig gewässert, ohne das Koma auszutrocknen.

Die Zusammensetzung des Bodens hängt von seiner Kapazität und der Kraft des Wurzelsystems ab. Daher muss nach dem Kauf der Pflanze und bei jeder Erschöpfung der Erde die jasminförmige Gardenie umgepflanzt werden. Das Substrat wird auf der Basis von Heidekraut oder Torf-Nadelböden sauer hergestellt.

Sie können vorgefertigten Boden für Azaleen nehmen, und Sie können zu gleichen Teilen machen:

  • reiten des roten torfs,
  • Land der Nadelwälder
  • grüner Boden
  • grober Sand
  • Grasland.

Die Entwässerung erfolgt aus Blähton, der zunächst durch Entfernen von Salz aus den Poren gekocht werden muss. Der Boden sollte angesäuert und dem Bewässerungswasser 2 Mal im Monat etwas natürlicher Zitronensaft zugesetzt werden.

Eisenchelatsalze werden als Top-Dressing für die Blüte verwendet, da die Pflanze dieses Element mehr benötigt. Alle Verbände schließen Kalzium und Magnesium aus, da sie den Boden unbrauchbar machen, muss die Pflanze umgepflanzt werden. Während der Vegetationsperiode benötigt Gardenia Jasminoid Phosphor - Kalidünger. Stickstoff wird benötigt, um eine grüne Masse aufzubauen. Aber alles ist gut in Maßen. Überschüssiges Salz, das von der Pflanze nicht aufgenommen wird, vergiftet den Boden.

Allmählich dehnt sich das Wurzelsystem aus, der Boden wird arm, die Drainageporen werden verschlammt und es ist eine jasminförmige Verpflanzung der Gardenie erforderlich.

Jede Pflanzentransplantation während der Vegetationsperiode führt zum Abfallen der Knospen. Daher wird sogar eine gekaufte Blume zu einem Zeitpunkt transplantiert, an dem die Knospen und Blüten noch nicht erschienen sind. Aber wenn Sie Jasmin Gardenie retten müssen, müssen Sie die Blüte opfern.

Die Pflanze wird nach der Herbstblüte, dh im Spätherbst und vor Anfang Februar, umgepflanzt. Verwenden Sie für kleine Büsche die Methode des Umschlags. Es ist nicht notwendig, jedes Jahr zu überqueren, die Hauptsache ist, dass der eine vollständig von Wurzeln umhüllt ist und seine Form beibehält.

Große Büsche lösen sich vom Klumpen der alten Erde und schütteln ihn ab. Die Wurzeln werden beschnitten, mit Aktivkohle, einem Wurzelbildungsstimulans, behandelt und nach dem Ersetzen des Substrats in demselben Behälter angeordnet. Stellen Sie den Topf auf einen festen Platz.

Gardenia Jasmine, schwärzen und Blätter fallen

Ein Signal, um die Pflanze genau zu betrachten, ist das Schwärzen der Blätter und ihr Fallenlassen. Der Grund kann die schlechte Leistung des Wurzelsystems sein, das keine Buschnahrung liefert.

Wenn die unteren Blätter schwarz werden, müssen Sie Folgendes überprüfen:

  • ist der topfboden luftdicht geworden,
  • Entleeren Sie die Abflusslöcher nicht, da dies zu Wasserstau führen kann
  • Düngerüberschuss kann die gleiche Reaktion hervorrufen.

Wenn der Kopf geschwärzt ist, müssen Sie nach Schädlingen suchen. Möglicherweise ist an der Pflanze eine bakterielle oder virale Erkrankung aufgetreten und die Nährstoffversorgung des oberen Teils ist gestört. Wenn die Blätter abfallen, kann dies durch Anomalien bei der Pflege von Gardenia Jasmin zu Hause verursacht werden.

Das Auftreten von Pilzkrankheiten, begleitet von Flecken, Blüte und Tod der Blätter. Der Kampf ist in der Behandlung von Fungiziden. Der beste Weg ist, die erkrankten Pflanzen zu pflücken und zu verbrennen und die Pflanze, einschließlich der Wurzeln, zu verarbeiten und in frische Erde oder andere Schalen zu verpflanzen.

Gardenia Jasmin gelbe Blätter

Ein Indikator für die Gesundheit einer Zimmerpflanze ist der Zustand der Blätter. Wenn die Blätter der Gardenie gelb werden, muss dringend nach der Ursache gesucht werden:

  1. Die Gelbfärbung der unteren Blattschicht lässt darauf schließen, dass der Feuchtigkeitshaushalt gestört ist oder die Pflanze im Wind steht. Bewässerung reduzieren, Palette mit Kieselsteinen entfernen.
  2. Die Vergilbung der oberen Blätter deutet auf einen Mangel an Stickstoff oder dessen schlechte Absorption hin. Dies ist ein Zeichen für eine Bewässerung mit hartem Wasser, wodurch der Säuregehalt des Bodens gestört wird.
  3. Bei unzureichender Beleuchtung färbt sich die Gardenia Jasmin gelb und wirft Knospen und Blätter ab. Der Pflanze fehlt Eisen in Chelatform oder Stickstoff. Nur ist es notwendig, das Gleichgewicht allmählich wiederherzustellen, sonst ist der Effekt umgekehrt.

Die Ursache der Gelbfärbung kann die Ansiedlung von Spinnmilben sein. Jede Abweichung im Inhalt der Gardenie führt dazu, dass die Blüten nicht mehr blühen und die Knospen fallen.

Fortpflanzung von Gardenia Jasminoid zu Hause

Es gibt zwei Methoden der Fortpflanzung - Saatgut und Vegetativ. Bei der Samenvermehrung ist die Hauptbedingung die Frische der Samen. Sie können unabhängig unter Raumbedingungen erhalten werden und warten auf die Reifung. Es muss daran erinnert werden, dass Gardeniensamen giftig sind.

Die oberen Teile der Holztriebe dienen als Stecklinge. Sie wurzeln im Gewächshaus, in der Sand-Torf-Mischung im Sommer, wenn sich der Strauch bildet, und entfernen einen Teil der Stängel. Bewurzelte Pflanzen werden später in das vorbereitete Substrat verpflanzt, und nach sechs Monaten kann die junge Pflanze blühen.

Wie Gardenia Jasmin aus Samen wachsen

Bei einem dritten wird Blähton oder grober Sand mit kleinen Kieselsteinen in eine breite Schüssel mit Drainagelöchern gegossen. Der Boden für den Anbau von Shkolki besteht zu gleichen Teilen aus Torf, Sand und Nadelbäumen.

Samen werden für einen Tag in Wachstumsstimulanzien eingeweicht. Für das Wachstum aus Samen wird das Gardenia Jasminoid auf die Oberfläche des Substrats gelegt und mit einer Mischung von einem halben Zentimeter Dicke bestreut. Die Erde wird von oben mit einer Spritzpistole angefeuchtet, abgedeckt und an einen warmen, hellen Ort gestellt. Die Bodentemperatur sollte bei 25 Grad stabil sein. Das Tierheim wird regelmäßig gereinigt und der Boden wird angefeuchtet. Sprossen erscheinen in einem Monat.

Wenn die Sämlinge kräftiger werden und echte Blätter vorhanden sind, müssen sie einzeln in den kleinsten Bechern platziert und abgedeckt werden, bis sie Wurzeln schlagen. In Zukunft muss mehrmals nachgepflanzt werden, bis nach zwei Jahren der Busch blüht.

Es ist rentabler, Gardenia-Jasmin-artige Transplantationen zu reproduzieren, da die Blüte in sechs Monaten schneller erfolgt.

Nach dem Kauf verpflanzen

Torfböden, auf denen diese Blume im Laden wächst, sind dafür nicht geeignet. Oft ist die Pflanze mit den Wurzeln des gesamten Erdraums bedeckt und kann sich nicht voll entwickeln - ein Topf, in dem sie sehr klein wird. Daher Transplantation - das erste, was nach dem Kauf von Gardenie zu tun ist. Aber zuerst lohnt es sich, eine tropische Sissy mit einer warmen Dusche zu arrangieren. Nach einigen Tagen, die für die Anpassung der Blüte erforderlich sind, können Sie mit der Transplantation beginnen.

Bodenanforderungen

Sie haben viel von dieser Pflanze.

  • Die Erde muss sauer reagieren. Sie können einen speziellen Boden für Pflanzen kaufen - acidophilus: Azaleen, Rhododendren.
  • Der Boden muss schnell trocknen und gleichzeitig die Feuchtigkeit gut halten. Zur Lockerung werden Sand, Perlit, verarbeitetes und gemahlenes Sphagnummoos verwendet, das die Erde ansäuern kann.
  • Der Boden muss genügend Nährstoffe enthalten.

Wenn Sie keine gebrauchsfertige Grundierung kaufen können, können Sie diese selbst herstellen.

Wenn die Bodenmischung vorbereitet ist, mit dem Umpflanzen fortfahren.

  • Wir bereiten eine wachstumsstimulierende Lösung gemäß den Anweisungen vor, verdünnen sie jedoch nur in warmem, weichem Wasser.
  • Eine Stunde vor der Transplantation gießen wir warmes weiches Wasser auf die Gardenie. Entfernen Sie die Pflanze vorsichtig aus dem Topf, ohne die Wurzeln zu beschädigen.
  • Wenn Fäulnis auf ihnen gefunden wird, entfernen Sie alle kranken Wurzeln, tränken Sie es mit einer irdenen Klumpen für 20 Minuten in einer leicht rosa Lösung von Kaliumpermanganat. Danach setzen Sie das Wurzelsystem in die Lösung des Wurzelstimulators. Sie können die pulverisierten Wurzeln der Pflanze einfach pudern.
  • Während des Einweichens bereiten wir einen Topf zum Einpflanzen vor. Es sollte etwas größer sein als das, in dem Gardenia aus dem Laden gebracht wurde. Im Idealfall sollte zwischen den Wänden des Topfes und der erdigen Scholle ca. 1,5 cm liegen.Um den Boden legen wir eine Drainageschicht aus Blähton oder kleinen Steinen, darauf eine Sandschicht mit etwas Erdmischung.
  • Wir nehmen die Pflanze aus der wurzelbildenden Lösung und trennen sie vorsichtig, falls sich mehrere im selben Topf befinden. Jeder Busch braucht einen eigenen Topf.
  • Wir legen die Azalee in die Mitte des Topfes und bestreuen sie mit Erde, wobei wir sie leicht verdichten.
  • Gießen Sie die verbleibende Lösung.

Alle Bestandteile des Bodens sowie die Entwässerungselemente sollten gedämpft werden. Achten Sie beim Umpflanzen darauf, dass die Azaleenwurzeln nicht mit der Drainageschicht in Berührung kommen. Die Pflanze sollte genau in der Mitte des Topfes stehen, der Abstand von den Wurzeln zu den Wänden sollte gleich sein. Nach dem Pflanzen sollte die Pflanze mit Epin besprüht werden, um Stress abzubauen. Die transplantierte Gardenie wird mehrere Tage an einen warmen Ort mit diffusem Licht gestellt. Wenn sie nach der Transplantation zum Leben erwacht, wählen sie ihren ständigen Wohnort.

Gardenia kann nicht in blühendem Zustand umgepflanzt werden - es fallen Blumen, so dass Sie bis zum Ende der Blüte warten müssen.

Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Beleuchtung

Dies sind die drei wichtigsten Komponenten für die Pflanzengesundheit und ihre reichhaltige Blüte.

  • Die Temperaturbeständigkeit ist für diese Blume sehr wichtig. Im Sommer halten wir sie tagsüber zwischen 21 und 24 Grad und nachts zwischen 15 und 18 Grad. Im Winter muss es auf 16 Grad reduziert werden. Bei niedrigen Temperaturen und Lichtmangel wird die Pflanze weniger abgereichert. Bei höheren Wintertemperaturen fängt die Gardenie an, neue Triebe zu bilden, und sie blüht weniger. Entwürfe, in denen Gardenie enthalten ist, sind inakzeptabel - dies schafft Stress für die Pflanze.
  • Dieser launische wächst gut in hellem Licht. Aber die strahlende Sonne im Sommer ist schlecht für sie. Die bequemste Blume befindet sich auf den Fensterbänken von Fenstern mit westlicher oder südwestlicher Ausrichtung. Im Winter sollte ein tropischer Weichling maximal bedeckt sein.

Der Platz für die Blume muss dauerhaft gewählt werden. Es kann nicht nur neu arrangiert werden, sondern auch den Topf leicht bewegen, besonders wenn Gardenia blüht.

Wie alle Bewohner der Tropen liebt Gardenia die Luft mit hoher Luftfeuchtigkeit, besonders wenn sie blüht. Es kann durch Besprühen benetzt werden, aber ohne das Eindringen von Wassertropfen auf die Blüten - Flecken bleiben auf ihnen. Zum Versprühen geeignetes weiches Wasser mit Raumtemperatur. Sie können einen Vaporizer neben die Pflanze stellen oder auf eine Palette mit nassen Steinen legen. Es ist gut, eine sanfte warme Dusche zu arrangieren und den Boden in einem Topf mit einer Folie zu bedecken, damit er nicht nass wird. Sie können die Blätter der Blume mit einem feuchten Tuch abwischen.

Bewässerung von Pflanzen

Die richtige Bewässerung sorgt für lange und üppig blühende Gardenien. Im Sommer sollte das Land im Topf immer nass sein, daher wird regelmäßig gewässert. Im Winter ist es zulässig, etwas weniger zu machen - einmal alle 2-3 Tage. Aber zu jeder Jahreszeit sollte das Wasser weich und besser gekocht sein und keine Salze enthalten. Die Temperatur des Bewässerungswassers sollte nicht unter Raumtemperatur liegen oder etwas wärmer sein. Jedes fünfte Gießen wird durch Zugabe von 2-3 Tropfen Zitronensaft pro Liter Wasser angesäuert. Sie können Wasser auf dem oberen Torf bestehen. Gießen Sie den Strauch nur von oben, es ist unmöglich, ihn über die Pfanne zu gießen. Übermäßige Luftfeuchtigkeit schädigt die Schönheit des Raumes - es kommt zur Entstehung von Wurzelfäule.

Top Dressing und Dünger

Füttern Gardenie hat seine eigenen Eigenschaften. Die erste Fütterung erfolgt 1-2 Monate nach der Transplantation. Pflanzen aus Holland füttern nicht die gesamte erste Saison, da der Boden gut mit Nährstoffen gefüllt ist. Eine Überfütterung dieser Pflanze ist schädlich.

Wurzelspitzen-Dressings machen säurehaltige Komplexdünger für Azaleen, senken aber ihre Konzentration um das 2-fache. Füttere jedes Jahrzehnt der gesamten Saison des aktiven Wachstums. Einmal pro Woche können Sie mit einer schwachen Lösung desselben Düngers eine Blattsauce machen. Mineralische Dressings werden mit biologisch-flüssigen Spezialpräparaten für Zimmerblumen kombiniert. Im Winter verringert sich die Anzahl der Dressings oder stoppt sie ganz, wenn die Pflanze nicht blüht.

Um Chlorose vorzubeugen, füttern sie während der Saison mehrmals Eisen-Chelat. Sie können sie Pflanzen auf die Blätter sprühen. Das Problem des Eisenmangels kann gelöst werden, indem einige rostige Nägel in den Topf gebohrt werden.

Haftbedingungen

Zu Hause eine Gardenie in Jasminform zu züchten, ist keine leichte Aufgabe. Vor dem Kauf einer Pflanze muss daher sorgfältig überlegt werden, wo sich die Blume befindet und wie eine ordnungsgemäße Pflege der Gardenie sichergestellt werden kann. Die Blume ist sehr feuchtigkeitsempfindlich, toleriert keine Gießfehler als Überschuss und ein Mangel an Feuchtigkeit führt zum Tod oder zu einem Mangel an Blüte. Temperaturabfälle und Zugluft bedrohen die Gardenie. Erfordert besondere Aufmerksamkeit der Boden. Der Boden muss sauer sein, außerdem ist eine Düngung während der Vegetationsperiode obligatorisch.

Beleuchtung. Gardenia ist lichtbedürftig, wird jedoch durch direkte Sonneneinstrahlung beschädigt. Die Blätter der Pflanze sind UV-empfindlich, es können Verbrennungen auftreten. Südwestliche, östliche und westliche Fenster sind der beste Standort für die Blume. Im Winter wird die Anlage nach Süden umgestellt. Es ist zu bedenken, dass die Blume keine plötzlichen Bewegungen mag.

Temperatur. Die optimale Temperatur für Gardenie +22 Grad Celsius. Tägliche Schwankungen ab +16 g sind zulässig. nachts und bis zu +24 gr. während der Tagesstunden. Die Pflanze verträgt Zugluft und übermäßige Abkühlung des Wurzelsystems sehr schlecht. Die Blume kann nicht an einem kalten Ort aufbewahrt werden, beispielsweise im Winter auf der Fensterbank. Es wird empfohlen, den Topf auf einen Schaumständer zu stellen oder das Tablett mit Blähton zu füllen. Sommerspaziergänge auf dem Balkon oder der Veranda sind kontraindiziert.

Luftfeuchtigkeit. Gardenia jasminoides benötigt eine hohe Luftfeuchtigkeit. Es gibt zwei Möglichkeiten, um das erforderliche Befeuchtungsniveau aufrechtzuerhalten:

  • Topf mit Garten auf ein mit Wasser oder feuchtem Ton gefülltes Tablett stellen. Beim Verdampfen sättigt Wasser die Luft mit Feuchtigkeit. Eine kontinuierliche Überwachung der Pflanze verhindert Schäden am Wurzelsystem durch überschüssiges Wasser.
  • Sprühen ist ein wirksames Mittel, um die Luftfeuchtigkeit aufrechtzuerhalten. Es wird empfohlen, den Vorgang bis zu dreimal täglich durchzuführen. Die Häufigkeit hängt von der Jahreszeit ab. Sprühen Sie die Luft um die Blume und nicht um die Pflanze. Die Pflanzenteile, auf die große Wassertropfen (Blätter, Blüten) fallen, können gelb werden, Knospen fallen ab.

Bewässerung. Die Bewässerung erfolgt beim Trocknen der obersten Bodenschicht. Es wird empfohlen, es von oben zu gießen, damit die für die Blüte erforderlichen mineralischen Bestandteile des Bodens vollständig aufgelöst werden. Der Boden sollte leicht feucht und nicht nass sein. Wasser vor dem Kochen wird tagsüber gekocht und verteidigt. Wassertemperatur für die Bewässerung - Raum. Von Zeit zu Zeit, ungefähr einmal in 5 Bewässerungen, ist es gut, das Wasser mit Zitronensäure anzusäuern. 2-3 Tropfen reichen für einen Liter Wasser.

Boden. Gardenie fühlt sich in saurem Boden perfekt an, aber der Säuregehalt sollte die Marke von 5 nicht überschreiten. Die Bodenmischung für Azaleen und Rosen passt zu Gardenie. Der Boden kann mit Sand und Torf angereichert werden. Eine Übersäuerung sollte vermieden werden, da sonst das Pflanzenwurzelsystem geschädigt werden kann.

Top Dressing. Im Frühling und Sommer Jasmin Gardenie düngen. Flüssigdünger ist am besten für Zimmerpflanzen geeignet. Die Nahrungsgrundlage sollte Kalium und Phosphor sein. Kalziumdünger sind absolut ungeeignet, da Kalzium den Säuregehalt des Bodens senkt. Eisenchelat wird von Zeit zu Zeit auf Düngemittel aufgetragen.

Bei richtiger Pflege kann Gardenie bis zu 7 Jahre alt werden. Die Pflanze blüht lange, wenn die Nachttemperatur + 16 Grad nicht unterschreitet. Die Knospe ist klein und die Blume blüht groß bis 10 cm Durchmesser. Die Blüte beginnt mit Weiß, dann werden die Blütenblätter creme oder gelb. Das Aroma der jasminförmigen Gardenie erinnert an den charakteristischen Duft von Jasmin.

Transplantation und Reproduktion

Transplant. Gardenia verträgt die Transplantation am besten im Frühjahr vor Beginn der Vegetationsperiode. Das Wachstum des Wurzelsystems wird durch die jährliche Umpflanzung von Jungpflanzen in geräumigere Blumentöpfe sichergestellt. Erwachsene Pflanzen müssen alle 2 Jahre verpflanzt werden.

Bei einer ständigen Umpflanzung muss der Säuregehalt des Bodens mit Teststreifen überprüft werden. Zu diesem Zweck wird vorbereiteter Boden mit Wasser verschüttet und abtropfen gelassen. Messen Sie dann den Säuregehalt des in die Pfanne abgelassenen Wassers, lassen Sie den Teststreifen hinein und vergleichen Sie ihn mit einer Standardskala.

Zucht. Es gibt zwei Zuchtoptionen: Samen und Pfropfen.

  • Die Vermehrung durch Samen sollte von denjenigen gewählt werden, die sich als erste für eine Gardenie entschieden haben. Samen werden in Fachgeschäften gekauft. Die Samen werden vor dem Einpflanzen 3–5 Tage in Wasser gelegt, danach in die vorbereitete Bodenmischung eingepflanzt. Der Boden sollte sauer und feucht sein, geeignete Bodenmischungen für Zimmerpflanzen. Sie können den Boden selbst aus Sand und Torf im Verhältnis 1: 1 herstellen. Die Pflanzkapazität sollte breit, aber flach sein. Samen bis zu einer Tiefe von 5 cm gepflanzt, gewässert und mit einer Kunststofffolie bedeckt, die die Feuchtigkeit perfekt zurückhält. Die Temperatur des produktiven Wachstums beträgt +24 Grad Celsius. Einen Monat später keimen die Samen. Normalerweise beträgt die Keimung 50% der Gesamtzahl der gepflanzten Samen. Ростки пикируют в ёмкости диаметром около 10 см, когда расправятся три листочка.
  • Размножение черенкованием. Самый удобный вариант. Гардению необходимо обрезывать ранней весной или осенью после цветения. После обрезки оставляют только верхушечные черенки. Für eine schnelle Wurzelbildung wird empfohlen, den Steckling einige Sekunden in eine spezielle Phytohormon-Wurzellösung einzutauchen. Der behandelte Stiel wird in die vorbereiteten Pochvosmes gepflanzt. Die Wurzelbildung erfolgt bei +25 Grad in nassem Boden ohne Zugluft und Temperaturabfall. Die Blüte wird nach der Bildung der Wurzeln verpflanzt. Gardenia wird ohne Probleme mit der richtigen Organisation der Pflege Wurzeln schlagen.

Probleme mit der Pflege

Die jasminförmige Gardenie gilt als kapriziöse Pflanze, bei der Kultivierung treten viele Probleme auf. Gardenia reagiert sehr empfindlich auf Wartungsfehler: unsachgemäße Bewässerung, Feuchtigkeitsmangel, Bodenbeschaffenheit. Schädlinge und Krankheiten schädigen die Blüte schwer. Die Anlage kann gerettet werden, wenn die Ursachen der Probleme rechtzeitig erkannt werden. Die Hauptschwierigkeiten bei der Pflege des jasminförmigen Gartens:

  • Gardenia blüht nicht, die Blätter werden blass. In der Regel ist die Ursache für diesen Zustand der Mangel an Licht und Mineralien. Die Lösung ist einfach. Ein Topf mit einer Blume sollte an einem Ort aufgestellt werden, der besser beleuchtet ist. Alle 7 Tage einmal füttern.
  • Die Blätter färben sich ungleichmäßig gelb und sind mit braunen Flecken bedeckt. Es kann verschiedene Gründe geben. Erstens der Mangel an Säure des Bodens. Die Säure wird mit Teststreifen getestet. Bei Bedarf wird der Boden mit Zitronensäurewasser (2–3 Tropfen Säure pro Liter Wasser) vergossen. Zweitens der Eisenmangel im Boden. Das Problem wird gelöst, indem Dünger mit Eisenchelat oder Eisensulfat angewendet wird. Drittens, der Mangel an Feuchtigkeit oder überschüssiger Feuchtigkeit. In diesem Fall müssen Sie die Bewässerung anpassen.
  • Die Blätter und Knospen verfärben sich schwarz und fallen dann ab. Das Problem tritt auf, wenn sich die kalte Luft in dem Raum befindet, in dem sich die Anlage befindet. Das Fallenlassen von Blättern und Knospen ist auch eine Reaktion auf das Gießen mit zu kaltem Wasser.
  • Bud fallen. Es ist mit einem Mangel an Beleuchtung oder Änderungen der Umgebungstemperatur verbunden. Eine Blume toleriert während einer intensiven Blüte keinen Ortswechsel.
  • Spinnmilbe Milben brüten gut in trockener Atmosphäre. Das Befeuchten der Luft um die Pflanze wird das Problem in den frühen Stadien der Infektion lösen. In fortgeschrittenen Fällen ist eine Insektizidbehandlung unerlässlich.
  • Shchitovka. Mit geringen Anzeichen von Schäden ist die Entfernung von getrockneten Blättern ausreichend. Wenn eine große Anzahl von Blättern betroffen ist, werden alle Blätter mit Seifenwasser behandelt. Dann werden die Blätter mit klarem Wasser gewaschen und mit Servietten getrocknet.

Sehen Sie sich das Video an: Natürliche Mittel gegen Blattläuse (August 2021).

Загрузка...

Pin
Send
Share
Send
Send