Gartenblumen, Pflanzen und Sträucher

Anbauvorschriften für kanadische Shadberry: Merkmale der Pflanzung und Pflege

Pin
Send
Share
Send
Send


Irga ist nicht nur eine Beere, sondern auch eine schöne Zierkultur, insbesondere kanadische Irga. Im Frühling sind die Blätter grün und mit der Ankunft des Herbstes färben sie sich gelb und sogar rot. Ändert Farbe und Beere: zu Beginn der Reife ist es rosa, dann rot und am Ende - fast schwarz. Nicht weniger prächtiger Strauch und während der Blüte, wenn die Triebe mit kleinen weißen Blütenständen bedeckt sind. Dies geschieht Ende April - im Monat Mai, damit die Knospen keine Frostangst haben. Auch im Winter schmückt eine Irga das Grundstück und hebt sich mit ihren bräunlichen Trieben vom Hintergrund des Schnees ab.

Charakteristische Ansicht

Unter natürlichen Bedingungen ist die gemeine Irga am häufigsten anzutreffen und wächst an einem ziemlich hohen Baum oder einem üppigen hohen Busch. Unter Gärtnern ist die kanadische Irga beliebter. Es hat eine kompaktere Größe, große Beeren und einen hohen Ertrag. Darüber hinaus weist diese Art eine erhöhte Widerstandsfähigkeit gegen Trockenheit und niedrige Temperaturen auf, wodurch sie in Regionen mit kaltem Klima angebaut werden kann. Ein weiterer schöner Bonus ist, dass kanadische Irgua von Vögeln nicht so häufig gefressen werden, und sie lieben sie sogar sehr und berauben oft die Hälfte der Ernte.

Um Vögel abzuschrecken, können Sie Regen auf die Zweige hängen, die den Weihnachtsbaum schmücken, oder etwas, das raschelt und leuchtet.

Irga wächst in Form eines üppigen Busches, der bis zu 20 Stämme bildet. Ihre Höhe kann je nach Sorte 2 oder 6 m bei einem Durchmesser einer Spreizkrone und 2,5 bis 5 m betragen, es ist jedoch einfach, die Höhe der Irgi durch Trimmen einzustellen. Es wächst schnell, das jährliche Wachstum beträgt sowohl in der Höhe als auch in der Breite bis zu 40 cm. Der Strauch bildet sich nicht weniger schnell, besonders wenn der Boden arm ist.

Irga Früchte regelmäßig, jährlich, reichlich und regelmäßig. Erfahrene Gärtner, die diesen Strauch anbauen, beachten, dass der Eierstock nicht länger als 1 Jahr von 10 sein darf. Die erste Ernte kann bereits 3 Jahre nach dem Pflanzen erfolgen. Die Beeren sind groß, süß und reifen Mitte Juli, aber nicht gleichmäßig. Sie verlängern die Erntezeit bis August.

Kanadische Irga: Artenbeschreibung und beliebte Sorten

Irga canadian - sommergrüne mehrstämmige Pflanze der Familie der Rosaceae (Rosaceae). Die Höhe des Strauches reicht von 3 bis 8 Metern. Der Baum hat stark verzweigte Wurzeln, die in Bodennähe stehen. Der junge Strauch hat eine langgestreckte lose Krone, deren Form sich mit der Zeit ausdehnt und die Form eines Regenschirms annimmt. Nur 40 Jahre später wird der Baum 6 m hoch und 7-8 m breit.

Das Blatt der Pflanze ist gestielt, elliptisch oder länglich-eiförmig, am Ende zugespitzt, am Rand zugespitzt. Die Oberseite des Blattes ist dunkelgrün gefärbt, die Rückseite ist hellgrün. In der Blütephase färbt sich das Blatt kupferrot und im Herbst orangegelb oder rot. Zahlreiche Blüten sind in seltenen vertikalen Büscheln gesammelt, die sich über die gesamte Länge der Triebe erstrecken. Die Blüten sind bisexuell, fünfblättrig (sternförmig), geruchlos, weiß oder cremefarben. Die Blütezeit fällt auf April und Mai. Die Früchte reifen Anfang Juli ungleichmäßig.

Kleine Beeren haben eine abgerundete Form und ähneln einem kleinen Apfel. Die Schale der Beeren ist sehr zart und das Fruchtfleisch ist süß und saftig. Die Farbe der Beeren ist rötlich lila oder bläulich schwarz.

Lebensraum - Nordamerika, Halbinsel Krim, Kaukasus. Auf Basis der kanadischen Shadberry wurden viele Sorten erzeugt. Betrachten Sie die beliebtesten.

  • "Schiefer" - frühe Kultur mit großen schwarzen Beeren. Früchte mit hohem Zuckergehalt haben ein tolles Aroma, Geschmack und Saftigkeit.
  • "Mandam" - Strauch in der Zwischensaison mit einer Höhe von bis zu 3 Metern. Die Pflanze liefert auch in ungünstigen Jahren eine große Ernte. Früchte sind groß, sauer.
  • "Ballerina" - Laubbaum (bis zu 6 m). Lange Äste mit dem Alter hängen zu Boden. Die Früchte sind saftig und süß. Die Sorte wächst gut in städtischen Umgebungen. In den Beeren reichern sich keine schädlichen Bestandteile aus gasförmiger Luft an.
  • "Krasnojarsk" - spät reifende Sorte, deren Beeren im Hochsommer geerntet werden können. Die Früchte sind besonders groß, süß und sauer. Die Sorte bringt eine großartige Ernte und ist für den Anbau unter den rauen klimatischen Bedingungen des Mittelgürtels und des Nordwestens geeignet. Die Pflanze zeigt eine hervorragende Winterhärte.

Bodenbedarf

Auf der Suche nach Nährstoffen wachsen die Wurzeln der kanadischen Shadberry wild und setzen das Wurzelwachstum an der Oberfläche frei. Daher wächst die Pflanze am besten auf sandigen Böden und fruchtbarem Lehm. Die ideale Bodenmischung: Rasenboden (2 Teile), Sand (1 Teil), Torf (1 Teil). Irga wächst gleich gut auf Böden mit unterschiedlichem Säuregehalt.

Vorbereitung der Landegrube

Der Baum wird normalerweise in einer kleinen Landegrube mit Drainage gepflanzt. Graben Sie eine Rille mit einer Seitenlänge von 6 cm und einer Tiefe von 5 cm. Die Landestelle muss von Unkraut befreit, ausgegraben und unter Dampf gehalten werden. 7-8 Tage vor dem Pflanzen eine kleine Schicht Kali- und Phosphatdünger auf den Boden der Landegrube legen oder eine Mischung aus Humus (Eimer), Phosphat (500 g) und etwas Kalk hinzufügen. Rühren und stampfen Sie die Mischung gründlich. Nach einer Weile wird der Boden wieder gegraben.

Landemuster

Die Technologie, einen Busch zu pflanzen, bereitet selbst unerfahrenen Gärtnern keine Schwierigkeiten. Der Pflanzvorgang unterscheidet sich nicht wesentlich von der Anlandung einer anderen Fruchtkultur.

Baumpflanzschema:

  1. Die vorbereitete Bodenmischung wird in die Pflanzgrube überführt.
  2. In der Mitte der Grube bildet sich ein Kegel, an dessen Spitze sich ein Schössling befindet. Die Wurzeln des Sämlings breiten sich an den Hängen des Zapfens aus.
  3. Dann wird die Grube mit dem Rest des Bodens bedeckt.
  4. Landung reichlich 10-15 Liter Wasser bewässern. Im Laufe der Zeit wird sich der Boden in der Gegend etwas ablösen, sodass der Boden abgetragen werden muss.
  5. Um optimale Wachstumsbedingungen des Baumes zu gewährleisten, muss der Boden um die Irgi gemulcht werden. Verwenden Sie dazu trockenes Land, Torf oder getrockneten Humus.

Grundlagen der Pflanzenpflege

Irga kanadische anspruchslose Pflege. Beständig gegen Frost, Trockenheit, Wind und Staunässe. Diese Kultur erfordert kein regelmäßiges Gießen und Füttern. Erst im dritten Jahr nach der Bepflanzung beginnt halbjährlich die Bodenfütterung: Im Frühjahr werden langwirksame Stickstoffdünger und im Herbst Phosphat-Kaliumdünger ausgebracht.

Vor dem Winter, wenn die Bewegung der Nährstoffe entlang des Stammes eines Baumes verlangsamt wird, kann der Irguu abgeschnitten werden, nur 15 cm vom Boden entfernt, und der Rest wird abgeschnitten.

Zucht

Die kanadische Shadberry-Vermehrung wird durch Stecklinge, Samen und Wurzelsauger vermehrt. Die erfolgreichste Methode ist die Reproduktion durch Stecklinge.

  • Fortpflanzung durch Samen. Die Samen werden mehrmals mit kaltem Wasser gewaschen, bis nur noch hochwertiges Geschirr am Boden bleibt. Sie werden zu Beginn des Herbstes ausgesät, 2 g pro 1 Meter der Parzelle. Gesäte Samen keimen im nächsten Frühjahr oder ein Jahr später.
  • Fortpflanzung von Wurzelsaugern. Zunächst werden Sämlinge mit gut entwickelten Wurzeln ausgewählt. Pflanzen werden mit Wurzeln ausgegraben. Die Fortpflanzung erfolgt durch Abreißen der Geschwister von der Mutterwurzel. Das Pflanzen von Setzlingen muss streng vertikal erfolgen.
  • Bewässerungsstecklinge werden im Sommer gehalten. Nach dem Schneiden werden die Sämlinge in ein Gewächshaus gepflanzt, reichlich gewässert und mit Polyethylen bedeckt. Bei ausreichender Luftfeuchtigkeit werden sie nach 20 Tagen Wurzeln schlagen. Bewurzelte Setzlinge für das nächste Jahr können in offenen Boden umgepflanzt werden.

Schädlinge und Krankheiten

Kanadische Irga ist selten von Krankheiten und Schädlingen betroffen. Von den Schädlingen kommt am häufigsten der Blattschüttler und die Fruchtmützenmotte vor. Die Behandlung von Karbofos, Fufanon oder Aktellik hilft im Kampf gegen diese Schädlinge. In der Regel schädigen die Schädlinge den Strauch jedoch nicht besonders.

Zusammenfassend stellen wir fest, dass diese Kultur nicht überall gebührende Beachtung gefunden hat. Wenn Sie diesen Strauch jedoch einmal in voller Blüte gesehen haben und seine schmackhaften und gesunden Früchte probiert haben, möchten Sie ihn sicherlich in Ihrem Garten anpflanzen.

Eigenschaften

Die kanadische Irga beginnt im letzten Jahrzehnt von April bis Anfang Mai zu blühen und dauert 10 bis 15 Tage. Die Blüten der Pflanze vertragen Fröste bis minus sieben Grad, die oft im Frühling sind.

Irga ist sehr lichtliebende PflanzeIn diesem Fall ist der Strauch stark nach oben gezogen und trägt keine guten Früchte, da eine dichte Bepflanzung nicht zu empfehlen ist. Der Strauch verträgt Trockenperioden gut und ist hinsichtlich der Bodenqualität nicht wählerisch.

Irga wächst sehr schnellBereits im dritten Jahr nach dem Pflanzen des Strauchs erscheint die erste Ernte von Beeren, und in den zehn Jahren ihres Lebens beginnt die Pflanze eine Zeit maximaler Produktivität. Die Produktivitätsdauer beträgt 20 bis 30 Jahre, und der durchschnittliche Ertrag reicht von acht bis zehn Kilogramm Beeren aus einem Busch.

Einer der Vorteile der kanadischen Shadberry ist früh und reich ernten Die Vorteile sind auch auf unprätentiöse Kultur, Winterresistenz und Trockenresistenz zurückzuführen.

Beeren-Vorteile

Irgi-Beeren sind natürlich Multivitamin bedeutet.

  • Vitamine B, C.
  • Pektine.
  • Carotin.
  • Anthocyane.
  • Spurenelemente (Kupfer, Kobalt, Blei).

Die Früchte von Irgi haben eine Nummer medizinische Qualitäten, nämlich:

  • Avitaminose und Hypervitaminose werden geheilt.
  • Beruhige das Nervensystem.
  • Verbessert die Elastizität der Wände von Blutgefäßen.
  • Zur Prophylaxe von Krampfadern und Herzmuskelerkrankungen.
  • Vorbeugung von Magen-Darm-Erkrankungen und Magengeschwüren.
  • Zur Behandlung von Arteriosklerose.
  • Es wird als Antitussivum und Expektorans für ARVI verwendet.
  • Senken Sie den Bluthochdruck und normalisieren Sie den Cholesterinspiegel.

Vielzahl von Sorten

Irga hat mehr als 30 Arten, die häufigsten in Russland sind:

  • Pembina. Wächst, erreicht eine Höhe und Breite von bis zu fünf Metern. Es hat eine sich ausbreitende Krone. Der Vorteil der Sorte ist die Bildung einer relativ geringen Menge und eines relativ geringen Volumens des Wurzelsystems.
  • Smokey in Höhe und Breite erreicht sie etwa viereinhalb Meter, mit einer großen, sich ausbreitenden Krone in Form eines offenen Regenschirms. Diese Sorte hat eine späte Blütezeit und vermeidet so das Absterben des Eierstocks in der Pflanze bei Frühlingsfrösten. Die Beeren werden mit einem Durchmesser von etwa 14 Millimetern recht groß, haben ein angenehmes Aroma und einen süßen Geschmack. Es ist die Smoky-Sorte, die am süßesten ist, ohne die Schärfe, die den Früchten anderer Sorten innewohnt.
  • Northline ist ein mehrstämmiger Strauch mittlerer Größe. Die Ernte der Beeren ist groß, der Durchmesser der Frucht beträgt ca. 16 Millimeter. Der Strauch von Northline bildet ein großes, verzweigtes Wurzelsystem.
  • Stör - Ein Strauch mit einer großen Anzahl von Stämmen wird bis zu drei Meter hoch. Es ist eine der fruchttragendsten Sorten von Irgi, da es lange Pinsel hat.

Welche anderen Irgi-Sorten gibt es?

  • Thyssen. Diese Sorte wird bis zu fünf Meter hoch und hat eine sehr breite Krone. Thyssen ist die früheste und früheste Sorte von Irgi. Die Größe der Beeren, die einen wunderbaren Geschmack haben, erreicht im Durchschnitt etwa 17 Millimeter. Die Beeren reifen ungleichmäßig, weil die Ernte im Laufe der Zeit ausgedehnt wird. Die Sorte verträgt Fröste bis minus 30 Grad.
  • Irga Lamarck - Dies ist eine sehr große Vielfalt. Der Strauch, der mit einem kleinen Baum verglichen werden kann und eine Höhe von bis zu acht Metern erreicht, hat eine abgerundete Krone. Im Gegensatz zur kanadischen Shadberry wächst diese Sorte viel langsamer, der jährliche Wuchs erreicht nur 25 Zentimeter Höhe. Bei richtiger und regelmäßiger Bildung des Strauches erhalten Sie eine schöne, erlesene Pflanze, die häufig in der Landschaftsgestaltung eingesetzt wird.
  • Nicht selten findet man in den Hinterhöfen und Gärten eine reichlich unregelmäßige und eine runde Iris, die als dekorative Sorten gelten. Die Beeren dieser Sorten werden auch gegessen und zur Herstellung von Arzneimitteln verwendet, aber die Früchte sind klein und die Qualität der Beeren ist gering.

Wie man kanadische Irgu pflanzt

Auf dem Grundstück oder im Garten kann auf der Nordseite eine Irgu gepflanzt werden, da Zahlreiche Stämme halten den Schnee und schützen vor dem kalten Wind. In der Nähe der Irga werden Himbeer-, Stachelbeer- und Johannisbeersträucher gepflanzt.

Pflanze diesen Strauch Frühling oder Herbst. In den vorbereiteten Brunnen wird ein Bäumchen eines Irgis um 10 Zentimeter tiefer als zuvor gepflanzt, was die Entwicklung des Wurzelsystems beschleunigt und verbessert. Nach dem Pflanzen wird die Pflanze reichlich mit Wasser in einer Menge von 10 bis 15 Litern bewässert. Der Boden um den Keimling wird gemulcht und der Strauch auf ein Drittel seiner Höhe beschnitten, wobei maximal fünf gut entwickelte Knospen verbleiben.

Alle drei Meter werden Pflanzen gepflanzt, und um die sogenannte Hecke zu bilden, verwenden sie eine Schachbrettmethode: alle 50 bis 70 Zentimeter in Reihen und zwischen den Reihen.

Gießen und füttern

Weitere Irgu ist notwendig Während der Trockenperioden Wasser geben, den Boden um die Pflanze herum mulchen und düngen. Die Pflanze ist sehr gern Dünger. Während der Saison wird empfohlen, den Strauch monatlich mit verschiedenen Flüssigdüngern organischen Ursprungs zu füttern, beispielsweise mit Aufgüssen aus Vogelkot oder Königskerze.

Tragen Sie Blattfutter mikrofertilizer und organische zusätze Es folgt die Kombination mit dem Gießen eines Busches. Das Ergebnis der richtigen Maßnahmen zur Pflege einer Irga wird ein schnelles Wachstum und eine reiche Ernte von Beeren sein.

Wie man einen Schnitt macht

Um eine Pflanze in Form eines mehrstämmigen Strauchs zu bilden, müssen in den ersten Jahren nach dem Pflanzen alle abgeschnitten werden schwache Triebe und lassen Sie zwei bis drei starke Nulltriebe im Wurzelbereich wachsen. Ein richtig geformter Strauch eines Irgi sollte aus 10 bis 15 Zweigen bestehen, die sich in ihrem Alter unterscheiden.

In dem Zeitraum, in dem das jährliche Wachstum der Triebe zehn Zentimeter nicht überschreitet, beginnen sie zu trainieren Anti-Aging-Schnitt, die in der Entfernung aller stark verlängerten und schwachen Triebe besteht. Die restlichen Triebe werden so geschnitten, dass ihre Länge nicht mehr als zweieinhalb Meter beträgt. Absolut alle großen Abschnitte werden notwendigerweise mit Gartenpech behandelt, das unabhängig hergestellt oder in Fachgeschäften gekauft wird.

Irgu Canadian für eine hellere dekorative Manifestation bilden eine ovale Form und schneiden die Krone des Strauchs. Durch diesen Schnitt entwickeln sich schnell neue Triebe, die gesunde Fruchtknospen bilden. Irgu Lamarck bildet einen Strauch mit drei oder fünf Stämmen, und der Rest der Triebe wird während der Saison entfernt. Die Zweige selbst werden jährlich gekürzt und verkürzt.

Krankheiten und Schädlinge

Kanadische Irga ist gegen die meisten sehr beständig Pilzkrankheiten und Schädlinge. Oft ist der Strauch Johannisbeer- und Rosenblattwurm betroffen. Sie zerstören das Laub und das Ende der jungen Triebe.

Während der Reifung der Beeren können Vögel der Irga erheblichen Schaden zufügen. Sie essen lieber die süßen und saftigen Früchte. Um Ertragsverluste zu vermeiden, werden junge Sträucher mit einem Netz abgedeckt.

Zu den Vorteilen von Shadberry Canadian gehört die Tatsache, dass die Pflanze sehr fruchtbar und zäh ist. Da Irga bei heißem Wetter nicht welkt und bei starkem Frost nicht gefriert, eignet sich diese Sorte perfekt für die Bepflanzung der Moskauer Hausgärten.

Standort und Landefunktionen

Du kannst pflanzen, wo es ihr nicht passt. und uns, ob hohes Grundwasser
oder niedriger, fruchtbarer Boden oder so, ist der Ort offen für die Nordwinde.
Bedingung: Um eine hohe Ernte zu erzielen, muss ein Baum oder ein Strauch in der Sonne oder im Halbschatten gepflanzt werden, da sich keine Beeren im Schatten befinden. Obwohl einer meiner Sträucher, irgi, nur die westliche Sonne beleuchtet, beschwere ich mich nicht über die Ernte.

Ein volles Loch während des Pflanzens kann nicht graben, das Wurzelsystem ist oberflächlich, selten
erreicht einen halben Meter, hier breiten sich die Wurzeln bis zu zwei Meter aus.

Wenn Sie pflanzen, geben Sie ein Glas komplexes Düngemittel in das Loch oder einen Komposteimer oder nur einen Arm voll Unkraut, gießen Sie es ein, murren Sie und schließen Sie den Grashalm mit dem geschnittenen Gras.

Die Pflanzzeit ist Frühling oder Herbst, während der Strauch zur besseren Entwicklung und Bildung um 4-5 Knospen verkürzt wird.

Ein Foto der Sorte Pembina - so sieht es im Frühjahr aus, als sie im letzten Herbst gepflanzt und geerntet wurde.

Der gleiche Schössling ein Jahr später.

In unserem Land ist kanadische Irga häufiger. Seine Höhe beträgt bis zu 4,5 Meter, leckere Früchte von geringer Größe. Um größere Exemplare mit einem Durchmesser von bis zu 1,8 Zentimetern zu erhalten, können andere auf ein kanadisches aufgepfropft, Stecklinge in Baumschulen bestellt und auf Ihren Baum aufgepfropft werden.

Sie können bereits gepfropfte Setzlinge kaufen, aber Sie wissen, dass sie den Geschmack, der bereits auf Ihrem Igel vorhanden ist, und die Größe nicht überschreiten. Geben Sie einfach mehr Wasser (aber nicht oft), schneiden Sie zusätzliche Äste und Wurzelwachstum aus.

Welche Sorgfalt ist erforderlich

Irga braucht es praktisch nicht.

Gießen ist selten, aber reichlich vorhanden. vergaß zu wässern - vergib.

Die Impfung gegen eine neue Sorte ist meiner Meinung nach einfach durch das Interesse einer kreativen Person oder durch irgendeine Art von Notwendigkeit gerechtfertigt. Wenn Sie zum Beispiel eine kanadische Sorte von Irgi Pembin anpflanzen, wächst ein großer, schöner Baum, und die Regent-Sorte ist nur 1,2 Meter hoch.

Wie man trimmt

Es muss daran erinnert werden, dass Irga auf den Trieben des letzten Jahres blüht, wenn Sie
Sie werden die Spitzen schneiden, erwarten Sie keine Ernte im nächsten Jahr. Hier gilt es zu überstehen
определённый баланс между молодыми веточками и «пожилыми». Удаляйте каждую осень небольшое количество лишних.
Если образовалось слишком много высокой взрослой поросли, можно вырезать стволы на нужной высоте, тогда образуется боковые побеги, которые прореживают при
необходимости.

Полезные свойства ягод

Вкус их необычен для наших садоводов, он сладкий, но слегка пресноватый. Ягоды так
Es ist nützlich, dass Vögel den Rest der Gartenköstlichkeiten vorziehen. Sie sollten sich nicht darüber aufregen - es gibt so viele Früchte, dass es genug für Menschen gibt.

Beerenfrüchte (sie werden auch Nordrosinen genannt, Schwarzbrot) enthalten Phytoncide. Ballaststoffe, Tannine, Anthocyane, Spurenelemente Kupfer, Kobalt, Eisen. Es gibt Vitamin C, viele Vitamine der Gruppe B sowie P - aktive vaso- und herzstärkende Verbindungen. Dies allein macht irgu für jede Person notwendig.

Es gibt Beta-Sitosterin in den Früchten, das Cholesterin senkt und
Cumarine - Schutz gegen Sklerose.

Beeren reduzieren den Druck, haben wundheilende Eigenschaften.

Aus dem Abkochen von Rinde und Zimtblättern entstehen Lotionen gegen Krampfadern und Venenentzündungen. Dazu werden 100 g Rohmaterial mit einem Glas kochendem Wasser gegossen und 2 Stunden in einer Thermoskanne aufbewahrt.

Essen Sie mehr Irgi im Sommer, Kontraindikation - selten Allergien. Reduktion gleich
Der Druck verläuft reibungslos, sodass Sie nur die Menge der verzehrten Lebensmittel reduzieren müssen.

Für diejenigen, die sich im Winter nicht vom Schwarzbrot trennen möchten, empfehle ich, die nördlichen Rosinen einzufrieren oder im Ofen zu trocknen. Sie können eine wunderbare Torte aus gefrorenen Früchten backen.

Hier ist das Rezept: Schmelzen Sie 60 Gramm Margarine, fügen Sie 100 Gramm Kristallzucker, 1 Ei, einen halben Teelöffel Soda und 4 Esslöffel Sauerrahm oder ein fermentiertes Milchprodukt hinzu. Alles mischen und so viel Mehl hinzufügen, dass ein weicher, aber nicht dünner Teig entsteht.

Legen Sie es in Form, machen Sie die Seiten und bedecken Sie den Rest der Fläche mit gefrorenen Irgi-Beeren. Für die Schärfe fügen Sie geschnittene Antonov-Äpfel oder Himbeeren, sogar Quark, hinzu, wie viel Fantasie genug ist. Backen Sie 40 Minuten oder weniger bei 220 Grad. Siehe Fotos: lecker, rate ich!

Irga Canadian, Video:

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht von horticulture vom Autor vsad.

Irgi-Sorten - Beschreibungen der besten großfruchtigen Sorten der kanadischen Irgi

Kanadische Sorten heben sich von den Shadberry-Sorten ab und zeichnen sich vor allem durch ihre Größe, ihren Ertrag, die Farbe des Fruchtfleisches reifer Beeren, den Zeitpunkt der Blüte und der Reifung aus. Mit diesen Eigenschaften verdienen sie ihre Popularität. Heutzutage sind ca. 80 Irgi-Sorten bekannt (weitere Informationen zur Auswahl von Irgi hier).

Es gibt weit verbreitete Sorten, die in allen Gebieten angebaut werden, in denen Getreide und Getreide angebaut werden, was viel seltener vorkommt. Es bedeutet nicht immer, dass sie schlimmer sind. Einige von ihnen wurden vor relativ kurzer Zeit beschafft und werden derzeit noch getestet. Zum anderen konnten die Baumschulspezialisten keinen züchtungstechnischen Ansatz wählen - und es ist schwierig, Sämlinge dieser Sorten zu kaufen. Es ist zu beachten, dass sich die Irga nicht so leicht vermehrt (gesondert über die Zucht von Irgi hier).

Bei der Erstellung der Sortenbeschreibung gingen wir von folgenden Prämissen aus:

  • height - Zeigt die Größe eines erwachsenen Shad-Irgi an
  • Ertrag - kann von Jahr zu Jahr variieren - geringer Ertrag 2250 kg / ha, hoher Ertrag - 6730 kg / ha
  • Geschmack - durch Verkostung bestimmt

  • Martin
  • Nelson (Nelson)
  • Northline
  • Pembina (Pembina)
  • Smokey (rauchig)
  • Thiessen (Thiessen)
  • Honeywood
  • Jb30
  • Einige gebräuchliche Sorten (Bluff, Buffalo, Elizabeth, Forestburg, Killarney, Lee # 3, Moonlake, Parkhill, Pearson II, Regent, Stör, Erfolg, Thiessen RS, Timm)

Martin

Beeren:

  • Toller Geschmack, erfrischend und saftig
  • 15 mm Durchmesser und mehr
  • Während der vollen Reife ist die Schale dunkelblau

Baum: 3 m hoch, 4 m breit, Krone rundlich. Der Bildungsgrad der Wurzeltriebe ist mäßig.

Verwendung: Obst wird zum Frischverzehr und zur Verarbeitung verwendet.

Besonderheiten: weniger streckende reifende Beeren.

In Saskatchewan von der Sorte Thiessen erhalten.

Zur Sortenliste

Nelson (Nelson)

Beeren:

  • herb, mit ausgeprägter Säure und saftigem Fruchtfleisch
  • 13 mm Durchmesser
  • Während der vollen Reife ist die Schale dunkelblau

Baum: 4,5 m hoch, 4,5 m breit

Verwendung: Obst wird zum Frischverzehr und zur Verarbeitung verwendet.

Besonderheiten: besitzt Wacholderrostbeständigkeit. Die Blüte- und Reifeperioden liegen eine Woche später als bei anderen Sorten, wodurch eine Beschädigung der Blüten durch Frühlingsrückfröste vermieden wird.

Zur Sortenliste

Northline

Beeren:

  • reichhaltiger, süßer Geschmack
  • 16 mm Durchmesser
  • Während der vollen Reife ist die Schale dunkelblau

Baum: 4 m hoch, 6 m breit

Verwendung: Obst wird zum Frischverzehr und zur Verarbeitung verwendet.

Besonderheiten: Die Sorte ist sowohl für die manuelle Ernte als auch für die maschinelle Ernte geeignet. Gibt sehr ausgeglichene Sämlinge. Tritt vor anderen Qualitäten in die Fruchtbildung ein.

Zur Sortenliste

Pembina (Pembina)

Beeren:

  • in der Zeit der vollen Reifung erhalten Sie eine dunkelblaue Farbe
  • 14 mm Durchmesser

Baum: 5 m hoch, 5 m breit. Die Krone ist senkrecht, leicht ausladend. Bildet eine kleine Menge Wurzelwachstum.

Verwendung: Obst wird zum Frischverzehr und zur Verarbeitung verwendet.

Besonderheiten: Eine geringe Anzahl von Trieben macht diese Sorte zu einer der besten für den Anbau in Hausgärten.

Die Sorte ist unterschiedlich dekorativ.

Zur Sortenliste

Smokey (rauchig)

Beeren:

  • süß, ohne Adstringenz, mit einem angenehmen Aroma
  • mit fleischigem Fruchtfleisch
  • 14 mm Durchmesser
  • während der vollen Reife dunkelblau

Produktivität: sehr groß.

Baum: 4,5 m hoch, 4,5 m breit. Die Krone ist senkrecht und breitet sich aus.

Verwendung: Obst wird zum Frischverzehr und zur Verarbeitung verwendet.

Blüht später als bei anderen Sorten, wodurch eine Beschädigung der Blüten durch Frühlingsrückfröste vermieden wird.

Gibt reichlich Triebe.

Zur Sortenliste

Thiessen (Thiessen)

Beeren:

  • schönen Geschmack, wird es oft als saftig und erfrischend beschrieben
  • 17 mm Durchmesser
  • während der vollen Reife dunkelblau
  • ungleichmäßig reifen

Baum: 5 m hoch, 6 m breit, Krone rundlich, weitläufig. Überwucherung bildet sich ein wenig.

Verwendung: Obst wird zum Frischverzehr und zur Verarbeitung verwendet.

Besonderheiten: Durch die nicht gleichzeitige Reifung der Beeren eignet sich die Sorte besser für die Selbsternte. Durch die frühe Blüte ist die Sorte anfällig für Schäden durch Frühlingsrückfröste.

Zur Sortenliste

Honeywood

Beeren:

  • duftend mit Herbheit
  • während der vollen Reife dunkelblau mit dunkelvioletter Haut
  • Der Durchmesser der Beeren beträgt 13-15 mm
  • große pinsel

Produktivität: sehr groß.

Baum: 5 m hoch, 4 m breit, Krone breit.

Wächst dir immer noch keine Irga? Pflanze ein Muss!

Überwucherung bildet sich ein wenig.

Verwendung: Obst wird zum Frischverzehr und zur Verarbeitung verwendet.

Blüht später als andere Sorten und möglicherweise weniger anfällig für Schäden durch Frühlingsrückfröste.

Reifende Früchte gestreckt.

Zur Sortenliste

Beeren:

  • in voller Reife dunkelblau
  • Die durchschnittliche Größe der Beeren beträgt 17 mm im Durchmesser
  • die früchte schmecken wie wilde irgu

Baum: 5 m hoch, 6 m breit. Die Krone ist kompakt. Überwucherung bildet sich ein wenig.

Verwendung: Obst wird zum Frischverzehr und zur Verarbeitung verwendet.

Besonderheiten: kompakte Krone, große Beeren.

Zur Sortenliste

Weniger verbreitete Sorten

Zur Sortenliste

Irga ist stachelig und rundblättrig und stammt aus der Familie Pink, die in Europa seit dem 16. Jahrhundert bekannt ist. In der Landschaftsgestaltung werden sie als blühende Zierkultur und für Hecken verwendet. Wir erzählen in dem Artikel über den Anbau von Shadberry und die Fortpflanzung auf unterschiedliche Weise, geben Tipps zur Pflege von Sträuchern.

Gärtner des Mittelbands züchten erfolgreich irgu für gesunde Früchte, die viele Vitamine und Nährstoffe enthalten. Ein selbsttragender Strauch, im Alter von 10 Jahren 2 - 2,5 m hoch, trägt bis zu 15 kg. Unterscheidet sich in extrem unprätentiös, aber auf reichen Böden ist die Qualität der Beeren viel höher. Populäre Einfachheit der Fortpflanzung - Samen, Stecklinge, die den Busch teilen.

Sämlinge an einem festen Platz pflanzen

Im nächsten Frühjahr können die gewachsenen Setzlinge an einem festen Ort gepflanzt werden. Irga hat ein starkes Wurzelsystem, daher wird der Platz für einen Busch unter Berücksichtigung seiner maximalen Abmessungen festgelegt: Der Kronendurchmesser beträgt 3 m, die Wurzeltiefe 2 - 2,5 m. Auf dieser Grundlage sollten die Bedingungen wie folgt sein:

Tischnummer 1. Bedingungen für die Landung von irgi auf einem festen Platz.

Irga ist anfällig für das Wachstum von Wurzeltrieben auf der Suche nach Nährstoffen. Auf lockeren, reichen Böden ist der Strauch lokalisiert. Reagiert auf organische Düngemittel. Die Qualität der Früchte hängt von der Fruchtbarkeit des Bodens ab. Die Bodenmischung besteht aus leichtem Lehm, grobkörnigem Flusssand, faulem Kompost im Verhältnis 3: 1: 1. In jede Grube werden 150 g Kali und 400 g Phosphatdünger sowie 1 Eimer Humus gegeben.

Beim Pflanzen werden die Sämlinge nicht begraben, und nachdem sich das Land gesetzt hat, mulchen sie mit trockenem Humus, niedrigem Torf und gemähtem Gras. Nach dem Einpflanzen werden die Triebe verkürzt und es verbleiben 4 - 5 Knospen, um das Wurzelsystem mit dem Boden in Einklang zu bringen. ".

Tipp 1. Landen Sie nicht in der Nähe von offenen Parkplätzen. Die abgefallenen Beeren hinterlassen auf Autos nicht gewaschene Spuren.

Datteln der Aufzucht von Grünschnitt

Um die sortentypischen Eigenschaften der Irgi zu erhalten, ist es am besten, sie vegetativ zu vermehren, z. B. im Juni mit grünen Stecklingen. Für das Mittelband können Sie die 5 besten Irgi-Sorten verwenden:

  1. Materielle Länge von 10 - 15 cm, von den fünfjährigen Büschen genommen, von den Spitzen der Triebe schneidend.
  2. Auf den Stecklingen lassen die oberen beiden Blätter, alle anderen werden entfernt.
  3. Die unteren Abschnitte werden 6 - 12 Stunden in der Lösung des Nagetiers aufbewahrt. Sie können den Stiel kurz vor dem Pflanzen in Pulverform pudern. In der Regel werden die "Eroberer", "Kornevin", "Heteroauxin", "Rizopon" verwendet.
  4. Bereiten Sie die Sandmischung im Garten auf freiem Feld oder in einem kalten Gewächshaus vor.
  5. Stecklinge in einem Abstand von 4 - 5 cm einpflanzen. Es ist wünschenswert, dass die Blätter nicht miteinander in Kontakt kommen.
  6. Landung mit 10 cm Sandschicht bestreut. Bis zu einer Tiefe von 5 cm gewässert.
  7. Sorgen Sie für eine Gewächshaushöhe von 15 - 20 cm.

Gewächshaus für Stecklinge von Irgi kann mit Ihren eigenen Händen gemacht werden

  • Halten Sie eine Temperatur von 250 ° C und lüften Sie bei Bedarf ein Gewächshaus, ansonsten „schweißen“ die Stecklinge bei heißem Wetter. Nach zwei, drei Wochen wird die Bepflanzung Wurzeln schlagen, die Abdeckung wird für den ganzen Tag entfernt und schließlich vollständig entfernt.
  • Dann werden die Stecklinge für die Aufzucht gesetzt. Wenn sie sich an den neuen Standort anpassen, können Sie den Verband mit einer Güllelösung von 1: 8 betreten. Die weitere Pflege der Pflanze erfolgt wie bei den Sämlingen.
  • Beimpfung sortenreine Stecklinge

    Aus den Samen der Spezies Irgi kann man einen Stamm zum Pfropfen anbauen. Für diesen Zweck gut geeignete zweijährige Ebereschensämlinge. Die Basis kann das Wurzelwachstum dieser Pflanzen sein. Die Impfung erfolgt im Frühjahr, wenn der aktive Saftfluss einsetzt. ".

    1. Die Brühe (wächst im Boden) wird in einer Höhe von 10 - 15 cm geschnitten.
    2. Bilden Sie das Transplantat:
    • Wählen Sie einen verholzten Spross mit einem Durchmesser von bis zu 1 cm.
    • die Oberseite wird mit einem schrägen Schnitt entfernt,
    • Der untere Teil des Schnitts wird unter der Niere auf dem Keil 4 cm geschnitten
    1. Auf dem Schaft mit einem scharfen Gartenmesser einen senkrechten Einschnitt in der Mitte des Triebs machen.
    2. Führen Sie einen Keil in den Riss ein, so dass der Schnitt des Transplantats mit dem Schaft auf der Rinde übereinstimmt.
    3. Fest andrücken und mit Isolierband umwickeln. Vor kurzem wurde damit begonnen, Lebensmittelfolien, Klebebänder oder Spezialstreifen für Impfungen zu ersetzen.
    4. Die Impfung ist abgedeckt, um Feuchtigkeit und Temperatur zu erhalten.

    Impfung mit Stecklingen

    Ungefähr einen Monat später wird sich herausstellen, ob die Impfung Wurzeln geschlagen hat. Dies kann durch neue Blätter, die aus dem Nierentransplantat erscheinen, festgestellt werden. Wenn ein Bestand an Unterholz wächst, muss es dringend entfernt werden, andernfalls ist das Transplantat von einer Wiedergeburt bedroht und anstelle einer sortenreinen Schattenbeere erhalten Sie eine Art.

    Regeln für die Übertragung von Büschen an einen neuen Ort

    Manchmal wird der ursprüngliche Platz für einen Irgi schlecht gewählt, erweitert sich, nimmt viel mehr Platz ein als erwartet. Vielleicht gab es andere Gründe, warum es transplantiert werden sollte. Es ist einfacher, diese Prozedur zu tolerieren. Sträucher bis zum Alter von fünf Jahren, mehr erwachsene Pflanzen wurzeln schlechter.

    Irga wurzelte an einem neuen Ort, um es zu graben und zu verklumpen. Je älter der Busch, desto mehr com. Manuell kann man das Wurzelsystem mit der Erde 50 x 50 x 50 cm verschieben. Für Koma mit einem Durchmesser von 1 m ist eine spezielle Ausrüstung erforderlich.

    Irga wächst auf hellem Boden. Um ihn während des Transports zu erhalten, müssen Sie die Wurzeln eng zusammen mit dem Boden an den Seiten einwickeln und fest zusammenbinden. Legen Sie eine flache Unterlage unter die Unterseite des Komas, z. B. eine Sperrholzplatte, und heben Sie den Busch mit. In dieser Form zum Landeplatz gebracht und in die vorbereitete Grube abgesenkt. Lösen Sie die Masse vorsichtig vom Untergrund und von der Wicklung. Wurzeln einschlafen, wie beim normalen Pflanzen.

    Wasser reichlich, um einen Klumpen und eine Erde um ihn herum anzufeuchten. Die Wassermenge wie das Volumen der Landegrube.

    Sträucher beschneiden, um den Ertrag zu verbessern

    Irga ist eine anspruchslose Pflanze und kann sich unter allen Bedingungen anpassen. Aber wenn wir über die Ernte sprechen, müssen Sie sich darum kümmern. Der Busch wächst ohne Aufsicht dicht, die Blätter nehmen den Früchten die Nährstoffe weg und die Beeren werden klein und nicht süß. Um die Qualität der Ernte zu verbessern, werden Pflaumen wie jeder andere Gartenstrauch geschnitten. ".

    • Im Herbst schneiden sie sanitär, entfernen trockene, alte, erkrankte und abgebrochene Äste vollständig. Schnitte mit einem Durchmesser von mehr als 1 cm werden mit Gartenpech oder Spezialfarbe gegen Krankheitserreger und Schädlinge abgedeckt.
    • Frühling verkürzen oder Triebe abschneiden, die im Busch wachsen. Passen Sie die Höhe für eine bequeme Obsternte an. Im Allgemeinen sind sie so geformt, dass alle Zweige gleichmäßig beleuchtet werden und sich nicht gegenseitig beschatten.

    Hauptschädlinge irgi

    1. Abgekratzte, sogenannte Varietät der blatttragenden Motte, die für Irga gefährlich ist. Raupen nagen so stark an Blättern und Trieben, dass der Strauch wie geschält aussieht. Schädlinge werden im Frühjahr mit dem Einsetzen der anhaltenden Hitze aktiviert. In kurzer Zeit, bis sie sich in eine Puppe verwandeln, können sie dem Strauch erhebliche Schäden zufügen.
    2. Ein weiterer Schädling - der Mottenwinter - unterscheidet sich in späteren Entwicklungsphasen.
    3. Eine Bedrohung für Irga sowie für die gesamte Familie der Rosa (auch bekannt als Rosaceae) sind Blattwürmer. Einer von ihnen ist Rosana. Beschädigt die Blätter und verwandelt sie in eine Röhre. Eine geschwächte Pflanze liefert eine bescheidene und nicht schmackhafte Ernte.

    Arten und Sorten von Irgi

    Rosaceous Leaf Caterpillar

  • Wenn Irga neben einem Apfelgarten wächst, kann sich eine Apfellaus darüber bewegen. Das kommt zwar sehr selten vor, verursacht aber große Probleme. Larven parasitieren an frischen jungen Trieben und ernähren sich von Pflanzensaft. Ihre Lebensdauer beträgt nur 15 Tage, aber in einem Sommer geben sie bis zu 8 Generationen auf. Es ist wichtig, rechtzeitig Vorkehrungen zu treffen.
  • Tischnummer 2. Mittel zur Schädlingsbekämpfung.

    Chemische Insektizide Binom, Atom, Bi-58, Di-68 New, Rogor-S, Desant, Teldor, Zagor und andere werden zur Bekämpfung von Schädlingen verwendet.Bakteriologische Präparate, die für Menschen und Pflanzen sicher sind, sind Akarin, Lepidotsil, Bitoksibatsillin, Fitoverm.

    Tipp 3. Sie können Blattläuse mit Hilfe des Klebegürtels Bros. loswerden.

    Fehler beim Anbau von Irgi

    Fehlernummer 1. Das gewünschte Intervall während der Landung nicht einhalten.

    Irga wächst schnell und dicht. Wenn zwischen den Büschen zunächst keine 4 m verbleiben, verflechten sie sich und müssen im Laufe der Zeit umgepflanzt werden.

    Fehlernummer 2. Vernachlässigen Sie das Beschneiden.

    Unreguliertes Wachstum führt zu einem Überwiegen der Blätter zum Nachteil der Ernte.

    Fehlernummer 3. Landung im Schatten.

    Irga Pflanze ist unprätentiös, passt sich allen Bedingungen an, aber wenn das Ziel eine Ernte ist, müssen Sie Sträucher in der Sonne pflanzen. Im Schatten wird Irgu zu dekorativen Zwecken angebaut.

    Kategorie "Fragen und Antworten"

    Frage Nummer 1. Ich habe Irgu in die hinterste Ecke des Gartens gepflanzt, ich bin nicht jede Woche auf dem Land. Während meiner Abwesenheit gab es eine Menge um den heißen Brei herum. Warum? Und was damit zu tun ist.

    Ihre Irga wächst auf armen Böden, und das ist auf der Suche nach Nahrung gewachsen. Wenn Sie nicht vorhaben, die Plantage zu vergrößern, graben Sie die Triebe aus und düngen Sie den Strauch mit organischer Substanz und murren Sie, damit die Feuchtigkeit weniger verdunstet und mit ihr der Spitzenverband.

    Frage Nummer 2. Ich habe gehört, dass Irgu in Hecken gepflanzt ist. Ist es so?

    Genau so. Irga wächst als freie, blühende Hecke und geschoren. Im Schatten und in der Sonne, auf fruchtbaren Böden und auf armen. Kein Busch, sondern der Traum eines Gärtners.

    Frage Nummer 3. Benötigt der Standort zwei Schneehütten zur Bestäubung, wie Sanddorn?

    Nein, das ist nicht nötig. Irga ist im Gegensatz zu zweihäusigem Sanddorn eine selbsttragende Pflanze. Alleine perfekt fruchtbar.

    Frage Nummer 4. Ich habe gehört, dass die Irga etwas anderes heißt?

    Genau. Sie hat viele Namen: Pirus, Korinka, Karisha, Korika, Northern Trauben, Baby Berry, Weinkirsche.

    Frage Nummer 5. Ist es wahr, dass es unmöglich ist, eine Irgu in der Nähe eines Obstgartens zu pflanzen?

    Das ist richtig Als Pflanzen einer botanischen Familie haben sie gemeinsame Schädlinge. Wenn also die Gelegenheit besteht, die Irgu besser fernzuhalten.

    Irga im russischen Garten: Schönheit und Nutzen bei minimaler Pflege

    Keine Beere kann sich einer solchen Fülle von Namen rühmen, die in verschiedenen Teilen der Welt den malerischen und beständigen Irgu geehrt haben. Schattiger Strauch, Weinstein, honigbringendes Schwarzbrot - keine vollständige Liste der Namen dieser interessanten Kultur. Der Strauch der Gattung Irga aus der Familie der Rosaceae mit mehr als 20 Arten ist weltweit verbreitet.

    Nordamerika gilt als sein Geburtsort, wo es überall wächst, aber der eurasische Kontinent ist schon lange von ihm beherrscht worden. In Russland werden etwa 10 Kulturarten kultiviert, von denen die häufigsten Irga-Kanadier, stachelig und blutrot sind.

    Kulturelle Tugenden

    Unprätentiöse Irga, die es gewohnt ist, selbstständig für sich zu sorgen. Es ist überraschend winterhart, es ist auf allen Böden gut akklimatisiert, es hält allen Wetterbedingungen stand - es hat keine Angst vor Sturm, Hitze oder Gewittern. Весьма развитая корневая система, способная уходить вглубь на два и более метров, а также горизонтально распространяться на таком же расстоянии от куста, сделала иргу практически неуязвимой.

    Es wächst schnell, schneidet den Schnitt perfekt, hat keine Angst vor Schatten oder Gasverschmutzung. Darüber hinaus werden jährlich köstliche und sehr nützliche Beeren geerntet, die als Prophylaxe bei Erkrankungen des Herzens, der Blutgefäße und des Magen-Darm-Trakts empfohlen werden.

    Irga ist eine langlebige, wächst gut und trägt Früchte bis zu 70 Jahren. Der Strauch hat sehr kräftige Triebe. Von der Dicke her gehören sie eher zu Stämmen, die in einem Busch bis zu 25 gezählt werden können. Wenn gewünscht, ist es nicht schwierig, mit Hilfe des formativen Zuschneidens einen schönen Standard-Bühnenbaum zu erstellen und die stärkste Flucht zu wählen.

    Obwohl der Busch dieser Kultur sehr dekorativ ist, ist er kompakt und dicht genug. Die Verbreitung dieser Kultur sündigt nicht, Äste lösen sich von den Stämmen in einem sehr spitzen Winkel, oft parallel zu den Stämmen, auf. In der Höhe kann Irga 7-8 Meter erreichen. Ausgezeichnete Honigpflanze, ist es während der Blüte herrlich.

    Landetechnik

    Irga - anspruchslose Kultur, frost- und dürreresistent, kann auf jedem Boden wachsen und kombiniert hohe dekorative Qualitäten mit einer jährlich reichlich vorhandenen Ernte, außerdem ausgezeichnet als Hecke. Die Irga wird auf neutralen, fruchtbaren Böden mit offener Sonne oder leicht schattigen Flächen gepflanzt und erzielt Rekorderträge.

    Die Technik des Irgi-Anbaus beginnt wie bei jeder Beere mit der Vorbereitung eines Sitzes: Beim Eingraben in den Boden werden zwei Eimer Humus pro Quadratmeter eingebracht, Standardgruben werden bis zu einem halben Meter tief und breit. Nachdem ein ein bis zwei Jahre alter Sämling etwas mehr als die Hälfte der Grube mit vorbereiteter Erde gefüllt hat, wird er schräg positioniert und gräbt seinen Wurzelhals um 7 bis 10 cm. Er ist mit Erde bedeckt, verdichtet und gut vergossen. Die Triebe werden auf eine Höhe von 10 cm geschnitten, wobei jeweils mehrere lebensfähige Knospen verbleiben. Schräg gepflanzt ergibt es schnell einen starken Anstieg. Irga wird perfekt akklimatisiert und kann sowohl im Frühjahr als auch im Herbst gepflanzt werden.

    Irgus wird oft als grüne Hecke verwendet. In diesem Fall sind die Büsche versetzt angeordnet, wobei der Abstand zwischen den Pflanzen in Reihen von 1,0 bis 1,8 m gehalten und in tiefe Furchen gepflanzt wird. Um die Pflege des Ernteguts zu vereinfachen, wird die Bodenoberfläche unter den Büschen mit Humus gemulcht.

    Pflege und Fortpflanzung

    Irga trägt erfolgreich Früchte, auch wenn nur ein Busch auf der Baustelle wächst. Die Beeren reifen ab Anfang Juli. Mit einer ziemlich regelmäßigen Bewässerung während der Vegetationsperiode wird Frucht-Irgi aktiviert und der Ertrag steigt signifikant an. Irga, deren Pflege auf regelmäßiges Gießen und das jährliche Entfernen von alternden Stämmen und abgebrochenen Zweigen beschränkt ist, ist überraschend resistent gegen Schädlinge und Krankheiten, sodass sie keine Frühlingsbehandlungen benötigt.

    Sie - eine Art Kultur mit der Stabilität einer starken "Wildnis".

    Der Strauch vermehrt sich leicht durch Samen. Sie werden großzügig bewässert auf gedüngte Flächen gesät. Aus den Trieben, die im Herbst für das nächste Jahr erscheinen, werden ziemlich gute Einjahressämlinge erzeugt. Oft ergeben überreife Beeren, die ein Jahr später aus dem Busch in die fruchtbare Schicht fallen, dasselbe hervorragende Pflanzmaterial. Fast alle Irgi-Sorten haben ein gutes Wachstum und können bei vorsichtiger Verpflanzung gezüchtet werden.

    Oft verderben Gärtner den Schnitt nicht und das umsonst. Die Kultur wächst in der Regel schnell und für ein komfortableres Beerenpflücken muss der Strauch auf eine Schnitthöhe von bis zu 2,5 m begrenzt werden. Besser ist es, aus starken Wurzeltrieben eine Pflanze mit einem mehrstämmigen Strauch zu formen, die geschwächten Äste werden vollständig entfernt.

    In den ersten Jahren sind alle gekeimten kräftigen Triebe übrig geblieben, und vom 3. bis 4. Lebensjahr - zwei oder drei pro Jahr. Ein kompetent gestalteter Busch besteht aus 10-15 Zweigen unterschiedlichen Alters. Anschließend schneiden Sie übermäßig viele Äste aus, schwächen, brechen ab und altern Äste und ersetzen sie nach und nach durch neue Triebe. Wenn sich das Wachstum des Strauchs verlangsamt hat, ist ein leichter, revitalisierender Schnitt erforderlich: Alle alternden Stämme werden nach 4 bis 5 Jahren herausgesägt und in 2-5 Jahre alte Stämme umgewandelt.

    Dies sind die Hauptpflegestufen für diese großartige Kultur, die die ganze Saison über begeistert: im Frühling mit wilder Blüte, im Sommer mit violetten und schwarzgrauen Beeren, im Herbst mit rotgoldenem Laub.

    Features Landing Irgi und weitere Betreuung von ihr

    Irga ist ein Obst- und Beerenstrauch (kleiner Baum), der im wilden Zustand auf dem Territorium der nördlichen Hemisphäre wächst. Es unterscheidet sich in Ausdauer und Frostbeständigkeit, wodurch es zu einem der beliebtesten Gartenbüsche für russische Sommerbewohner geworden ist. Insgesamt gibt es bis zu 25 Arten dieser Pflanze, jedoch sind nicht mehr als 10 Arten zum Anpflanzen auf dem Gelände geeignet, darunter I. gewöhnlich, I. Kolosistaya, I. kanadisch und einige andere. Das Einpflanzen und Pflegen von Irgi in der Zukunft ist nicht nur das Wurzeln von Setzlingen. Für die regelmäßige Fruchtbildung müssen die Sträucher einen gut beleuchteten, fruchtbaren Boden bieten und den Schnitt nicht vergessen.

    Auswahl eines Platzes auf der Site für den Anbau von Irgi

    Strauch bevorzugt gut beleuchtete Freiflächen, kann aber auch im Schatten von Bäumen mit fein geschnittenen Blättern (Eberesche, Sanddorn) wachsen. Im Schatten von Laubbäumen werden die Triebe gezogen, und die Früchte werden nicht so reichlich sein.

    Irrig stellt keine besonderen Anforderungen an den Boden, wächst aber gut auf sandigem oder lehmigem Untergrund. Möglicherweise ist die Hauptanforderung die Fruchtbarkeit des Substrats. Mit einem Mangel an Nährstoffen um den heißen Brei werden viele Wurzeltriebe, die in regelmäßigen Abständen abgeholzt werden müssen. Es wird nicht empfohlen, in Gebieten mit hohem Grundwasserspiegel Irgu zu pflanzen, da die Wurzeln tief in den Boden eindringen (2 bis 3 Meter).

    Es ist nicht schwierig, sie zu pflanzen und zu pflegen, aber die Vorbereitungsarbeiten sollten sechs Monate vor dem Kauf eines Bäumchens beginnen. Experten raten, einen Schössling im Herbst zu bewurzeln. Man geht davon aus, dass frostbeständige Obst- und Beerensorten so besser wurzeln und der nächste Frühling schneller wächst. Die Baustelle wird im Mai bis zu einer Tiefe von 20 cm ausgegraben, wobei bei der Herstellung von Phosphat- und Kalidüngemitteln 40 g der Substanz pro 1 m² ausreichen.

    Irgie Bäumchen pflanzen

    Sämlinge werden in Baumschulen gekauft, das Alter der Pflanzen sollte nicht mehr als 2 Jahre betragen, da sonst die prozentuale Überlebensrate stark sinkt. Beim Einpflanzen mehrerer Exemplare ist ein Abstand einzuhalten, der je nach Art und Sorte der Pflanze 1 bis 1,6 m betragen sollte.

    Wenn ein Irgi wächst, wird das Landungsloch in beeindruckenden Maßen gegraben - 60 x 60 x 50 cm, wobei 50 cm die Tiefe ist. Die obere Schicht wird in die eine und die untere in die andere Richtung gelegt. Fruchtbares Land (Deckschicht) wird zur Vorbereitung des Substrats verwendet:

    • Gartenland - 3 Teile,
    • Flusssand - 1 Teil,
    • Humus oder Kompost - 1 Teil,
    • Kaliumdünger - 140 g,
    • Phosphat - 350 g

    Falls erforderlich, wird die Drainage am Boden der Landegrube verlegt. Dann wird das vorbereitete Substrat teilweise aufgefüllt und daraus eine kleine Erhebung (Hügel) gebildet. So ist es bequemer, die Wurzeln des Sämlings zu begradigen. Die Grube, die Irguu arrangiert, schläft ein. Die Hauptsache ist, den Wurzelhals nicht mit Erde zu besprühen. Der Boden wird reichlich verdichtet und bewässert (mindestens 8 Liter unter jedem Busch). Nach einiger Zeit setzt sich die Erde ab und es ist notwendig, das Nährsubstrat bis zum Wurzelhals des Strauchs aufzufüllen. Erst danach kann der Near-Stem mit Humus, Torf oder Holzhackschnitzeln gemulcht werden.

    Nach dem Einpflanzen von Irgi beginnt die Pflege mit dem Trimmen. Die Zweige werden auf eine Höhe von 15–20 cm geschnitten, wobei jeweils mindestens vier gesunde Knospen verbleiben.

    Gießen und düngen

    Das Wurzelsystem eines Strauchs ist gut entwickelt und reicht bis zu einer Tiefe von mehr als zwei Metern, sodass für die Bewässerung keine Bewässerung erforderlich ist. Ausnahmen sind nur besonders trockene Perioden. In diesem Fall wird empfohlen, den Eingriff nach 16 Uhr durchzuführen, wenn die Sonne nicht mehr so ​​aktiv ist. Experten raten, den Strauch nicht an der Wurzel zu gießen, sondern eine Sprühdüse am Schlauch zu verwenden. So kann nicht nur der Boden angefeuchtet, sondern auch das Grün durch Abwaschen der Staubpartikel aufgefrischt werden. Nach dem Gießen ist es ratsam, das Unkraut zu jäten und den Boden zu lockern. Wenn Mulch auf den Grat gelegt wird, ist kein Jäten und Lösen erforderlich.

    Wachsende Irgi auf der Parzelle erfordern keine häufige Düngung. Wurde unter Ausgrabung eine ausreichende Menge organischer Stoffe und Mineralien eingebracht, erfolgt die erste Beizung erst, wenn der Strauch das Alter von fünf Jahren erreicht hat. Einmal pro Saison werden die folgenden Komponenten zum Graben hinzugefügt:

    • Humus - 1,5–2 Eimer,
    • Superphosphat - 280 g,
    • Kalidünger - 180 g

    Bei der Düngung ist ein Rückzug von ca. 25 cm vom Wurzelhals erforderlich. Wenn der Strauch wächst, sollte die Dosierung erhöht werden.

    Im Frühjahr und Sommer können Sie weitere 2 organische Düngemittel ausgeben. Eine bewährte Lösung von Hühnermist im Verhältnis 1: 15. Das Organ muss erst nach Regen oder Gießen hergestellt werden, um die Wurzeln der Pflanze vor Verätzungen zu schützen.

    Irgi beschneiden

    Das Beschneiden ist ein wesentlicher Bestandteil der Pflege einer Irga nach dem Pflanzen eines Bäumchens, es lohnt sich jedoch nicht, den Strauch radikal zu beschneiden. Ein dekorativer Schnitt ist möglicherweise nur für untergroße Exemplare erforderlich, während große Sträucher mit zunehmendem Wachstum schwieriger zu schneiden sind. Der erste Eingriff erfolgt frühestens ein Jahr nach der Landung. Die günstigste Zeit ist der frühe Frühling, während die Pflanze ruht.

    Beim ersten Beschneiden müssen Sie den Strauch sorgfältig untersuchen und einige der kräftigsten Stämme aus den Wurzeltrieben auswählen. Sie werden als Grundlage dienen. Die restlichen Triebe werden abgeholzt. Ferner werden jedes Jahr 2 alte Triebe entfernt und 2 junge zum Wachsen gelassen. Diese Technologie hilft, irguis unmerklich zu verjüngen, praktisch ohne die Ernte zu verlieren. Jedes Jahr werden vertikale Triebe (¼) und Seitenschnitt so geschnitten, dass der Strauch nicht nur nach oben, sondern auch in der Breite wächst. Extra Wurzeltriebe, trockene und abgebrochene Äste werden sofort entfernt.

    Irguu wächst, müssen Sie während des Beschneidens kümmern. Lassen Sie beim Entfernen alter, verholzter Äste keine Schnitte offen. Das beste Werkzeug - die übliche Ölfarbe auf Naturlack. Wenn der Vorgang bei einer positiven Lufttemperatur durchgeführt wird, können Sie eine Gartenbar verwenden.

    Sorge für Irga Herbst

    Der Busch wintert auch in rauen Klimazonen wunderschön, so dass keine Notunterkünfte erforderlich sind. Am Ende der Sommersaison wird nur noch sanitär geschnitten, die Baustelle ausgegraben und die erforderliche Menge Kali-Phosphor-Dünger ausgebracht. Dann wird Müll (Äste, abgefallene Blätter) auf einen Haufen geharkt und verbrannt. Diese Herbstbetreuung hat Irga abgeschlossen.

    Irga Kanadische Sorten sind die besten

    Für die Behandlung wurde eine Lösung aus Bordeaux-Mischung, "Topaz" und anderen Wirkstoffen verwendet. Es wird auch empfohlen, die Büsche im Herbst zu besprühen, um dies zu verhindern.

    Von den Schädlingen sind Irgovy-Samenfresser und Maulwurfspekulanten zu finden. Wenn der Samenbrot Früchte frisst, trifft der Maulwurf bzw. seine Raupen auf die Blätter. Zur Bekämpfung werden verschiedene Insektizide eingesetzt: "Aktellik", "Karbofos" und andere.

    Beschreibung von Canadian Irgi

    Irga - Laubbaumstrauch aus der Familie der Rosa. In der Natur ist es hauptsächlich in Nordamerika verbreitet. Dort wächst es sorglos wie Unkraut, auch an Straßenrändern, Waldrändern und Berghängen. In Russland kommen einige Arten auf der Krim im Kaukasus vor. Die produktive Lebensdauer des Strauchs beträgt mindestens 45-50 Jahre. Gleichzeitig zeichnet es sich durch sein schnelles Wachstum und seine Frühreife aus. Die erste Ernte wird bereits 3-4 Jahre nach dem Ausschiffen an einen festen Platz genommen, im Alter von 8–10 Jahren erreicht die Irga die maximal möglichen Indikatoren. Im Durchschnitt können Sie mit 20-25 kg Beeren aus einem Busch rechnen. Sie reifen in der ersten Julihälfte.

    Die erste Ernte der Irgi wird nach 3-4 Jahren nach dem Aussteigen an einen festen Platz entfernt

    Da das gemäßigte Klima ideal für Irgi ist, ist es von Natur aus für den Anbau in den meisten Teilen Russlands vorgesehen. Dank der hohen Frostbeständigkeit kann es nicht nur in der Region Moskau, sondern auch im Nordwesten ohne besonderen Schutz überwintern. Wie die Praxis zeigt, überlebt und trägt die Pflanze auch in der Waldtundra, Tundra, Früchte.

    Irga Canadian, von Gärtnern aus dem 17. Jahrhundert kultiviert, ist unter vielen verschiedenen Namen bekannt. Zu Hause (in Kanada) heißt es ein Wort, das aus der Sprache der Indianer, der Aborigines, entlehnt wurde - "Saskatoon". Andere Spitznamen sind "nördliche Trauben", "Weinbeere" (Shadberry wird häufig für die Weinherstellung zu Hause verwendet), "Schattenbüsche", "Kinder", "gesunde" oder "Junibeeren", "Korinka" (aufgrund der Ähnlichkeit mit kleinen schwarzen Trauben) .

    Die durchschnittliche Höhe einer erwachsenen Pflanze erreicht 2-7 m. Gleichzeitig kann er 20-25 Stämme haben. Die Triebe sind lang, mit glatter Rinde, leicht unter ihrem eigenen Gewicht. Die jungen Zweige sind rötlich oder gemauert und werden dann allmählich braun. Ausgebreitete Krone in Form einer Ellipse oder eines Regenschirms.

    Die Blätter sind nicht zu groß (bis zu 10 cm lang), eiförmig und fühlen sich weich an. Die Oberfläche des Blattes ist auf beiden Seiten rau, kurz weichhaarig mit einem kurzen "Nickerchen", weshalb es mit Silberfrost bedeckt zu sein scheint. Junge, nur blühende Blätter sind olivfarben mit einem braunen Unterton bemalt, im Sommer sind sie durch eine bläulich-graue oder rosafarbene Flut gekennzeichnet, und im Herbst werden sie sehr auffällig lila, vermischt mit Purpur-Purpur, Dunkel-Purpur und Orange-Gold. Die Kanten sind kleine "Zähne" geschnitten.

    Die Blätter von Shadberry Canadian während der Saison ändern ihre Farbe

    Das Irgi-Wurzelsystem ist gut entwickelt, aber oberflächlich. Die meisten Wurzeln befinden sich in einem Abstand von 40–50 cm von der Erdoberfläche, einige sind 90–100 cm tiefer, aber im Durchmesser wachsen sie auf 2–2,5 m. Die Pflanze bildet sehr aktiv Wurzelwachstum und breitet sich schnell auf dem Gartengrundstück aus.

    Eine Irgu komplett zu entwurzeln ist extrem schwierig, auch wenn Sie sich ein solches Ziel gesetzt haben.

    Die kanadische Irga sieht im Herbst sehr beeindruckend aus

    Die Blüte erfolgt im letzten Jahrzehnt des April oder am ersten Mai. Es dauert 12-15 Tage. Strauch sieht zu dieser Zeit sehr beeindruckend aus.

    Irga ist eine gute Honigpflanze, die Bienen und andere Insekten anlockt. Sein lateinischer Name (Amelanchier) bedeutet "Honig bringen".

    Blumen leiden selten unter wiederkehrenden Frühlingsfrösten, sie können einen kurzen Temperaturabfall auf -5 ° C aushalten. Die Knospen werden in einem schön fließenden Pinsel von 5-12 Stück gesammelt. Fast jeder ist eine zukünftige Beere. Blütenblätter weiß oder Vanillecreme.

    Kanadische Irgi-Blüten ziehen viele bestäubende Insekten an

    Die Früchte von Irgi sind gerundet und haben die Form einer fast regelmäßigen Kugel. Reife Beeren sind in Tintenpurpur mit einem bläulichen Fleck bemalt, ein wenig unterrotiert - in Dunkelblau, unreif - in Pink. Die Ernte reift nicht zur gleichen Zeit, daher können Sie die Früchte aller drei Farben gleichzeitig auf dem Strauch sehen. Von allen Shadberry-Sorten hat der Kanadier den besten Geschmack. Angenehme Süße ist auf den hohen Gehalt an Zucker und wenig Fruchtsäuren zurückzuführen.

    Die Ernte von Irgi Canadian erfolgt nach und nach über mehrere Wochen

    Irgi-Beeren eignen sich zum Einmachen zu Hause, aber Äpfel, rote oder schwarze Johannisbeeren werden zu Marmeladen, Kompott und Marmeladen hinzugefügt, um einen leicht sauren Geschmack zu erzielen. Sehr gut für den Herz- und Blutgefäßsaft von Irgi. Aber von den frisch geernteten Früchten bis zum Auspressen wird es nicht funktionieren. Beeren sollten 5-6 Tage an einem trockenen, dunklen Ort liegen gelassen werden. Wenn Sie es dort 1,5 bis 2 Monate lang belassen, verwandelt sich die Irga in eine rosinenähnliche Pflanze.

    Irga, allein oder zusammen mit anderen Beeren und Früchten, wird häufig in der Konservenindustrie eingesetzt.

    Beliebt bei Gärtnersorten

    Die meisten Sorten, die auf Gartengrundstücken angebaut werden, werden in Kanada gezüchtet, aber die russischen Züchter haben ihre eigenen Erfolge. Am beliebtesten sind die folgenden Sorten:

    • Pembina. Der Strauch ist fast kugelförmig, hat einen Durchmesser von 4,5 bis 5 m und ist zu jeder Jahreszeit sehr dekorativ. Es unterscheidet sich die widerstrebende Bildung der Basalsprosse, die für Irgi im Prinzip nicht typisch ist. Der Durchmesser der Beeren - 1,4-1,5 cm
    • Rauchig. Eine der beliebtesten Sorten, fast Standard. Zu Hause im industriellen Maßstab angebaut. Unterscheidet sich in hoher Immunität. Sie wird 4–4,5 m lang, die Triebe sind deutlich dürftig, die Krone hat die Form eines Regenschirms. Sie blüht erst im letzten Jahrzehnt des Monats Mai, wenn die Wahrscheinlichkeit, dass Frühlingsfröste zurückkehren, bereits minimal ist. Der durchschnittliche Fruchtdurchmesser beträgt ca. 1,5 cm Die Beeren sind sehr süß, saftig, ohne Adstringenz. Die Produktivität ist hoch - mehr als 25 kg aus einer erwachsenen Pflanze,
    • Northline. Der Strauch besteht aus mindestens 25 Stämmen, die Triebe stehen aufrecht. Die Höhe beträgt ungefähr 4 m, der Durchmesser der Krone beträgt 5,5 bis 6 m und der durchschnittliche Durchmesser der Beeren beträgt 1,6 bis 1,7 cm. Ihre Form ist nicht rund, sondern eiförmig. Früchte können nicht nur manuell, sondern auch maschinell gesammelt werden. Die Bildung von basalen überwucherten sehr häufig. Für den höchstmöglichen Ertrag wird eine Bestäubersorte benötigt,
    • Stör. Der zweieinhalb bis drei Meter hohe Strauch zeichnet sich durch einen hohen Ertrag und einen ausgezeichneten Fruchtgeschmack aus. Beerenpinsel sind sehr lang und ähneln Trauben,
    • Thiessen. Sie wird bis zu 5 m hoch, die Krone ist breit und breitet sich aus. Die Pflanze blüht früh, die Ernte reift Ende Juni. Die Beeren sind groß, mit einem Durchmesser von 1,7 bis 1,8 cm, süß, mit einer leichten Säure. Das Fleisch ist sehr saftig. Obst erstreckt sich über mehrere Wochen. Frostbeständigkeit bis -30 ° C,
    • Martin. Einer der Klone der Sorte Thiessen. Компактный куст высотой до 3 м и диаметром 3–3,5 м. Средний диаметр плода — 1,5 см и более. Урожайность не слишком высокая, образование прикорневой поросли умеренное. Плодоношение дружное. Сорт обладает высоким иммунитетом против болезней, редко поражается вредителями. Ягоды вызревают через 1,5–2 месяца после цветения,
    • Sleith. Один из самых ранних сортов, ягоды почти чёрные. Они отличаются отменным вкусом и ароматом. Средний диаметр плода — 1,2–1,4 см. Плодоношение дружное. Зимостойкость на уровне -32ºС,
    • Mandam. Сорт среднего срока созревания, кустарник невысокий, до 3 м. Плодоносит стабильно. Beeren mit einem Durchmesser von mehr als 1,5 cm, saurer Geschmack fehlt,
    • Ballerina. Strauch groß (6 m oder mehr), Triebe sind sehr schlecht. Die Beeren sind saftig und sehr süß, die Noten von Mandeln sind im Aroma erraten. Es verträgt widrige Umwelteinflüsse, wächst und trägt auch in der Stadt Früchte,
    • Nelson. Fast kugelförmiger Strauch mit einem Durchmesser von ca. 4,5 m Die Beeren sind nicht zu groß, 1,2–1,3 cm Das Fruchtfleisch ist sehr saftig, mit einem herben Geschmack und einer leichten Säure. Die Sorte besitzt eine genetisch integrierte Immunität gegen Rost, blüht 7–10 Tage später als die meisten Irgi-Sorten bzw. fällt seltener unter Reflexgefrieren.
    • Honeywood. Die Höhe des Busches beträgt ca. 5 m, der Durchmesser der Krone beträgt 3,5–4 m. Die erste Ernte wird bereits 2–3 Jahre nach der Ausschiffung geerntet. Die Beeren sind dunkelblau, da die Reifung einen violetten Farbton annimmt. Sie können kugelförmig und leicht abgeflacht sein. Der durchschnittliche Durchmesser der Früchte beträgt ca. 2 cm. Die Bürsten sind lang (jede enthält 9–15 Beeren) und ähneln denen von Trauben. Das Fruchtfleisch ist sehr aromatisch mit einem leicht säuerlichen Geschmack. Basal etwas bewachsen, später blühen. Fruchtdauer 2-3 Wochen,
    • JB-30. Crohn mit einem Durchmesser von 5,5 bis 6 cm ist die Höhe des Busches etwa gleich. Beeren schmecken fast ununterscheidbar nach wildem Irgi, sind aber viel größer - etwa 1,7 cm im Durchmesser. Vollreife Früchte sind in dunkelblauer Farbe bemalt, Ertrag - ca. 20 kg aus einem Busch,
    • Bluff Eine der neuesten Errungenschaften kanadischer Züchter, während Hobbygärtner nicht weit verbreitet sind. Die Beeren sind nicht zu groß (1–1,2 cm Durchmesser), eignen sich aber ideal für die Verarbeitung, da sie sehr kleine Knochen haben. Der Geschmack ist angenehm, leicht säuerlich,
    • Prinz William. Der Busch ist kompakt und hat einen Durchmesser von nicht mehr als 2,5 m. Die Sorte zeichnet sich durch hohe Kältebeständigkeit und dekorative Wirkung aus. Im Herbst bleiben die orangeroten Blätter bis zum ersten Frost an der Pflanze. Der durchschnittliche Durchmesser der Beeren - 1,2 cm
    • Pierson. Kanadische Sorte. Die Pflanze ist kraftvoll, mehrläufig. Unterscheidet sich in der intensiven Bildung von Basalsprossen. Der durchschnittliche Durchmesser des Fötus - 1,8 cm oder mehr. Schmeckt hervorragend. Es blüht spät, die Ernte reift Anfang August,
    • Forestbourgh. Ein etwa 4 m hoher Strauch, der zunächst aufrecht steht, schießt allmählich ein. Das Überwachsen des Bodens bildet sich nicht zu stark. Beeren mit einem Durchmesser von 1,4 bis 1,6 cm, gesammelt in dichten Pinseln von 8 bis 13 Stück. Obst reift im Einklang. Winterhärte bis -40 ° C, die Sorte ist auch trockenheitsresistent. Immunität gegen Krankheiten und Schädlinge ist hoch,
    • Krasnojarsk. Russische Sorte der Spätreife. Der Strauch ist mit 3,5 bis 4 m nicht sehr hoch und die Beeren reifen im letzten Jahrzehnt des Juli oder Anfang August. Es kommt darauf an, wie warm und sonnig der Sommer ist. Unterscheidet sich in Winterhärte auf der Ebene von -40 ° C und mehr. Früchte haben einen Durchmesser von 1,8–2 cm, der Geschmack ist angenehm, süß und sauer.

    Fotogalerie: Sorten der kanadischen Shadberry, die bei Gärtnern beliebt sind

    Es gibt Irga Lamarck, die oft als eine der Sorten der kanadischen Irgi bezeichnet wird. Tatsächlich handelt es sich jedoch um einen separaten Pflanzentyp. Irga Lamarck wird am häufigsten im Landschaftsbau verwendet, eine blühende Pflanze sieht sehr schön aus.

    Irga Lamarck ist in der Landschaftsgestaltung weit verbreitet.

    Es unterscheidet sich vom kanadischen durch die größere Größe der Blüten, die Fülle der Blüten und den kupferfarbenen Farbton der jungen Blätter. Irga Lamarck trägt auch Früchte, aber ihre Beeren sind klein (bis zu 1 cm Durchmesser) und der Ertrag ist nicht zu hoch - 5-7 kg von einer erwachsenen Pflanze.

    Pflanzvorgang

    Irga - einfache Pflanze. Dies gilt für die Wahl des Pflanzortes und die Qualität des Bodens. Es verträgt Schatten gut, leidet nicht unter kalten Nordwinden, daher wird es von hohen Sträuchern häufig durch Hecken am Rand des Grundstücks gebildet und schützt so andere Bepflanzungen. Neben Irga können andere Beerensträucher stehen - Himbeeren, Stachelbeeren, Johannisbeeren. Im Freien wächst die Kultur auch gut, mag aber kein direktes Sonnenlicht.

    Irga Canadian überträgt leicht Halbschatten, helle Sonne ist für sie nicht die beste Option

    Irga wird sowohl im Frühjahr als auch im Herbst gepflanzt. Das hängt vom Klima in einer bestimmten Region ab. Wenn es moderat ist, ist der Frühling besser geeignet. Über den Sommer wird die Pflanze genau die Zeit haben, sich an neue Lebensbedingungen anzupassen. In Gebieten mit subtropischem Klima können Landungen für September und sogar für die erste Oktoberhälfte geplant werden, wobei sichergestellt sein muss, dass mindestens 2 bis 2,5 Monate vor dem ersten Frost liegen.

    Die im Herbst gekauften Setzlinge können bis zum nächsten Frühjahr ohne Qualitätseinbußen aufbewahrt werden. Sie werden in einen mit feuchtem Sägemehl oder einer Mischung aus Torf und Sand gefüllten Behälter gepflanzt, der an einem dunklen Ort mit einer Temperatur von etwas über 0ºC entfernt wird. Es gibt auch andere Möglichkeiten: Prikopat-Setzlinge werden im Garten schräg aufgestellt und anschließend mit einer hohen Schneeverwehung übergossen oder einfach in mehrere Schichten atmungsaktives Abdeckmaterial gewickelt und mit Schnee beworfen.

    Irisch-kanadische Setzlinge werden am häufigsten im Herbst gekauft. Zu diesem Zeitpunkt ist die Auswahl größer

    Die Grube für die Irgi wird mindestens einige Wochen vor der geplanten Landung vorbereitet. Etwa 50 cm tief und 60–65 cm im Durchmesser sind ausreichend. Aus Düngemitteln werden Humus (15–20 l), einfaches Superphosphat (200–250 g) und Kaliumsulfat (70–80 g) in die obere Schicht des fruchtbaren Bodens gegeben.

    Großer Flusssand (ca. 10 Liter) und eine Drainageschicht am Boden tragen zur Lockerung des Bodens bei.

    Das tiefe Landeloch für die Irgi wird nicht benötigt

    Wenn mehrere Pflanzen gleichzeitig gepflanzt werden, verbleiben mindestens 2–3 m zwischen ihnen. Wenn eine Hecke gebildet werden soll, werden die Pflanzen im Abstand von 50–70 cm versetzt gepflanzt. Ausreichend Platz für die Fütterung einer erwachsenen Pflanze ist 6–10 m².

    Irga stellt keine besonderen Anforderungen an die Qualität des Bodens, aber die ideale Option dafür ist leichter, aber fruchtbarer lehmiger oder sandiger Boden. Wenn der Boden sehr arm ist, wächst der Strauch auf der Suche nach Nahrung aktiv in der Breite und bildet eine große Menge von Basalsprossen, die fast unmöglich auszurotten sind. Das Säure-Basen-Gleichgewicht für Irgi spielt keine Rolle, es ist jedoch für saure Böden nicht gut geeignet. Liegt das Grundwasser näher als 2–2,5 m an der Oberfläche, ist es ratsam, ein anderes Gebiet zu suchen, da sonst die Wurzeln zu faulen beginnen können.

    Beim Ausschiffen der Wurzelbeere sollte der Wurzelhals 5–7 cm tiefer sein und der Sämling selbst sollte in einem Winkel von ca. 40–45 ° geneigt sein. Dies trägt zur aktiven Bildung von zufälligen Wurzeln bei. Der Baum muss reichlich (10–15 l) bewässert sein. Dann wird der Boden im Radkreis gemulcht. Die Triebe der Sämlinge sind beschnitten und verkürzen sich um etwa ein Drittel. Jeder sollte 5–6 Wachstumsknospen haben.

    Pflegekultur

    Sorgfalt ist, einen pristvolny Kreis sauber zu halten, periodische Lockerung des Bodens, Düngung und Bewässerung. Der Bedarf an Winterunterkünften hängt von den Sortenqualitäten einer bestimmten Sorte ab.

    Häufige und reichliche Bewässerung ist nicht erforderlich. Die Pflanze hat ein entwickeltes Wurzelsystem, so dass sie leicht mit natürlichen Niederschlägen umgehen kann. Die Ausnahme ist sehr heißes und trockenes Wetter. In diesem Fall wird Irga Canadian alle 7–12 Tage gegossen und verbraucht 20–30 l pro erwachsene Pflanze. Die bevorzugte Methode ist das Streuen. Gleichzeitig mit der Bewässerung kann der Staub von den Blättern des Strauchs abgewaschen werden.

    Wenn es eine technische Möglichkeit gibt, sollte der Irguu mit Sprühregen bewässert werden, um natürlichen Niederschlag zu imitieren

    Die optimale Zeit für den Eingriff ist am frühen Morgen oder am späten Abend. Wenn die helle Sonne scheint und auf den Blättern verbleibende Wassertröpfchen die Rolle von Linsen spielen können, bekommt der Busch einen Sonnenbrand.

    Befruchtung

    Wenn alle erforderlichen Düngemittel in der Pflanzgrube ausgebracht wurden, kann der irische Kanadier in den ersten drei bis vier Jahren seiner Freilandzeit auf eine zusätzliche Düngung verzichten. Anschließend werden in jeder Quelle im stielnahen Kreis beim ersten Lösen 15–20 g eines stickstoffhaltigen Düngers verteilt (durch Verdünnen derselben Menge in 10 l Wasser kann eine Lösung hergestellt werden). Ende September wird die Pflanze mit Phosphor und Kalium gefüttert, um sich optimal auf den Winter vorzubereiten. Verwenden Sie dazu einfaches Superphosphat und Kaliumsulfat (jeweils 20–25 g) oder komplexe Zubereitungen (ABA, Herbst). Die natürliche Alternative ist Holzasche (ca. 0,5 Liter).

    Holzasche - eine natürliche Quelle für Kalium und Phosphor

    Irga reagiert dankbar auf alle Düngemittel, insbesondere organische, indem sie die Wachstumsrate und den Ertrag erhöht. Ab dem Zeitpunkt, an dem die Blüte endet, ist es ratsam, sie alle 3-4 Wochen mit Aufgüssen von Brennnesselblättern, Löwenzahn, frischem Kuhdung oder Vogelkot zu gießen. Direkt unter den Wurzeln wird keine Nährlösung eingebracht, es ist besser, mehrere Ringnuten zu bohren, die etwa 0,5 m vom Stamm entfernt sind. Ungefähr eine halbe Stunde nach dem Füttern wird der Strauch reichlich gewässert, um die Wurzeln nicht zu verbrennen. Wenn Feuchtigkeit absorbiert wird, wird der Boden sanft gelockert.

    12–15 Tage nach der Blüte kann die Blattfütterung mit Spurenelementen durchgeführt werden. In 10 l Wasser lösen sich 1–2 g Kupfersulfat, Zinksulfat und Borsäure.

    Irga weist eine andere Wachstumsrate auf und muss daher regelmäßig zurückgeschnitten werden. Dies sollte aber nicht missbraucht werden, die Kultur verträgt das Verfahren nicht gut.

    Am häufigsten ist es als Multi-Busch ausgebildet. Diese Konfiguration wird von der Natur selbst bereitgestellt, es ist nur eine kleine Änderung erforderlich. Zu diesem Zweck werden in den ersten 4 bis 5 Jahren nach der Landung auf dem kanadischen Ergi alle Triebe bis zum Wachstum geschnitten, sodass nur noch 2-3 der kräftigsten und am weitesten entwickelten Triebe übrig bleiben. Ein erwachsener Strauch sollte daher aus 15 bis 20 Zweigen unterschiedlichen Alters bestehen.

    Das Leben eines kanadischen Irgis ist lang, daher muss es etwa alle 10–12 Jahre beschnitten werden. Das Signal dafür ist ein starker Rückgang der Wachstumsrate des Strauches - nicht mehr als 10 cm pro Jahr. In diesem Fall müssen Sie definitiv alle nicht mehr fruchtenden, schwachen, deformierten, gedehnten Triebe loswerden. Alle anderen Zweige sind auf 2 bis 2,5 m gekürzt, und es gibt eine weitere Option zur Verjüngung - jedes Jahr, um die beiden ältesten Triebe vollständig abzuschneiden.

    Die radikale Methode, kanadische Irgi zu beschneiden - lassen Sie nur Hanf von den Trieben

    Wenn der Durchmesser der Scheibe mehr als 0,5 cm beträgt, muss sie mit einer 2% igen Lösung von blauem Vitriol desinfiziert und vorsichtig mit Gartenpech bedeckt werden.

    In der kanadischen Irgi, die in einer Hecke wächst, wird jeder verfügbare Trieb jährlich um 10–15 cm gekürzt. Dies regt den Strauch zu einer intensiveren Verzweigung an.

    Sanitärschnitt wird jeden Frühling durchgeführt. Es wird benötigt, um gebrochene, getrocknete und im Winter ausgefrorene Zweige loszuwerden. Entfernen Sie auch diejenigen, die nach unten und tiefer in die Krone hineinwachsen, indem Sie sie eindicken und die sauberen Umrisse des Strauchs brechen.

    Vorbereitung auf den Winter

    Irga Canadian - kälteresistente Kultur. Deshalb braucht sie in Regionen mit subtropischem Klima definitiv keinen Unterschlupf für den Winter. Dort können Sie die Reinigung des Radkreises von Ablagerungen einschränken und die Mulchschicht aktualisieren.

    Im europäischen Teil Russlands, zum Beispiel in der Region Moskau, ist die Situation jedoch anders. Es gibt Winter und ziemlich warm, schneereich und ungewöhnlich kalt, mit minimalem Niederschlag. Deshalb ist es besser, junge Setzlinge in Sicherheit zu bringen und zu schützen, indem man sie mit Kisten geeigneter Größe bedeckt, die mit Heu, Sägemehl und Spänen gefüllt sind. Erwachsene Exemplare an der Basis der Triebe gossen eine etwa 25 cm hohe Schicht Torf oder Humus. Sobald der Schnee fällt, wird an den Wurzeln eine hohe Schneeverwehung errichtet.

    Häufige Krankheiten und Schädlinge

    Irga Canadian hat von Natur aus eine hohe Immunität, daher leiden krankheitsverursachende Pilze und Schädlinge recht selten. Die Hauptgefahr für die Ernte sind Vögel. Der einzige Weg, die Beeren zuverlässig vor ihnen zu schützen, ist ein feinmaschiges Netz, das über einem Busch liegt. Dies ist jedoch aufgrund der Größe der Anlage nicht immer möglich. Alle anderen Methoden (Vogelscheuchen, glänzende Bänder, Rasseln) haben nur eine kurzfristige Wirkung, 2-3 Tage lang nicht mehr. Vögel stellen schnell fest, dass diese Gegenstände ihnen keinen Schaden zufügen können.

    Netting - der einzige zuverlässige Weg, um die Ernte von Irgi vor Vögeln zu schützen

    Gelegentlich können jedoch bei sehr kaltem und regnerischem Sommer die folgenden Krankheiten auftreten:

    • Tuberkulose. Blätter und junge Triebe bekommen einen unnatürlichen rot-violetten Farbton, trocknen schnell und verdorren. An den Zweigen können kleine rötlich-rosa "Warzen" auftreten. Alle Zweige, auch leicht betroffen, werden geschnitten und verbrannt. Der Strauch wird zweimal im Abstand von 7-12 Tagen mit einer 1% igen Lösung von Bordeaux-Mischung oder Kupfersulfat besprüht.
    • graue Fäule An den Trieben an der Basis und an den Stellen, an denen die Blattstiele befestigt sind, an den Früchten werden schwarze, schwarzbraune Flecken nass und ziehen sich allmählich mit einer flauschigen, hellgrauen Blüte mit kleinen schwarzen Flecken zusammen. Die häufigste Ursache ist reichlich Wasser, daher wird es sofort gestoppt. Der Strauch und der Boden im Kreisrad werden mit gesiebter Holzasche, Kreide, kolloidalem Schwefel,
    • Blattfleck. Die Flecken können verschiedene Schattierungen aufweisen, von fast weiß bis dunkelbraun. Es hängt von der spezifischen Art des Pilzes ab, der die Krankheit verursacht. Für den Kampf verwendeten alle kupferhaltigen Drogen (Topaz, Scor, Horus). Wenn das Problem frühzeitig erkannt wird, sind in der Regel 2–3 Behandlungen im Abstand von 5–7 Tagen ausreichend.

    Fotogalerie: Irga Canadian Diseases

    Die am häufigsten vorkommenden Beerenschädlinge können dem Busch in der Regel keinen nennenswerten Schaden zufügen. Das heißt aber nicht, dass sie nicht kämpfen müssen.

    • Samen Samen Erwachsene legen Eier in Frucht-Eierstöcken. Die schlüpfenden Larven fressen Samen von den Beeren und verpuppen sich darin. Beschädigte Früchte schrumpfen und fallen ab. Zur Prophylaxe wird die Pflanze sofort nach der Blüte mit Karbofos besprüht. Wenn verdächtige Symptome festgestellt werden, werden sie von Karate, Aktellik oder Fufanon behandelt.
    • Maulwurf fleckig. Raupen ernähren sich von Pflanzengeweben und fressen schmale Passagen in den Blättern. Beschädigte Blätter färben sich gelb und fallen ab. Nach der Ernte wird Lepidocid oder Bitoxibacillin gesprüht, um Irgu vorzubeugen. Auch Kinmiks, Mospilan, Konfidor-Maxi,
    • Blattwurm. Am häufigsten tritt der Schädling im Frühsommer auf. Erwachsene legen Eier in die Blätter und verwandeln sie in eine Röhre. 3-5 Tage vor der Blüte wird der Strauch mit Nexions Lösung oder Tinktur aus Wermut und Tabakkrümeln besprüht. Bei Erwachsenen haben Einzelpersonen mit der Hilfe von Alatar, Bitox, Binom zu kämpfen.

    Gärtner Bewertungen

    Und Sie versuchen, Rosinen aus Irgi zu erfinden. Charme! Ich habe es zufällig vor fünf Jahren bekommen. Aus den Irgi-Beeren kann Saft gewonnen werden, nachdem dieselben Beeren 7–10 Tage lang getrocknet wurden. Sobald ich, wie es sein sollte, die Ernte an einen trockenen Ort lege, um den Saft zu extrahieren. Als es Zeit war, den Saft zu nehmen, hatte ich diese Zeit nicht, also trocknete sie aus. Ich sammelte es trocken in Gläsern und knabberte im Winter wie Rosinen. Es stellte sich heraus, cool und lecker. Beim Kochen werden ihnen Kompotte als Trockenfrüchte zugesetzt.

    Baba Galya

    https://www.forumhouse.ru/threads/16079/

    Abgesehen von ein paar Tagen, in denen ich aus dem Gebüsch gegessen habe, habe ich Marmelade aus Jugberry mit schwarzen Kirschbeeren gemischt (groß, ähnlich wie kleine Kirschen). Weil das eine und das andere nicht sehr viel ist und gleichzeitig gereift ist. Gefiel es. Die Flüssigkeit hat viel Marmelade. Nicht blöd. Ich habe mehrere Irgi-Pflanzen an verschiedenen Orten gepflanzt. Ich formiere es wie einen Baum an der Straße. An anderen Orten wächst frei Büsche.

    Kapellen

    https://www.forumhouse.ru/threads/16079/

    Nach der Blüte, vor dem Auftreten des Eierstocks, verliert die Irga etwas an Dekorativität. Der Geschmack ist ein Amateur: langweilig, wie Kinder. Reift nach und nach, deshalb ist es mühsam, zu sammeln. Die Hauptsache - es ist fast unmöglich zu entwurzeln (es wird entweder ein starker Mann oder eine Planierraupe benötigt), es wird aus Trieben wiedergeboren, es wächst zur Seite (nicht wie Sanddorn, aber immer noch).

    Rabe

    http://www.websad.ru/archdis.php?code=173655

    Wir essen frische Beeren von Irgi, aber da die Reifung der Beeren nicht gleichzeitig erfolgt, fehlen sie immer für alle. Auf der Suche nach den Merkmalen der Irgi-Sorten an kanadischen Standorten fand ich nicht nur den Verkauf von Setzlingen, sondern auch Produkte aus Beeren: Wein, Marmelade und Marmelade, trockene, frische und gefrorene Beeren, mit Schokolade glasierte Beeren, verschiedene Beerensaucen für Eiscreme und Joghurt, Alkohol Art der Cocktailkirsche) und so weiter. Außerdem werden in Kanada Pasteten und Shadberry Berry Pies hergestellt.

    Irina Kiselyova

    http://forum.vinograd.info/showthread.php?p=1085786

    Irga Canadian wächst in der Natur hauptsächlich auf der Nordhalbkugel, das heißt, es ist ideal für den Anbau in den meisten Teilen Russlands. Die Pflanze sieht während der Vegetationsperiode sehr attraktiv aus. Selbst ein beginnender Gärtner wird sich um ihn kümmern, er wird nicht lange auf die erste Ernte warten müssen. Beeren, deren Geschmack Kinder sehr mögen, sind sehr gesund und unterscheiden sich auch in der Universalität ihres Zwecks.

    Pin
    Send
    Share
    Send
    Send