Pflanzenpflegeprodukte

Knochenmehl: wie man organischen Dünger aufträgt

Pin
Send
Share
Send
Send


Moderne Sommerbewohner haben eine riesige Auswahl an Mineraldüngern. In Fachgeschäften für Gärtner und Gärtner können Sie für jeden Geschmack den modernsten Dünger kaufen. In letzter Zeit bevorzugen jedoch immer mehr Anfänger und erfahrene Gärtner, die alten, bewährten "Großmütter" zu verwenden, um Gartenfrüchte zu füttern. Darunter sind Asche, gemahlene Eierschalen und Knochenpulver. Sie gelten zu Recht als einer der wertvollsten komplexen Mineraldünger.

Knochenmehl enthält fast das gesamte Periodensystem. (Natürlich sind nur die für Pflanzen nützlichen Mineralien Kalium, Kalzium, Magnesium, Stickstoff, Phosphor und viele andere). Dieser Dünger ist in Russland seit langem bekannt. In ländlichen Gebieten stellen viele dieses wertvolle Produkt noch selbst her. Und in Städten lebende Sommerbewohner kaufen in der Regel Fertignahrung, da diese kostengünstig ist und in praktischen Paketen verkauft wird. Die Zusammensetzung des gekauften und hausgemachten Mehls ist ungefähr gleich, so dass jeder Gärtner das tut, was für ihn am bequemsten ist.

Hauptvorteile

Im Wesentlichen werden sie zu Knochen von Haustieren (Rindern und kleinen Wiederkäuern) zermahlen. Gewöhnlich werden Knochen von Kühen, Ziegen, Schweinen und Pferden zur Herstellung eines solchen Pulvers verwendet. Es gibt auch das sogenannte Fischmehl - die Knochen von Fluss- und Seefisch, die zu Pulver zermahlen werden (Seehecht, Kabeljau, Karpfen, Karausche, Karpfen und alle anderen Fische). Die Bewohner des ländlichen Raums stellen normalerweise Knochenmehl her, nachdem sie ihr eigenes Vieh für Fleisch geschlachtet haben. Es kann in den Fischereierzeugnissen herstellen und verkaufen. Dieses Mehl gilt als wertvolles Produkt., weil:

  • Dieses als Dünger ausgebrachte Mehl enthält keine aggressiven Chemikalien und Pestizide, die das Wachstum und die Entwicklung von Pflanzen beeinträchtigen.
  • es ist reich an Stickstoff, aber im Gegensatz zu anderen mineralischen Zusätzen wird es nicht in Form von schädlichen Salzen - Nitraten und Nitriten - in Gemüse abgelagert.
  • Grundknochen zersetzen sich leicht und belasten die Umwelt nicht
  • Mehl aus den Knochen von Fisch und Haustieren ist preiswert,
  • Dieser Dünger ist bequem zu messen. Verwenden Sie zum Messen der richtigen Menge in der Regel einen Esslöffel.
  • Sie können damit ohne Handschuhe arbeiten. Kontakt des Düngers mit der Haut und den Schleimhäuten verursacht keine Reizungen und Vergiftungen.
  • es enthält viele nützliche substanzen, die zum intensiven wachstum, zur entwicklung, blüte und fruchtung von gartenfrüchten beitragen.

Wie man selbst Knochenmehl macht

Sie können Dünger in jedem Fachgeschäft für Gärtner und Gärtner kaufen, wo es eine Abteilung für komplexe Mineraldünger gibt. Sie können es auch online bestellen. Der Hauptvorteil des Mehlkaufs besteht darin, dass es in einer praktischen Verpackung verkauft wird und vollständig zum Hinzufügen von Erde bereit ist. Düngemittel für die industrielle Produktion werden zusätzlich mit einzelnen chemischen Elementen angereichert (z. B. mit einer hohen Konzentration an Kalzium oder Kalium). Viele erfahrene Gärtner, insbesondere Dorfbewohner, ziehen es jedoch vor, diesen Dünger selbst herzustellen.

Der Hauptvorteil von Haushaltsdünger ist, dass seine Zusammensetzung je nach den Wünschen des Gärtners variieren kann. Zum Beispiel können Sie etwas Limette oder gemahlene Eierschale hinzufügen, um die Calciumkonzentration zu erhöhen. Um dieses wertvolle Dressing selbst herzustellen, müssen Sie zuerst einen Brecher herstellen.

Der Handwerker des Hauses wird diese Aufgabe leicht bewältigen können, indem er aus einer alten Waschmaschine den einfachsten Brecher herstellt - eine automatische oder halbautomatische Maschine. Sie können auch eine kleine Mühle bauen, ähnlich der, die früher zur Herstellung von Weizen- oder Roggenmehl verwendet wurde. Und kleine Knochen lassen sich in einer Kaffeemühle fein mahlen. Wer Fischmehl herstellen möchte, kann zerbrechliche Fischsteine ​​mit Mörser und Pistill zermahlen. Es gibt viele Möglichkeiten. Um einen solchen Dünger zu Hause herzustellen, kann man wie folgt vorgehen:

  • Wenn Lebensmittelabfälle im Haus auftauchen (Fischgräten, Fleischgräten, Eierschalen), wird alles in einem Beutel im Gefrierschrank gestapelt.
  • Abfälle werden so lange sicher gelagert, bis sie sich stark angesammelt haben,
  • Wenn sich viele Rohstoffe für die Herstellung angesammelt haben, werden diese je nach Knochengröße aus dem Gefrierschrank entnommen und auf eine geeignete Weise gemahlen.
  • Das resultierende Mehl wird dann durch ein Sieb gesiebt. Große Knochenstücke, die nicht gemahlen, weggeworfen oder mit einer neuen Charge Abfall in den Gefrierschrank gestellt werden konnten,
  • Das fertige Mehl sollte wie ein feines, einheitliches Pulver aussehen. Äußerlich erinnert es ein wenig an Zahnpulver, das zu Sowjetzeiten in Dosen anstelle von Zahnpasta verkauft wurde. Wenn die Knochen von alten Haustieren zur Herstellung von Mehl verwendet wurden, hat die fertige Mineraldressing eine gelbliche Farbe. Fleisch- und Knochenmehl aus den Knochen von Jungtieren und Fischknochenmehl haben eine weiße Farbe. Im Allgemeinen kann die Farbe des fertigen Verbands von beige bis reinweiß variieren. Wenn dem Dünger Kalk oder zerkleinerte Kreide (als zusätzliche Kalziumquelle) zugesetzt wird, wird die Farbe der Deckschicht heller.

Wie füttere ich den Boden?

Düngemittel werden von erfahrenen und unerfahrenen Gärtnern vor allem wegen ihrer Vielseitigkeit und Benutzerfreundlichkeit geschätzt. Dieser Dünger kann wie folgt angewendet werden:

  • Öffnen Sie vorsichtig den Behälter mit dem fertigen Pulver,
  • mit einem Esslöffel die benötigte Futtermenge messen,
  • im Boden eine flache Furche oder Vertiefung in Form eines runden Lochs bilden,
  • um die erforderliche Menge an Mineraldünger zu vertiefen,
  • Mischen Sie den Dünger vorsichtig mit dem Boden, bis eine homogene Masse entsteht. Wenn Weißmehl auf der Erdoberfläche nicht mehr sichtbar ist, ist alles richtig gemacht.

Ein häufiger Fehler, den Gärtneranfänger machen, ist, dass sie den Verband im Boden vergraben. Eine solche Fütterung macht keinen Sinn, da der Dünger tief in den Boden eindringt und die Pflanze keine Zeit hat, ihn zu assimilieren. Solches Mehl muss nicht in den Boden eingegraben werden. Es ist notwendig, es mit dem Boden (mit der oberen Schicht der Erde) zu mischen, bis eine homogene Masse entsteht.

Dieser Dünger wird verwendet zum top-dressing von garten- und gartenfrüchteneinschließlich:

  • Wurzelgemüse (Kartoffeln, Rüben, Karotten, Rüben),
  • Nachtschatten (Tomaten, süßer bulgarischer Pfeffer, Auberginen),
  • Hülsenfrüchte (Erbsen, Bohnen, Bockshornklee),
  • Blumen Rosen und Pfingstrosen benötigen eine solche Mineraldüngung mehr als andere, da sie besonders hohe Anforderungen an die Bodenfruchtbarkeit stellen.

Es kann auch zur Fütterung von Zimmerpflanzen verwendet werden. So hilft die regelmäßige Anwendung von Düngemitteln, eine so gefährliche Krankheit wie die Chlorose der Blätter in Zimmerpflanzen zu verhindern. Chlorose wird durch Eisenmangel verursacht, und der Dünger enthält eine relativ hohe Konzentration dieses Spurenelements.

Knochenmehl als Vitaminpräparat für Tiere

Es wird nicht nur als wertvoller Mineraldünger für den Gartenbau eingesetzt. Es wird auch als Vitaminzusatz für Geflügel, Rinder und Kleinvieh verwendet. Regelmäßige Einbeziehung dieses Verbands in die Ernährung von Haustieren trägt bei zu:

  • Immunität,
  • Wiederauffüllung von Vitaminmangel, insbesondere im Winter, wenn Tiere und Vögel ohne Gehen gehalten werden,
  • Prävention von viralen und bakteriellen Infektionen,
  • stärken die Knochen
  • Vorbeugung von Krankheiten, die durch Kalziummangel im Körper von Haustieren verursacht werden.

Geflügel-Experten sagen, dass die Aufnahme von Pulver in die Ernährung von Jungvögeln (Gänschen, Entenküken, Geflügel) zum schnellen Wachstum von Babys beiträgt. Die Aufnahme von Knochenmehl in die Nahrung erwachsener Vögel verbessert die Eiproduktion erheblich, verbessert den Geschmack der Eier und trägt zur Stärkung der Eierschale bei.

Vor der Verabreichung von Knochen oder Fischmehl an Tiere und Vögel ist unbedingt zu überprüfen, ob es kein Vitaminpräparat gibt. groß, ungeschnitten bis zum Ende scharfer Knochenstücke. Wenn Tiere oder Vögel mit ganzem Knochenmehl gefüttert werden, können nicht gemahlene Knochenstücke den Magen oder Darm durchstoßen und dies führt zum Tod des Tieres (Vogels).

Knochenmehl ist eine sehr wertvolle Vitaminergänzung sowohl für gartenbauliche Kulturpflanzen als auch für Haustiere (Vögel). Viele machen es sich selbst, aber es gibt keinen besonderen Grund dafür. Sie können dieses wertvolle Mineral-Dressing in jedem Düngemittelgeschäft oder Mischfutter kaufen. Es ist kostengünstig und verbraucht viel langsamer als andere Düngemittel. Eine Packung reicht also normalerweise für eine lange Zeit. Knochenmehl ist eine ausgezeichnete Option für diejenigen, die Pflanzen oder Haustiere mit wertvollen Mineralien füttern möchten.

Was machen sie?

Knochenmehl ist ein bröckeliges, leichtes Pulver mit hohem Feuchtigkeitsgehalt aufgrund von tierischem Fett. Die Substanz stammt aus der Verarbeitung von Knochen. Die Hauptlieferanten von Rohstoffen für die Herstellung von Knochenmehl sind Fleischverarbeitungsbetriebe. Auch für die Verarbeitung gehen Tierarzt beschlagnahmt und Aas. Alles Material muss frisch und nicht infiziert sein.

Eine andere Technologie ist das anfängliche Dämpfen von Rohstoffen. Auf diese Weise können Sie die Mikronährstoffmenge leicht erhöhen. Die höchsten Raten können jedoch mit der anfänglichen Entfettung der Knochen erzielt werden. Die neueste Produktversion gilt als die höchste Qualität.

Zu Hause können Sie auch einen ähnlichen Dünger herstellen, insbesondere wenn Hörner, Knochen, Hufe von Haustieren, Fisch und Geflügel vorhanden sind. Dazu müssen Sie das Rohmaterial ausspülen und in kleine Stücke schneiden.

Wo verwendet

In der Landwirtschaft ist dieses Bio-Pulver vielseitig einsetzbar. Es wird häufig als Futtermittelzusatzstoff in der Tierhaltung und als Düngemittel in der Pflanzenproduktion verwendet.

Die Substanz eignet sich gut zur Fütterung von Garten-, Zier-, Garten-, Blumen-, Gewächshaus- und Topfpflanzen.

Darüber hinaus oxidiert es auch bei Verwendung von für diesen Prozess geeignetem Mulch nicht. Die Verwendung von Substraten ist für die Vorbereitung des Frühlings- oder Herbstbodens zum Pflanzen von Kulturpflanzen geeignet. In den Beeren und im Garten raten Experten, zuerst den Dünger zu verteilen und erst dann tief zu graben.

Im Garten muss pro Quadratmeter innerhalb von 200 g Pulver die Dosierung angepasst werden, abhängig von den physikalisch-chemischen Eigenschaften des Bodens.

Vorteile

Es scheint, dass aus Tierknochen gewonnenes Düngerpulver auf Mikronährstoffe beschränkt ist und nicht mit anderen Mineralkomplexen konkurrieren kann. Das heißt, es ist nur eine zusätzliche Komponente in der ergänzenden Lösung.

Im Vergleich zu anderen Substanzen wird das Substrat bewertet für:

  • langsamer Prozess der Spaltung chemischer Verbindungen, der langfristige Auswirkungen auf die Pflanze und eine gleichmäßige Sättigung mit Nährstoffen gewährleistet,
  • Unbedenklichkeit - die Substanz kann sogar einige Wochen vor der Ernte angewendet werden (außerdem raten Fachleute, Pulver 14 Tage vor der Fruchtreife herzustellen, um ihre Geschmackseigenschaften zu verbessern),
  • die Fähigkeit, Böden zu desoxidieren, so dass Phosphoazotin in begrenzten Mengen auf Gebiete mit einem alkalischen pH-Wert angewendet wird,
  • die Fähigkeit, die Vegetation von Pflanzen in allen Stadien zu verbessern (intensiver Aufbau von Biomasse, Blüte, Bildung und Reifung von Früchten).

Typen und Zusammensetzung

Wissenschaftlich wird Knochenmehl "Tricalciumphosphat" genannt, das auf die Hauptkomponenten des Pulvers zurückzuführen ist. Es enthält große Mengen an Kalzium und Phosphor. Fett, Leim, Phosphorsäure, Stickstoff, Natrium, Chlor und Schwefel wirken als zusätzliche Komponenten, deren prozentualer Anteil zwischen 1,5 und 10% variiert.

  1. Normal - ist am billigsten, weil es sehr einfach herzustellen ist, keine zusätzliche Verarbeitung der Rohstoffe vor dem Mahlen erfordert und nur 15% Phosphor enthält.
  2. Gedämpft - Durch die vorläufige Wärmebehandlung des Materials können die Hersteller 25% Phosphor daraus gewinnen.
  3. Fettfrei ist die teuerste und wertvollste aller existierenden Arten, da der Phosphorgehalt 35% beträgt.

Wie man Dünger aufträgt

Für die Düngervegetation können Sie die Wurzel- und Blattmethode verwenden. In den meisten Fällen wird das Pulver während der Vorbereitung zum Pflanzen einfach in den Boden eingebettet. Experten raten ihnen auch, Garten-, Garten- und Topfkulturen in der Zeit der vegetativen Entwicklung zu düngen.

  1. Auf den Rasenflächen wird trockenes Pulver mit einer Geschwindigkeit von 200 g pro 1 km² verteilt. m Bereich (in sauren Bereichen ist es wünschenswert, die Düngermenge zu verdoppeln).
  2. Für Innen- und Gartengartenpflanzen wird empfohlen, Trockenmasse im Verhältnis 1: 100 zuzusetzen, und die flüssige Lösung wird aus 1 kg Mehl und 2 Eimern heißem Wasser zubereitet. Im letzteren Fall wird die Suspension eine Woche lang unter täglichem Rühren ziehen gelassen. Dann wird es durch einen Filter geleitet und mit Wasser aufgefüllt, um insgesamt 380 l Flüssigkeit zu ergeben.
  3. Bei Setzlingen von Gemüsekulturen werden 1–2 Esslöffel Pulver direkt in die Vertiefungen gegeben.
  4. Wenn Sie Beeren in jede Grube pflanzen, müssen Sie im Frühjahr bis zu 70 g der Substanz und im Herbst bis zu 120 g der Substanz auffüllen.
  5. Bei Zwiebelblumenkulturen (Tulpen, Gladiolen, Narzissen, Lilien) wird empfohlen, 30 g Substanz in jede Vertiefung zu geben.

Lagerbedingungen

Die Hersteller raten Ihnen, Knochenmehl in Räumen aufzubewahren, die vor Feuchtigkeit, Hitze und direkter Sonneneinstrahlung geschützt sind. Gekaufte Verpackungen sollten in einem gut belüfteten Stall ohne Nagetiere oder andere Schädlinge aufbewahrt werden. Dazu müssen Sie ein für Kinder und Tiere unzugängliches Regal finden.

Dies ist auf interne chemische Reaktionen in Phosphozotin zurückzuführen, die eine hohe Temperatur hervorrufen. Beim Abbau wird das Fett giftig. Es ist ratsam, den Zustand des Mehls regelmäßig zu überprüfen, es zu mischen und zu trocknen. Wenn Sie wissen, was und wie Knochenmehl hergestellt wird, können Sie sicher sein, dass es biologisch und chemisch unbedenklich für die Vegetation ist. Fühlen Sie sich frei, die Blumen, Gemüse, Beeren, Früchte mit diesem Pulver zu füttern, und sie werden Ihnen für hochwertige Früchte und Dekorationen danken. Wir hoffen, dass unsere Empfehlungen Ihnen dabei helfen.

Wie man Knochenmehl aufträgt

Knochen-Haferflocken sind universell, dennoch sollten Sie auf einige Dinge achten. Zum Beispiel - die Zusammensetzung des Bodens. Phosphoazotin wird als Hauptnahrung der Pflanze dem sauren Boden zugesetzt. Das Hauptelement Phosphor ist in einer sauren Umgebung gut löslich, in gewöhnlichem Wasser schlecht. Daher ist der hohe Säuregehalt des Bodens von großer Bedeutung: Er ermöglicht es Ihnen, das Potenzial des Stoffes hundertprozentig auszuschöpfen.

Die beliebteste Berechnungsformel lautet: 100-200 Gramm Knochensubstanz ernähren 1 Quadratmeter Boden. Bei Obstbäumen ist es besser, alle drei Jahre eine Dosis von 200 g zu verabreichen - dies hilft bei Bedarf, das Wurzelsystem wiederherzustellen. Bei Beeren variiert die Dosierung je nach Jahreszeit: Im Frühjahr werden dem Loch während der Transplantation 70 g hinzugefügt, im Herbst 90-100 g. Phosphoazotin ist sehr vorteilhaft für Zwiebelpflanzen.

Fischgrätenmehl, Mahlen von Fischskelett, enthält mehr Phosphor als üblich. Sie bevorzugt Pflanzen, die für dieses Element äußerst wichtig sind. Kartoffeln - 100 Gramm Fischmehl pro Quadratmeter sind ausreichend - und Tomaten - ein Esslöffel Substrat für jeden Busch bringen eine bemerkenswerte Tomatenernte. Für Zimmerpflanzen können Sie Phosphoazotin im Verhältnis 1: 100 (1 Teil Pulver plus 100 Teile Erde) verwenden - ein solcher Cocktail verleiht den Hausfarben ein großartiges Aussehen. Es sollte nicht für Azaleen oder Rhododendren verwendet werden.

Es ist sehr praktisch, Haferflocken im Boden zuzubereiten, wenn Sie Beete graben oder direkt pflanzen. Dies geschieht normalerweise im Herbst oder Frühling. Die Haltbarkeit des Untergrundes beträgt mindestens 6 Monate. Für die effektivste Imprägnierung des Bodens wird es mit Pulver bestreut (die Berechnung ist dieselbe - 100-200 g pro Quadratmeter der Erde) und dann gegraben. Wenn Sie Gemüse, Zwiebelpflanzen oder Dünger füttern möchten, schlafen Sie direkt in der Bohrung oder in der Rille ein, bevor Sie die Ernte einpflanzen. Also wird es mit dem Boden vermischt.

Wenn der Boden leicht ist, kann trockenes Pulver verwendet werden. Für schwere Böden können Sie es mit Kompost mischen oder Flüssigdünger herstellen: 1 kg Pulver pro 20 Liter heißem Wasser wird gemischt und dann 10 Tage lang aufbewahrt. Nach dem Altern kann ein solches Make-up mit Wasser verdünnt und dann zusammen mit anderen nützlichen Additiven dem Boden zugesetzt werden.

Düngemitteltypen

Bonemeal hat verschiedene Sorten, die sich in der Produktionsweise und im Phosphorgehalt unterscheiden:

  • Pulver mit 15% Gehalt,
  • Dampf enthält 25% der Hauptsubstanz,
  • fettfrei mit einem Gehalt von 35%.

Nahrungsergänzungsmittel, das durch Mahlen von Fischskelett gewonnen wird und als Fischmehl bezeichnet wird. Такая форма подпитки широко применима на побережье, где развит рыбный промысел – Аргентина, США, регион Средиземноморья. Рыбное толокно состоит не только из перемолотых рыбных костей, но из тканей рыбных тушек тоже. Фосфора этот экстракт содержит около 4%, а азота — целых 10%. Для большего эффекта его смешивают с рыбокостным удобрением или же применяют как азотную подпитку.Mehl kann aus Hörnern, Hufen, Krabbenschalen und sogar aus Vogelfedern gewonnen werden. Diese Ergänzung ist reich an Eisen und Kalzium. In den GUS-Ländern ist dieser Typ nicht beliebt.

Knochenmehl hat sich längst als Qualitätsdünger etabliert. Die Knochen und Fleisch, Fisch oder andere es hat einen geringen Preis, zeigt gute Ergebnisse. Aus diesem Grund ist diese Art von Bio-Futter ein wichtiger Bestandteil der Agrarindustrie. Es wird für Gärten, Gärten und sogar Zimmerpflanzen verwendet. Eine kleine Menge Haferflocken ist mehr als genug für eine ganze Saison, und die Ernten sind saftig, nährstoffreich und strahlend gesund.

Mehlsorten und deren Eigenschaften als Düngemittel

Mehl für Dünger wird aus verschiedenen Rohstoffen hergestellt: Knochen von Nutztieren, Blut, Hörnern, Hufen oder Fischabfällen. Abhängig davon weist das Endprodukt unterschiedliche Eigenschaften auf, aber der reiche Gehalt an Nährstoffen, insbesondere Phosphor oder Stickstoff, bleibt allen Arten von Mehl gemeinsam:

Die Tabelle zeigt, dass verschiedene Mehlsorten als Ersatz für bestimmte Mineraldünger verwendet werden können. Beispielsweise ersetzt Knochen- und Fischmehl erfolgreich Superphosphat, und Huf- oder Blutmehl kann als milde Alternative zu Ammoniumnitrat verwendet werden.

Die Verwendung von Mehldressings für verschiedene Kulturen

Die Verwendung von Mehlsaucen für den Anbau von Pflanzen ermöglicht die Lösung folgender Aufgaben:

  • das Wachstum der vegetativen Masse zu intensivieren,
  • stimulieren blühende Pflanzen
  • erhöhen die Masse und den Zuckergehalt von Früchten,
  • Erhöhen Sie die Pflanzenresistenz gegen widrige Umgebungsbedingungen.

Es gibt praktisch keine Kulturen, für die die Verwendung von Mehl als Dünger kontraindiziert wäre. Verwenden Sie es nicht nur für Rhododendren, Azaleen und andere Pflanzen, die sauren Boden lieben.

Die größte positive Reaktion auf die Herstellung von Mehl zeigen:

  • Tomaten,
  • Auberginen,
  • Kartoffeln,
  • Gartenerdbeeren,
  • Knoblauch und Zwiebeln,

Fehler bei der Anwendung von Mehldressings

Trotz der Sicherheit und vieler Vorteile von Bio-Mehl befolgt die Düngung mit diesem Dünger bestimmte Regeln, deren Nichtbeachtung zu unangenehmen Fehlern führt:

Fehlernummer 1. Ein starker Anstieg der Aufwandmengen.

Es ist notwendig, zu verstehen, was und wie viel jede Kultur benötigt, und die Normen für die Anwendung von Mehl genau einzuhalten. Ansonsten können Sie eine Zeitbombe bekommen. Zum Beispiel: Wenn Sie zu viel Knochen- oder Fischmehl unter die Tomaten legen, werden die Pflanzen nicht den gesamten Phosphor auswählen, der in einer Saison angeboten wird. Nächstes Jahr wird der Boden mit diesem Element übersättigt sein, und Gurken, die als Ersatz angepflanzt werden, können unter einer Gelbfärbung der Blätter und einer vorzeitigen Alterung des Busches leiden.

Fehlernummer 2. Unsystematisches Mischen mit anderen Düngemitteln.

Dies führt häufig zu einem Ungleichgewicht der Nährstoffe in der Bodenlösung, was sich negativ auf den allgemeinen Zustand der Kulturpflanzen und ihre Krankheitsresistenz auswirkt.

Fehlernummer 3. Die Verwendung von Mehl minderer Qualität.

Mehl ist wie jede organische Substanz Fäulnis und Schimmel ausgesetzt. Die Zersetzung von Fetten führt zur Anreicherung toxischer Zersetzungsprodukte im Mehl. Daher ist es wichtig, den Zustand des Pulvers zu überwachen und seine Haltbarkeit zu beobachten.

Tipp 2. Mehl sollte an einem trockenen, belüfteten Ort ohne UV-Zugang gelagert werden. Die Temperatur sollte niedrig sein, da dies zu Schäden am Produkt führen kann.

Was ist Knochenmehl?

Bevor Sie die Eigenschaften des Werkzeugs betrachten, müssen Sie wissen, was Knochenmehl ist und woraus es gewonnen wird. Die Grundlage von Knochenmehl sind gehackte Knochen von Fischen oder Tieren. Der Dünger wird durch Mahlen von Rinderknochen und manchmal von Hörnern, Hufen, Muscheln oder Blut gewonnen. Am Ende des Mahlprozesses werden die Knochen trocken und bilden ein feines Pulver mit einer festen, hellgelben Farbe.

Knochenmehl wird ausschließlich aus biologischen Stoffen hergestellt und ist für Pflanzen, Haustiere und Menschen unbedenklich. Das Werkzeug neigt nicht zur Ablagerung im Gewebe von Pflanzen und Früchten.

Ein Knochenüberschuss führte zu einem Rückgang der Produktionskosten. Wegen des niedrigen Preises wird Dünger häufig auf großen Flächen eingesetzt.

Knochenmehl ausschließlich aus biologischem Anbau

Die ökologische Sicherheit wird durch die umfassende Verwendung in verschiedenen Ländern der Welt, einschließlich der europäischen, bestätigt. Länder, die an den Küsten der Meere liegen, verwenden oft Mehl von den Kämmen der Fische.

Top Dressing aus Knochenmehl hat eine reichhaltige mineralische Zusammensetzung und biologisch aktive Bestandteile. Die Zusammensetzung enthält Proteine, einschließlich Cystin, Methionin und Lysin. Die Fülle an Proteinen ermöglicht die Verwendung von Mehl bei der Fütterung von Tieren.

Dünger ist nützlich für Pflanzen, da er eine reiche Zusammensetzung an Mineralstoffen aufweist, einschließlich:

Dies ist nur ein Teil des Düngemittels, da die wichtigsten Bestandteile Phosphor und Stickstoff sind, da sie die wichtigsten Nährstoffe für das Wachstum einer Pflanze sind.

Anwendung und Regeln für die Herstellung von Knochenmehl

Knochenmehl als Dünger hat ähnliche Eigenschaften wie Superphosphat, beide Spitzenauflagen enthalten eine große Menge Phosphor. Es wird empfohlen, vor dem Graben einen Knochenmehldünger zu verwenden, der sowohl im Herbst als auch im Frühjahr verwendet werden kann. Um das Anziehen so effektiv und nützlich wie möglich zu gestalten, wird empfohlen, die grundlegenden Anwendungsregeln zu studieren, die auf den Rückmeldungen von Experten und Anweisungen zur Verwendung des Stoffes beruhen:

  • Knochenmehl als Dünger für Gemüsepflanzen, die in Gewächshäusern angebaut werden, wird in einem Verhältnis von 2–3 EL verwendet. l auf 1 loch. Sie können die Substanz für die Aufnahme in die Beete mit Gemüse verwenden. Es ist besser, das Pulver vor dem Legen der Samen zu legen, dann wird das Mehl mit dem Boden so nahe wie möglich am Rhizom der zukünftigen Pflanze wieder gemischt. Das Substrat wird schlecht im Boden transportiert und nicht mit Wasser abgewaschen, es sollte zunächst gleichmäßig aufgetragen werden.
  • Beim Einpflanzen oder Umpflanzen von Beerensträuchern wird empfohlen, 50–100 g des Substrats in 1 Vertiefung zu gießen. Genauer gesagt wird die Dosis basierend auf der Größe des Busches ausgewählt. Bei der Düngung von Kulturpflanzen können Sie Mehl 1 Mal in 3 Jahren auf der Grundlage eines Verhältnisses von 200 g pro 1 m 2 verwenden. Bestimmte Pflanzenarten benötigen mehr zusätzliche Nahrung als andere, Johannisbeeren zählen dazu (Phosphor ist dafür besonders wichtig).
  • Zum Pflanzen von Bäumen sollten 200 g / m 2 verwendet werden. Das Verfahren kann höchstens ein Mal in 3 Jahren durchgeführt werden. Die größte Effizienz tritt bei Beschädigung des Rhizoms auf,
  • Zwiebelkulturen sprechen gut auf die Befruchtung an. Oft wird Mehl zum Anpflanzen von Lilien, Tulpen und Narzissen verwendet, aber die Blüten benötigen kleine Mengen der Substanz, etwa 1 Esslöffel. l pro gut
  • beim Einpflanzen von Stauden unter den Pflanzstapel 2–3 EL. l Substrat
  • Knochenmehl wirkt sich positiv auf den Rasen aus. Für Dünger ist es 2-3 Gläser wert, 1 m 2 zu verteilen,
  • Bei Verwendung für Zimmerpflanzen wird das Produkt im Verhältnis 1 zu 100 mit dem Boden vermischt. Es ist zu beachten, dass sich bestimmte Blumensorten in sauren Böden gut anfühlen. Wenn Sie die Empfehlungen ignorieren, ist das Ergebnis bedauerlich. Zu diesen Pflanzen zählen Azaleen und Rhododendren.
Regeln für die Herstellung von Knochenmehl

Wirkung auf Pflanzen

Aufgrund des langen Prozesses des Abbaus der Knochenmasse liefert das sechsmonatige Werkzeug den Pflanzen die notwendigen Substanzen für das Wachstum, sorgt für die richtige Ernährung und die aktive Entwicklung der Rhizome. Dank der Mineralien wachsen die Pflanzen schnell und werfen mehr Farbe weg, die Reifung der Ernte wird weiter beschleunigt und ihre Zusammensetzung wird angereichert.

Während der Transplantation wird ein Dünger wie Knochenmehl verwendet, um das Rhizom so schnell wie möglich wiederherzustellen. Daher kann die Pflanze schneller und einfacher in einem neuen Gebiet Wurzeln schlagen.

Die Wirkungen von Phosphor und Kalzium sind seit langem untersucht worden, sie helfen, die Wurzeln zu stärken, die Reifung von Früchten zu beschleunigen, Früchte und Blätter in der richtigen Form zu erwerben. Wertvoll ist auch die qualitativ hochwertige Aufnahme von Spurenelementen aus dem Boden.

Calcium- und Phosphormangel in den meisten Pflanzen wirkt sich aus auf:

  • verzögerte Entwicklung
  • spät blühend
  • langsam gießen Obst
  • Änderungen in der üblichen Farbe des Laubs oder Stiels,
  • häufige Krankheitsschäden.
Knochenmehl ist gut für Pflanzen.

Produktlagerung

Um die Eigenschaften des Untergrundes zu erhalten, müssen die Lagerungsregeln bekannt sein, da das Mehl sonst die meisten Elemente verliert und unwirksam wird. Die Einhaltung einfacher Regeln trägt dazu bei, dass das Füttern am nützlichsten ist:

  • Der Raum muss trocken und gut belüftet sein
  • Es ist wichtig, auf den Schutz vor Nagetieren, Schädlingen und Vögeln zu achten.
  • Mehlbehälter sollten vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden.
  • bei Raumtemperatur oder darunter lagern lassen. Bei Hitze überhitzen die Rohstoffe, was zu einer Verschlechterung der Qualität und Zersetzung des Fettes führt, das Giftstoffe freisetzt.

Jetzt wird das Fischmehl in den meisten landwirtschaftlichen Läden verkauft, auch in kleinen, und es lohnt sich, vor dem Kauf die verbleibende Nutzungsdauer zu überprüfen.

Fischmehl

Fischmehl als Dünger wirkt sich ähnlich auf die Vegetation aus. Fischgräten enthalten viel Eiweiß, Stickstoff und Mineralien. Alle Meeresbewohner - Sardinen, Seelachs, Garnelen, Sardellen usw. - sind für die Herstellung von Mehl geeignet.

Die Hauptunterschiede sind:

  • Art der verwendeten Rohstoffe (Fischbestände),
  • leicht reduzierter Phosphor,
  • Es gibt oft weiche Stoffe im Produkt,
  • erhöhte Stickstoffmenge erreicht die Konzentration 10%. Das Spurenelement trägt zum schnellen Wachstum von Grünmasse und Wurzeln bei.

Anweisungen für die Verwendung von Fischmehl enthalten häufig Empfehlungen für die Zubereitung von Flüssigdünger. Für seine Herstellung wird Fischpulver benötigt, es besteht aus Wasser. In den meisten Fällen implizieren die Anweisungen für die Verwendung von Fischmehl die Notwendigkeit, das Medikament mit anderen Nahrungsergänzungsmitteln zu mischen.

Fischmehl als Dünger wirkt sich ähnlich auf die Vegetation aus

Wohltuende Wirkungen:

  • fördert eine höhere Ausbeute
  • verdichtet die Struktur von Früchten und verbessert die Qualität ihrer Lagerung,
  • erhöht den Zuckergehalt von Früchten
  • beschleunigt die Entwicklung der Pflanze,
  • bereichert die Zusammensetzung des Bodens.

Es wird empfohlen, Fischpulver im Herbst zuzubereiten, da die Verarbeitung des Stoffes und die Zuteilung leicht verdaulicher Bestandteile mehr als sechs Monate dauert.

Anweisungen für die Verwendung von Fischmehl ermöglichen es Ihnen, den Stoff in Bezug auf praktisch alle Kulturen zu verwenden. Die beste Wirkung wird auf dem Nachtschatten festgestellt: Kartoffeln, Tomaten, Auberginen.

Zur Dosierung enthält die Gebrauchsanweisung für Fischmehl die folgenden Anweisungen:

  • beim Graben - 100 g / m 2,
  • beim Legen in den Betten - 1-2 EL. l an der Pflanze,
  • beim Umpflanzen - 2-3 EL. l in das loch.

Das Mischen des Pulvers aus den Knochen von Tieren und Fischen hilft dabei, die besten Ergebnisse zu erzielen, der Output ist Fischgrätenmehl. Im Ausland wird ein solches Top-Dressing häufig verwendet, in Russland jedoch nach wie vor selten.

Stickstoff ist für alle Pflanzen äußerst wichtig, aber dieses Element kann eine Überdosis verursachen, die ihren Zustand verschlechtert. Nicht die Empfehlungen vernachlässigen, sondern Fischmehl in den angegebenen Dosierungen verwenden. Überdosierung verlängert die Entwicklungszeit der Früchte, die Pflanzen werden anfälliger für Stress: Krankheit, Hitze oder Kälte.

Dünger auf Fischmehlbasis

Wie man Knochenmehl zu Hause macht?

Für die Herstellung von Mehl ist keine spezielle Ausrüstung erforderlich, da die Technologie äußerst einfach ist. Um das Pulver zu erhalten, sollte man die Knochen mit Hilfe eines offenen Feuers verbrennen, das Rohmaterial selbst kann sich im Inneren des Gefäßes befinden, sowie direkten Kontakt mit dem Feuer haben.

Zunächst einmal lohnt es sich, einen geeigneten Ort zu wählen, an dem Sie ein Feuer machen können, ohne die Pflanzen und Gebäude zu beschädigen. Es ist zu beachten, dass der Geruch beim Kochen ziemlich scharf und unangenehm ist. Vor dem Braten wird Weichgewebe von allen Knochen entfernt. Mit kleinen Mengen Knochen können Sie den Vorgang mit einem Messer durchführen. Wenn viel Rohmaterial vorhanden ist, reicht es aus, es auf den Zustand zu bringen, in dem das Fleisch von selbst herunterfällt. Die zweite Option ist effizienter, aber auch teurer.

Am Fuße des Lagerfeuers ist es besser, trockenes Lärchenholz zu verwenden. Sofort legen Sie die Knochen auf das Feuer sollte nicht, es ist besser zu warten, bis der Großteil der Verbrennung. Der Indikator ist das Auftreten einer ausreichenden Anzahl von heißen Kohlen, sie werden auf eine Rohstoffschicht gelegt. Es wird empfohlen, die Knochen vor dem Brennen zu zerquetschen, da dies die Qualität des Verfahrens erhöht. Über die Knochen wird eine Schicht kleiner Äste oder Chips gelegt. Wenn das Feuer ausbrennt, können Sie Knochen aus der Asche bekommen. Das Rohmaterial ist fertig, wenn es leicht mit den Fingern gerieben werden kann.

Der nächste Schritt besteht darin, die Knochen in den Beutel zu gießen und mit einem schweren Werkzeug zu zerkleinern. Am Ausgang wird Pulver verschiedener Fraktionen erhalten, es sollte durch ein Sieb mit kleinen Zellen gesiebt werden. Die restlichen Stücke werden erneut gebacken und zerkleinert. Sie können das Mehl nicht zu einer feinen Fraktion sieben, dies verlängert jedoch die Dauer der Zersetzung.

Empfehlungen von Experten

Die Wachstumsqualität der meisten Pflanzen kann durch die Verwendung von Blutmehl gesteigert werden. Es enthält weder Kalium noch Phosphor. Es wird mit Fleisch- und Knochenpulver gemischt. Die Blutgruppe kann Verbrennungen verursachen, daher müssen Sie die Anweisungen sorgfältig befolgen.

Die Einnahme von Blutmehl wird im Frühjahr und Sommer zweimal im Jahr empfohlen. Das erste Mal wird für die Entwicklung der grünen Masse verwendet und das zweite Mal - vor der Blüte. Das Mindestintervall zwischen den Eingriffen beträgt 2 Monate. Am allerbesten ist, dass das Mittel auf vyschelochnye Böden wirkt. Sie können das Pulver mit Kalkstein mischen, jedoch in geringer Dosierung, da die Blutvielfalt den Säuregehalt geringfügig erhöht.

Zerkleinerte Hufe und Hörner, die viel Stickstoff enthalten, können verwendet werden. Aufgrund der allmählichen Zufuhr des Stoffes bei der Verarbeitung von Carotin besteht keine Verbrennungsgefahr. Die Einführung wird nicht öfter als einmal in 3 Monaten durchgeführt - vor der Aussaat und der Blüte. In der Zusammensetzung gibt es kein Phosphor und Kalium, es ist notwendig, zusammen mit anderen Pulvern zu verwenden.

Bei einem Mangel an nützlichen Bestandteilen im Boden kann aus Muschelmehl aufgrund der Fülle an Spurenelementen hergestellt werden. Es enthält 23% Kalium und 5% Magnesium, was zur Anreicherung der Bodenzusammensetzung nützlich ist. Salz ist im Pulver enthalten, seine Zusätze sind auf Kastanien- und Tonböden unerwünscht.

Experten betrachten die Verwendung von Knochenmehl in Bezug auf gemeinsame Kulturen mit einigen Merkmalen:

  • Rosen Vom Frühjahr oder Herbst zu 30-50 g pro Vertiefung hinzufügen.
  • Pfingstrosen haben eine gute Wurzelbildung, wenn sie vor dem Winter gepflanzt werden. Daher sollte die Bodenvorbereitung von August bis September beginnen. Vor dem Graben 300 g / m 2 herstellen. Eine alternative Methode der Verwendung - in das Loch beim Einpflanzen, aus dem Verhältnis von 100-150 g pro 1 Vertiefung. Dann darf die Fütterung nicht 2 Saisons durchgeführt werden,
  • Erdbeeren. Dünger wird während der Blüte und nach Erhalt der Ernte in einer Dosierung von 300 g / m 2 auf die Stelle aufgetragen. Bei der Landung können Sie 100 g / well stapeln. Wenn bei sich bereits entwickelnden Büschen ein Top-Dressing angewendet wird, reichen 50 g pro 1 Busch aus, dann wird die Erde gelockert.
  • Knoblauch. Während des Herbstgrabens werden Mittel in einer Menge von 300–500 g / m 2 hinzugefügt.
  • Kartoffel Bookmark vor dem Winter oder Frühling mit einer Dosis von 300-500 g / m 2 durchführen. Kartoffeln reagieren gut auf Düngerfischmehl,
  • Tomaten Der Stoff wird auf Basis einer Berechnung von 300–500 g / m 2 im Herbstaushub eingesetzt. Bei der Einführung im Frühjahr wird ein Intervall von 20 Tagen eingehalten. Bei Zugabe in die Vertiefungen sollten 100 g pro Vertiefung verwendet werden.
Kartoffeln reagieren gut auf Düngerfischmehl

Knochenmehl ist eines der alten, bekannten und beliebten Werkzeuge, das von der ersten Generation von Gärtnern und Gärtnern nicht verwendet wird. Daher ist es nicht erforderlich, sich um die Qualität des Düngers und mögliche Risiken zu kümmern.

Knochenmehl - organischer Phosphatdünger

Phosphoazotin oder Knochenmehl wird aus dem Skelett von Rindern hergestellt und ist ein so wertvoller Dünger für die Landwirtschaft.

Die Zusammensetzung der Knochensubstanz umfasst die wichtigsten Nährstoffe, die Pflanzen in verschiedenen Phasen der Vegetationsperiode benötigen:

Auch Phosphoazotin setzt sich aus Spurenelementen zusammen. Die meisten von ihnen haben einen erheblichen Einfluss auf den Zustand der grünen Masse und der Wurzeln.

Der Hauptnährstoff der Pflanze ist Phosphor. Es gibt 3 Arten von Substanzen, deren Phosphormenge sich prozentual unterscheidet:

  • ohne fettige Verunreinigungen - 35%,
  • einer ist abgestreift - 25%,
  • gemahlen - 15%.

Das Mehl enthält weniger Kalium, aber für die zusätzliche Düngung von Gemüsepflanzen ist eine lange Lebensdauer erforderlich. Die niedrigste Stickstoffmenge beträgt ca. 4%. Daher müssen beim Einbringen von Phosphoazotin in den Boden gleichzeitig stickstoffhaltige Düngemittel (Harnstoff, Nitrat oder Ammoniumsulfat) verwendet werden.

In Bezug auf den Nährstoffgehalt ist Phosphoazotin besser für Kakteen geeignet, da Sukkulenten für Wachstum und Entwicklung große Mengen an Kalzium benötigen.

Auf torfigen Moorböden müssen Fleisch- und Knochenabfälle verwendet werden. Pflanzen auf solchen Böden fehlen immer Kupfer und in Knochenmehl sind es 18%. Auf leicht sandigen Böden werden Nährstoffe schnell in die unteren Schichten ausgewaschen und sind für Pflanzen unzugänglich. Aufgrund des langen Verfalls von Tierresten erhalten Pflanzen Nahrung, wachsen gut und tragen Früchte.

Костная мука для растений: как применять

Костное удобрение вносится в почву осенью. Период его разложения составляет от 6 до 8 месяцев, и к наступлению весны питательные вещества успевают перейти в удобную для усвоения форму. Достаточно применять 1 раз в год, чтобы растения не испытывали недостатка в питании на протяжении всего периода вегетации. Erfahrene Gärtner sagen jedoch, dass ein Mal im Jahr viel ist und es ausreicht, ihn alle 3 Jahre zu verwenden, um die Bodenfruchtbarkeit aufrechtzuerhalten.

Als Futtermittelzusatz müssen zwischen 100 und 200 g pro m² eingegraben werden.

Für Tomaten und andere Gemüsepflanzen

Fleisch- und Knochenabfälle, die als Dünger für Gemüsepflanzen verwendet werden, brauchen mehr. Gleichzeitig schmeckt Gemüse aufgrund von Kalzium und Kalium viel besser. Die Substanz trägt entweder im Herbst oder im Frühjahr zum Pflanzen bei und fügt jedem Well 50 g Knochenmehl hinzu.

Tomaten, Auberginen, reagieren am besten auf die Fütterung von Fleisch- und Knochenabfällen. Tomaten haben dichtes Fruchtfleisch ohne weiße Streifen und Robben. Habe eine gleichmäßige Farbe und einen guten Samen. Verwendete Substanz bei der Vorbereitung des Bodens für Tomatensämlinge. Es beeinflusst das Wachstum des Wurzelsystems und die vollständige Aufnahme anderer Nährstoffe - Stickstoff, Kalium und Kalzium - durch junge Sämlinge. Infolgedessen tolerieren Pflanzen eine Verpflanzung auf offenem Boden besser, die Frühlingstemperatur sinkt, sie beginnen zu blühen und tragen früher Früchte.

Tomaten, Zucchini, Gurken, Kohl verbessern die Blüte, die Dauer der Frucht und die Nährwerteigenschaften.

Für Kartoffeln

Fleisch- und Knochenmehl wird auf Kartoffelfeldern oder Gehöftbeeten von 300 bis 500 g Substanz pro m² ausgebracht. Es ist besser, im Herbst unter dem Graben zu machen, da die Zugabe dieses Düngers zu jedem Brunnen viel Zeit in Anspruch nimmt. Phosphoazotin trägt zur Anreicherung von Stärke und Zucker in Knollen bei und erhöht deren Größe und Menge. Kann bei Verwendung von Knochenabfällen 40% mehr ernten.

Kartoffeln eignen sich hinsichtlich der Fischmehlzusammensetzung, bei der mehr Stickstoff für den Aufbau der Luftteile - Triebe und Blätter - zur Verfügung steht.

Rosen brauchen Kalium und Kalzium zur Blüte. Nicht nur Knochenmehl, sondern auch Fischmehl als Dünger reicht aus. Der Vorteil von Fischabfällen mit einem höheren Stickstoffgehalt liegt bei bis zu 10%. Fischmehl enthält auch viel Kalzium und Phosphor, aber es wird billiger sein, Abfälle aus der Fischproduktion in Regionen zu verwenden, die näher am Meer liegen. Die Mehlkosten sind viel niedriger.

Für Böden mit Eisenmangel wird Blutmehl verwendet - getrocknetes Rinderblut. Es wird mit Fleisch und Knochen vermischt und zur Pflanzenernährung in den Boden eingebracht.

Knochenmehl - organischer Phosphatdünger

Produzieren Sie Knochenmehl aus den Knochen von Nutztieren. Wir wissen, dass Knochen eine Quelle von Phosphor und Kalzium sind. Je nach Produktionsmethode enthält Mehl 15 bis 35% Calcium und Phosphor. Der größte Teil des Phosphors ist in fettfreiem Knochenmehl enthalten. Heute wird das Mehl aus den Knochen nach der Methode des Kochens gewonnen, so dass die Stickstoffkonzentration darin nicht mehr als 3% beträgt. Darüber hinaus enthält Knochenmehl eisen-, magnesium-, kalium-, natrium-, zink-, kupfer-, mangan-, kobalt-, jod-, kupfer- und stickstofffreie Extrakte.

Also, Knochenmehl für Garten und Garten - Zuallererst Phosphat-Dressing. Tatsächlich kann es mit Superphosphat oder Phosphatgestein verglichen werden, das aus natürlichen Mineralien hergestellt wird.

Was macht die Einführung von Knochenmehl als Dünger aus?

- Phosphor ist für die Verwurzelung verantwortlichDaher muss beim Einpflanzen von Sämlingen in die Vertiefungen Knochenmehl vorhanden sein. Jungpflanzen nehmen garantiert besser

- Erhöhen Sie die Immunität, Resistenz gegen Krankheiten und Schädlinge

- Vorbereitung mehrjährige Pflanzen - Blumen, Obstbäume, Beerensträucher - zum Überwinternverholzung schießt

- Phosphor wirkt sich positiv auf Blüte- und Erntequalität - Früchte werden elastischer, süßer, reifen besser.

Knochenmehl für Tomaten und andere Gemüsepflanzen

Beim Einpflanzen von Setzlingen von Tomaten in das Loch sollten 1-3 Esslöffel gemacht werden. l Mehl und mischen Sie es leicht mit dem Boden. Dieser Phosphatdünger für Tomaten reicht für die ganze Saison. Außerdem kann Knochenmehl als Dünger für eine Tomate ab Herbst in einer Menge von 100-200 Gramm pro "Quadrat" eines Bettes ausgebracht werden. Bedenken Sie jedoch, dass die Tomate zunächst ziemlich viel Stickstoff benötigt, sodass es nicht ausreicht, nur Mehl zu füttern. Gleiches gilt für andere Gemüsepflanzen, einschließlich Wurzelgemüse.

Knochenmehl für Rosen

Für eine gute Überlebensrate von Rosen beim Einpflanzen in jede Vertiefung sollten 50 bis 150 Gramm Mehl verwendet werden. Alle drei Jahre können Sie erwachsene Sträucher füttern: Geben Sie 50-100 Gramm Dünger in die Wurzelzone und mulchen Sie. Dies wird dazu beitragen, ein starkes Wurzelsystem und eine reichhaltige Blüte aufzubauen.

Beachten Sie, dass Knochenmehl auch für andere Farben geeignet ist. Am besten für die erste Frühjahrsfütterung verwenden.

Knochenmehl für Erdbeeren

Bei der Vorbereitung der neuen Betten für Erdbeerknochenmehl als Dünger kann hergestellt werden, indem das Bett mit einer Rate von 300 Gramm pro "Quadrat" oder in jede Vertiefung mit einer Rate von 20-30 Gramm pro Pflanze gegraben wird. Für ausgewachsene Pflanzen eignet sich dieser Dünger am besten als Top-Dressing nach der Fruchtbildung oder während der Blütezeit (10-20 Gramm).

Knochenmehl für Zwiebelpflanzen

Sehr oft wird Knochenmehl als Top-Dressing für Blumenzwiebeln verwendet - Narzissen, Lilien, Tulpen, da dieses Düngemittel das Wurzelwachstum stimuliert und das Wurzeln der Zwiebeln sicherstellt. Dazu werden 1-2 Löffel Mehl mit dem Boden vermischt und anschließend die Zwiebel gepflanzt.

Knochenmehl für Beerensträucher und Obstbäume

Beim Umpflanzen oder Einpflanzen von Beerensträuchern in das Loch sollten 50-150 Gramm Mehl hinzugefügt werden, und erwachsene Pflanzen können alle drei Jahre mit der gleichen Menge Dünger gefüttert werden. Phosphatdünger sind nach der Fruchtbildung von Beerensträuchern sehr wirksam, wenn sie sich erholen, Knospen für das nächste Jahr pflanzen und sich auf den Winter vorbereiten müssen.

Das gleiche wird durchgeführt Fütterung mit Knochenmehl von Obstbäumen, aber in großen Dosen: 200-250 Gramm beim Einpflanzen oder Umpflanzen oder einmal alle drei Jahre.

Knochenmehl für Flüssigdünger

Kann kochen Knochenmehl: 100 g Mehl werden mit 2 l heißem Wasser übergossen, die Mischung wird etwa eine Woche lang unter regelmäßigem Rühren aufbewahrt und dann filtriert. Die Haube wird mit 4 Eimern Wasser verdünnt - und der exzellente flüssige Phosphatdünger ist fertig! Wenn Sie Obstbäume, Sträucher, Tomaten, Auberginen und Paprika einige Wochen vor der Ernte in einer solchen Zusammensetzung ablegen, werden Beeren, Obst und Gemüse viel schmackhafter und süßer.

Abschließend möchte ich Sie daran erinnern Knochenmehl für Pflanzen ist ein wunderbarer Dünger, den man aber nicht als voll bezeichnen kann. Wenn im Frühjahr Pflanzen gepflanzt werden, reicht es wahrscheinlich nicht aus, nur Mehl in die Brunnen zu bringen: Stickstoff ist nicht genug, und zu Beginn der Vegetationsperiode spielt nur Stickstoff eine äußerst wichtige Rolle. Fügen Sie daher zusammen mit Mehl (oder vorher - im Herbst oder einige Wochen vor dem Pflanzen im Frühjahr) andere stickstoffreiche organische Düngemittel hinzu. Und damit organische Substanzen im Boden schneller „arbeiten“, können Sie EM-Präparate hinzufügen.

Pin
Send
Share
Send
Send