Obststräucher

Einfache Erfolgsgeheimnisse: Wie wachsen und wann Wassermelonen für Setzlinge pflanzen?

Pin
Send
Share
Send
Send


Jeder Sommerbewohner denkt früher oder später darüber nach, wie er diese saftige, knusprige Beere auf seinem Grundstück anbauen kann. Viele werden von der etablierten Meinung gestoppt, dass Wassermelone nur im Süden Russlands wachsen kann. Dies ist aber absolut nicht der Fall.

Die Züchter haben lange Zeit viele frostsichere Sorten mit hervorragender Leistung gebracht. Viele von ihnen sind unprätentiös und einfach zu züchten.

Was ist eine Wassermelone?

Aussehen Beschreibung:

  • es hat lange Stiele, die vier Meter lang sind. Je nach Sorte können sie dick oder dünn sein,
  • Früchte sind in der Regel mehrsamenig, aber es gibt Arten mit einer sehr geringen Anzahl von Samen,
  • In den Sommermonaten fällt die Blütezeit der Wassermelone. Die Blüten sind weiß und die Form von Blütenständen in Form von Booten,
  • Blätter sind oval, an den Rändern leicht entleert. Die Breite der Blechplatte beträgt etwa sieben Zentimeter und die Länge beträgt fünfzehn.

Wassermelone ist eine krautige Pflanze aus der Kürbisfamilie. Wassermelone ist im Kern eine Beere. Afrika ist der Geburtsort dieser großartigen und von vielen Pflanzen geliebten Pflanze. Von dort wurden während des Kreuzzugs die ersten Früchte nach Europa exportiert, obwohl die Römer, die saftiges Fleisch in gesalzener und feuchter Form bevorzugten, die Wassermelone erwähnten.

Im alten Ägypten war der Anbau von Wassermelonen ein Massenphänomen. Sät erstaunliche Beeren, die sogar im Grab von Tutanchamun gefunden wurden. Bisher gibt es in Afrika einen wilden Vorfahren der Wassermelone - einen Pflanzenkoloniten.

Der Marktführer im Anbau von Wassermelonen ist heute China. Diese Beere fühlt sich in Klimazonen mit kurzen Wintern und langen trockenen Sommern großartig an.

Wie man Wassermelone wächst

Wachsen Sie es auf zwei Arten: Samen und Sämlinge. Wenn Sie aus Samen wachsen, sollten Sie berücksichtigen, dass es fast unmöglich ist, Samen von einer Wassermelone zu nehmen, die Sie mögen, und sie zu züchten. Er wird fast immer anders sein als die Mutter, ist nicht zum Besseren.

Diese große und saftige Frucht ist das Ergebnis guter Pflege, rechtzeitiger und reichlicher Fütterung sowie der klimatischen Bedingungen, unter denen sie wuchs. Wahrscheinlich passt auch eine Sorte dieser Wassermelone nicht zu Ihnen.

Daher ist es nicht notwendig, die zukünftige Ernte zu riskieren, um vom Anbau dieser Ernte nicht enttäuscht zu werden, und Samen in einem Fachgeschäft zu kaufen.

In Bezug auf die zu wählende Sorte raten die Experten für Melonenkulturen zu folgenden Themen: Sympathie, Astrachan und Madera. Sie sind am besten an unser Klima angepasst und weisen eine hohe Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten und Wetterveränderungen auf.

Wenn Sie möchten, können Sie versuchen, Sorten zu pflanzen Spark und Sugar Babe. Sie reifen früh, was bedeutet, dass sie die heißesten Sommertage finden.

Landeplatz

Da diese Pflanze thermophil ist, ist der Ort, an dem Sie eine Wassermelone pflanzen, sollte warm und sonnig sein. Wassermelonen wachsen schlecht im Schatten und die Nähe zum Grundwasser wird für sie als inakzeptabel angesehen. Stellen Sie hohe Betten von mindestens fünfzehn Zentimetern her, damit sich das Wasser nicht den Landungen nähert.

Dadurch erwärmt sich der Boden und die Pflanzen sind in ständiger Hitze. Wenn die Stelle, an der Wassermelonen wachsen, nicht ausreichend beleuchtet ist, sind die Früchte leicht süß und ziemlich groß.

Der ideale Boden für Melonen gilt als sandig mit neutraler Säure. Wassermelone wächst gut auf Kompost. Der Ort wird jährlich gewechselt, und an den Orten, an denen Melonen und Kürbisse gewachsen sind, wird es eine hervorragende Ernte an Kartoffeln und Hülsenfrüchten geben. Bereiten Sie im Herbst vorab ein Bett für Wassermelonen vor. Kalidünger hinzufügen, um die grüne Masse, die Holzasche und die organische Substanz zu erhöhen. Im Frühjahr ist es auch ratsam, der Niere Kali- und Phosphatdünger zuzusetzen.

Das Gießen wird während und nach der Blüte unterbrochen.da die Frucht wässrig werden kann. Die Bewässerung erfolgt am Abend vor Sonnenuntergang. In den ersten zwei Wochen nach der Ausschiffung häufig gießen und viele Setzlinge, danach auf zwei Mal pro Woche reduzieren.

Der Boden löste sich nicht nur beim Pflanzen, sondern auch nach jedem Gießen. Die Lockerungstiefe beträgt mindestens sechs Zentimeter. Um die Eierstöcke vor Witterungseinflüssen und starkem Wind zu schützen, werden sie in Form vertikaler Stützen an das Spalier gebunden. Gobelins werden auch verwendet, wenn auf dem Gelände wenig Platz ist. Versuchen Sie, bei der Triebzucht darauf zu achten, dass sich die Peitschen nicht gegenseitig stören und keinen Schatten werfen.

Ertragssteigerung und Anbau großer FrüchteLassen Sie eine stabile Peitsche und entfernen Sie den Rest ganz am Anfang. Die beste Option ist das Vorhandensein von nicht mehr als fünf Früchten pro Pflanze. Sprossen, die aus den Achseln der Blätter austreten, sowie weibliche Blüten, Wassermelonen werden nicht benötigt. Sie kneifen am Anfang.

Einige entfernte Triebe von Gärtnern werden nicht ausgeworfen, sondern keimen. Darüber hinaus kann die Ernte ziemlich gut, wenn auch ziemlich spät, erzielt werden.

Ernte

Fang an zu ernten in der Regel kommt Ende Juli. Dies gilt für frühe Sorten, während alle anderen Mitte August reifen. Falls der Sommer warm ist, können die Wassermelonen bis September stehen bleiben. So reifen sie noch besser und füllen sich mit Zucker.

In jüngerer Zeit war der Anbau von Wassermelonen nur in den südlichen Regionen Russlands möglich. Trotz der Tatsache, dass Hybridsorten schon sehr lange existieren, waren viele von ihnen den Bürgern unbekannt. Es ist sehr wichtig, die Sorte zu wählen, die den Anforderungen Ihrer Region am besten entspricht. Welche Sorten sind am beliebtesten:

  • verträgt einfrieren Purpurrote Sorte. Er hat einen tollen Geschmack und eine helle Farbe. Es ist eine frühreifende Sorte mit einer durchschnittlichen Reife von achtzig Tagen. Die besten Früchte von Crimson werden jedoch bei Hitze und trockenem Sommer erhalten.
  • beliebt Funken grade Es ist etwas weniger widerstandsfähig als Crimson. Das Gewicht des Fötus ist gering und beträgt etwa zwei Kilogramm. Das Fruchtfleisch ist sehr süß, satt rot und weich. Wenn in Sibirien kultiviert wird, ist es am besten, Filmunterstand zu verwenden,
  • man nennt eine sorte mit rosa fleisch und dunkelgrüner rinde Chill. Die Früchte werden ziemlich groß und wiegen bis zu fünf Kilogramm. Diese Sorte verträgt Kälte- und Ferntransporte. Es hat kleine dunkle Knochen und der Geschmack des Fleisches ist frisch und nicht sehr süß. Chill bezieht sich auf Sorten in der Zwischensaison, die nicht früher als Mitte August reifen,
  • Sorte Charleston reift innerhalb von hundert Tagen. Es hat ein saftiges Fleisch und die Haut ist hell mit einem gelblichen Ton. Die Sorte wird von französischen Züchtern gezüchtet und wächst in unserem Land gut,
  • Große Beeren mit gelber Schale haben eine Vielzahl So Geschenk. Es reift sehr schnell und nach siebzig Tagen können Sie das saftige Fruchtfleisch mit dünner Haut genießen,
  • Viele Erzeuger mögen die Sorte sehr Zuckerschätzchen. Das Gewicht der Beeren beträgt ungefähr vier Kilogramm, und das Fruchtfleisch ist hellrot und sehr schmackhaft. Die Schale ist grün und ohne Muster. Es wird oft für Sauerteige verwendet.

Krankheiten und Schädlinge

Wassermelone hat fast die gleichen Krankheiten wie die übrigen Gartenpflanzen.

Weißfäule oder Sklerotinia erscheint in Form von hellen Flecken auf Wassermelonenblättern. Die betroffenen Pflanzenteile sollten sofort entfernt und der gesamte Strauch mit Kupfersulfatlösung behandelt werden. Die entfernten Teile sind mit Asche oder Kalk bedeckt. Benachbarte Pflanzen werden zur Vorbeugung einer Lösung aus Kreide und Kaliumpermanganat behandelt.

Bakteriose Es wird mit Hilfe von Fentiura-Lösung behandelt. Die betroffenen Teile sollten entfernt werden. Die Krankheit verursacht einen Pilz, der durch weiße Flecken auf den Blättern und Früchten festgestellt werden kann.

Von Schwarzfäule die gleichen Methoden loswerden. Sie können ihnen auch eine Lösung von Chlorkupfer hinzufügen.

Es ist wichtig zu bedenken, dass von Pilzen befallene Früchte einen unangenehmen Geschmack bekommen und ihr Zuckergehalt deutlich abnimmt. Deshalb sollten solche Wassermelonen ohne Reue weggeworfen werden.

Über das Timing: Wann pflanzen?

Bei der Auswahl eines Datums für die Setzlinge muss das ungefähre Erntedatum korrekt berechnet werden. Nach einfachen Berechnungen kann der Schluss gezogen werden, dass die Aussaat Ende April oder Anfang Mai beginnen sollte.


Sie können das günstigste Datum für die Landung auf dem Mondkalender mitbringen:

  • 3. und 17. April
  • 4., 9. und 19. Mai Zahlen
  • 7.15 und 26 Juni Zahlen.

Wann in der Region Moskau und Zentralrussland säen?

Um Wassermelonen in den Vororten anzupflanzen, müssen Sie die beste Zeit dafür wählen. Als Die meisten Arten dieser Beere tragen die ersten Früchte nach 65 Tagen ab dem Zeitpunkt, an dem die Ernte ausläuftdann ist der beste Zeitpunkt für die Landung der Anfang von Ende April oder Anfang Mai. Ungefähre Pflanztermine wurden früher angegeben.

Auswahl an Sorten und Hybriden

Es ist wichtig! Nicht jede Sorte eignet sich für den Anbau zu Hause. Beispielsweise sind Wassermelonensamen vom Markt oder aus dem Laden nicht geeignet, da sie im Freien angebaut werden müssen. Auch ungeeignete Länderoptionen.

Für solche Zwecke großartige Hybriden. Sie brauchen keine besondere Pflege und brauchen nicht viel Licht. Ausgezeichnete Optionen werden die folgenden Sorten dienen:

Landung vorbereiten

Die Aufbereitung spielt beim Anbau von Wassermelonen eine wichtige Rolle, da die Samen auf eventuelle Belastungen und andere Auswirkungen des Bodens vorbereitet werden müssen.

Der Vorbereitungsprozess ist äußerst einfach und dauert nicht lange.

Saatgutbehandlung

Nach dem Kauf sollten Sie nicht sofort mit dem Pflanzen beginnen, da die Gefahr besteht, dass verdorbene Samen gepflanzt werden. Zuerst müssen Sie die besten Materialien auswählen, um alle kleinen und beschädigten Samen zu entfernen. Die größten Samen sollten in einen mit einer Salzlösung gefüllten Glasbehälter gegeben werden. Das Lösungsrezept lautet wie folgt: 4 Gramm Salz pro 0,1 Liter Wasser. Samen, die auf den Boden des Tanks gefallen sind, sollten entfernt und getrocknet werden. Es sind diese Samen, die zukünftige Ernten werden.

Der nächste Schritt wird das Einnässen einer Lösung aus Humat sein. Ungefähres Verhältnis - 0,5 Gramm pro 1 Liter Wasser. Der Vorgang ist denkbar einfach. Alle verfügbaren Samen sollten in ein Käsetuch gelegt und genau einen Tag lang angefeuchtet werden. So werden zukünftige Kulturen während der Transplantation keinem Stress ausgesetzt. Wenn Sie nicht in der Lage sind, die Samen in Lösung zu benetzen, können Sie dies mit einfachem Trinkwasser tun.

Zum Erhärten von Pflanzen ist es notwendig, sie einmal täglich unter verschiedenen Bedingungen zu platzieren, die sich von den komfortablen Bedingungen um 1-4 ° C unterscheiden.

Kultivierungssubstrat

Die Verwendung des Substrats ist ein weiterer Weg, um Sämlinge für das Pflanzen vorzubereiten. Die vorteilhafteste und bevorzugte Mischung für Wassermelonen und Melonen ist eine Mischung aus Humus und Sodaland. Mix im Wert von 3: 1.

Verfahren zur Aussaat

Nach der richtigen Vorbereitung können Sie mit der Landung beginnen. Die optimale Landetiefe beträgt 4 Zentimeter. Der Tank ist zur Hälfte mit Erde gefüllt und angefeuchtet. Dann werden mit einem Bleistift zwei kleine Gruben gemacht, wonach die Samen abgelegt werden. Um ein schnelles Wachstum der Samen zu gewährleisten, wird empfohlen, die Töpfe mit Folie abzudecken und an einen warmen Ort zu stellen.

Wie züchte ich meine Setzlinge zu Hause?


Die Pflege von Setzlingen umfasst die folgenden Maßnahmen:

  • Zuallererst ist es notwendig, die Sämlinge mit einem langen hellen Tag zu versorgen. Es sollte ungefähr 15 Stunden sein. Dies kann durch den Einsatz von Lampen erreicht werden,
  • Müssen Sie nicht oft die Samen gießen, es lohnt sich zu tun, wie der Boden trocknet,
  • Vor dem Einpflanzen in den Boden müssen die Sämlinge gefüttert werden.

Wie füttern?

Dieser Prozess verdient besondere Aufmerksamkeit, da er zu einer besseren Akklimatisierung der Samen im neuen Boden beiträgt. Die optimale Anzahl von Fütterungen - zweimal. Zum ersten Mal erfolgt die Zuführung nach dem Erscheinen des ersten Bogens.

Die Lösung besteht aus 1:12 Vogelkot gemischt mit 2 Gramm Superphosphat pro Liter. Das zweite Mal - drei Tage vor dem Einpflanzen in den Boden. Hierfür werden Mineraldünger wie Ammoniumnitrat, Superphosphat und Kaliumsulfat verwendet.

Probleme und Lösungen

Viele Gärtner haben sehr oft Probleme mit dem Anbau von Wassermelonen. Am häufigsten ist dies auf eine zu starke Bewässerung zurückzuführen. Denken Sie daran, dass die Sämlinge nicht öfter als zweimal pro Woche gegossen werden dürfen, da sie sonst absterben können.

Eins mehr Ein häufiges Problem ist die Fusariumkrankheitaufgrund übermäßiger Feuchtigkeit oder niedriger Temperatur gebildet. Um die Krankheit festzustellen, ist es sehr einfach, auf die Farbe der Blätter zu achten. Wenn sie eine gelbe Farbe haben, ist die Pflanze krank. Die einzige Möglichkeit, diese Krankheit zu bekämpfen, besteht darin, kranke Pflanzen von gesunden zu transplantieren.

Auf eine permanente Wachstumsstelle umpflanzen

Vor dem Umpflanzen müssen Sie den Pflanzen neue Bedingungen beibringen. Um dies zu tun, machen Sie jeden Tag Töpfe mit Setzlingen an der frischen Luft. Die letzten zwei Tage müssen sie auf der Straße verbringen, zumindest auf dem Balkon. Eine morgendliche Transplantation wird empfohlen.

Der Prozess selbst ist wie folgt:

  1. Alle Brunnen sollten einen Abstand von 0,8 bis 0,9 Metern haben.
  2. Dann werden die Brunnen mit warmem Wasser angefeuchtet.
  3. Alle Pflanzen werden aus ihren Töpfen genommen und in den Brunnen überführt.
  4. Um die Bildung einer Kruste auf dem Boden zu vermeiden, muss dieser mit einer trockenen Grundierung bedeckt werden.

Wann im Freiland pflanzen?

Das Umpflanzen in den Boden sollte nach einem Monat Saatgut erfolgen. Der Prozess selbst dauert von Ende Mai bis Anfang Juni. Der Morgen wird ein großartiger Zeitpunkt zum Pflanzen sein, da junge Pflanzen Zeit haben, an einem neuen Ort die richtige Menge an Licht zu bekommen.

Nützliche Materialien
Eine Auswahl gängiger Materialien zur Pflege von Setzlingen:

Nützliches Video

Wir empfehlen, ein praktisches Video über die Geheimnisse des Pflanzens von Wassermelonen im Freien anzuschauen:

Das Wachsen von Wassermelonen ist nicht nur äußerst interessant, sondern auch sehr schwierig. Aus diesem Grund müssen alle Faktoren berücksichtigt werden, die das Pflanzenwachstum beeinflussen. Jede Stufe muss sehr vorsichtig angefahren werden, da die Gefahr besteht, dass jederzeit die gesamte Ernte verloren geht.

Gefundene Ungenauigkeiten oder falsche Informationen? Irgendwelche Vorschläge zur Verbesserung des Artikels?

Möchten Sie Fotos zur Veröffentlichung vorschlagen?

Bitte helfen Sie uns, die Website zu verbessern! Hinterlassen Sie eine Nachricht und Ihre Kontakte in den Kommentaren - wir werden Sie kontaktieren!

So wählen Sie eine Note aus

Es ist kein Geheimnis, dass im Süden Wassermelonen Melonen direkt in den Boden säen. Dort wachsen sie und reifen auf heißer Erde, unter der heißen Sonne, gossen süßen Saft. Um zu reifen, braucht die Wassermelone lange Zeit viel Sonne. Daher fehlen der Pflanze in unserem Klima sonnige, warme Tage. Dies ist jedoch der Fall, wenn die Sorte für die südlichen Regionen ungeeignet gewählt wird. Heute können Sie überall Saatgut in Zonen anbieten, das speziell für Ihre Region entwickelt wurde. Dass sie säen müssen.

Tipp! Wassermelonen müssen nicht in den Boden gesät werden, sondern in Setzlinge. Wenn Sie im Raum Sämlinge züchten, geben Sie Ihren Pflanzen einen "Vorsprung" und geben ihnen mehr Wärme und Sonne für eine erfolgreiche Reifung.

Bei der Auswahl einer Sorte sollten Hybridsorten bevorzugt werden.

Bei der Auswahl einer Sorte sollten Sie auch Hybridsorten den Vorzug geben. Ihr Vorteil ist, dass sie sich durch Frühreife auszeichnen, immun gegen Krankheiten sind und gegen verschiedene klimatische Bedingungen resistent sind. Dies bedeutet, dass der Hybrid auch im kalten und regnerischen Sommer genügend Zeit hat, um auf eine bestimmte Größe zu wachsen, zu reifen und den Zuckergehalt der Sorte zu erwerben.

Wachsende Wassermelonensämlinge

Wassermelonensämlinge - das ist, was Sie für die Hütte "Melone" benötigen. Mit der Sämlingskultivierungsmethode kann die Ernte voll ausgereifter Wassermelonen 15 bis 20 Tage früher erfolgen. Diese Methode funktioniert sogar in den nördlichen Regionen, in denen eine Wassermelone nicht kernlos angebaut werden kann.

Tipp! Verfolge nicht die Größe. Es ist besser, in unseren Klimasorten mit mittelgroßen Früchten zu wachsen, die sich jedoch im hohen Zuckergehalt unterscheiden. Wählen Sie auch Arten mit dünner Haube - sie reifen schneller.

Bei einer Sämlingskultur kann die Ernte der Wassermelonen 15 bis 20 Tage früher liegen

Wie man Wassermelonenkerne kocht

Um die Aussaat von Wassermelonenkernen vorzubereiten, sind mehrere Manipulationen erforderlich. Sie müssen zuerst kalibriert werden. Nach der Kalibrierung wird eine Skarifizierung durchgeführt. Dann Erwärmung und Desinfektion.

Saatgutvorbereitung für die Aussaat

Erwärmung Wassermelonenkerne in heißem Wasser

Um die Keimung zu verbessern und die Zeit zu verkürzen, können Samen gekeimt werden. Dazu werden sie nach dem Aufwärmen und Desinfizieren in ein feuchtes Tuch gewickelt und in der Nähe der Wärmequelle (Batterie, Heizung) auf eine Untertasse oder ein Tablett gestellt. Die Temperatur kann bis zu + 35 ... + 40 ° C betragen. Achten Sie darauf, dass das Tuch nicht austrocknet und die Samen feucht bleiben.

Wassermelonensamen können gekeimt werden, um die Keimung zu verbessern.

Was sollte der Boden und Behälter für Wassermelonensämlinge sein

Sie können die besten Wassermelonensämlinge auf Humus- oder Torf-Humus-Erde anbauen. Der Boden wird zu gleichen Teilen aus diesen beiden Bestandteilen gemischt. Wenn es keinen Torf gibt, können Sie eine Mischung der folgenden Zusammensetzung herstellen: drei Teile Humus und ein Teil Sodaland. Nehmen wir eine andere Möglichkeit einer fruchtbaren Bodenmischung an: 3 Teile Torf, 1 Teil kleines Sägemehl, ½ Teil Königskerze, 1 bis 4 mit Wasser verdünnt. Am Ende der Bodenvorbereitung müssen Sie Superphosphat hinzufügen - 1 Teelöffel. und Holzasche - 2 EL. auf 1 kg mischen.

Тара для выращивания арбузной рассады берется высотой 12 см и диаметром 10 см. Культура выращивается в индивидуальных горшочках, поскольку пикировке не подлежит.

Рассада арбуза должна выращиваться в индивидуальных горшочках

Рассадные емкости заполняются на 4/5, оставляя до края горшка около трех сантиметров. Грунт хорошо увлажняется.

Посев семян арбуза

Da 30-35 Tage alte Sämlinge mit vier Blättern zum Einpflanzen bereit sind, ist die Aussaat von Wassermelonensamen vor Ende März nicht sinnvoll. Sämlinge überall säen lassen April und in der ersten Maihälfte.

Richtig zubereitete Samen werden zu zweit in einen Topf gesät. Von dem Paar wird eines notwendigerweise stärker sein und das zweite - schwächer (wenn beide steigen). Ein schwacher Spross muss entfernt und ein starker übrig bleiben.

Wassermelonensamen Aussaattiefe - 3 cm

Aussaattiefe - 3 cm Samen zum Einschlafen mit Torf, Wasser. Töpfe mit Erntegut dicht hintereinander auf das südliche Fensterbrett stellen, damit es nicht in die Kälte des Glases eindringt.

Sämlingspflege

Zukünftige Wassermelonen benötigen zum Ausrollen eines Samens echte Hitze - bis zu + 30 ° C. Am sechsten Tag können Triebe erscheinen.

  1. Die Temperatur muss sofort auf + 18 ° C gesenkt werden. Die Sprossen erhalten 3-4 Tage, damit sie endlich aus dem Boden schauen, dann entfernen sie die Schwachen und erhöhen die Temperatur wieder auf + 20 ... + 25 ° C. Nachts sollte der Raum nicht höher als + 18 ... + 20 ° C sein. Dieser Modus wird drei Wochen lang beibehalten, bevor die Aushärtung beginnt.
  2. Wassermelonen brauchen intensives Licht, sonst dehnen sich die Sämlinge und verformen sich. Eine zusätzliche Beleuchtung ist auch in den Monaten März bis April erforderlich, insbesondere wenn die Sämlinge nicht am Südfenster wachsen. Normale Leuchtstofflampen reichen aus.
  3. Das Gießen von Wassermelonensämlingen ist nur mit Wasser bei Raumtemperatur möglich. Mäßig gießen, nur die Erde, nicht auf die Blätter fallen lassen. Wassermelonen neigen, wie alle Setzlinge, mit übermäßiger Sorgfalt mit Feuchtigkeit zu Schwarzkeimen, aus denen die Pflanzen nicht gerettet werden.
  4. Sämlinge benötigen frische Luft, daher sollte eine regelmäßige Belüftung des Raums unter Vermeidung von Zugluft erfolgen.
  5. 10-12 Tage nach der Keimung - die erste Fütterung. Verwenden Sie die am besten fermentierte Königskerze im Verhältnis zu Wasser 1:10.
  6. Die nächste Fütterung erfolgt in zwei Wochen. In die Königskerze werden 15 g Ammoniumsulfat, 30 g Kaliumsulfat und 50 g Superphosphat pro Liter gegeben.

Wassermelonensämlinge müssen eine Woche vor dem Pflanzen mit dem Aushärten beginnen

Das Aushärten muss eine Woche vor dem Aussteigen erfolgen. Verringern Sie die Raumtemperatur Tag für Tag schrittweise um 2-3 Grad und reduzieren Sie so allmählich das Gießen. Vor dem Einpflanzen in den Boden für zwei Tage sollten Wassermelonensetzlinge auf dem Balkon oder auf der Straße (im Gewächshaus) entnommen werden. Am Abend vor dem Pflanzen sollten die Sämlinge gut gegossen und mit einer einprozentigen Lösung der Bordeaux-Mischung besprüht werden. Das Ausschiffen sollte am Morgen erfolgen, wobei jede Pflanze zusammen mit einem Klumpen vorsichtig aus dem Topf genommen und in einen separaten Brunnen gelegt wird. Die Vertiefungen sind in einem Abstand von 40 bis 60 cm voneinander ausgebildet. Sämlinge werden mit vier Blättern und entwickelten Wurzeln gepflanzt, die sich zu Keimblattblättern vertiefen. Die Löcher schlafen mit Torf getränkt ein. Wassermelonen gießen nicht gern häufig, der Boden sollte tief und reichlich angefeuchtet werden, jedoch nicht öfter als einmal pro Woche. Unkraut um die Pflanzen muss jäten und den Boden lockern.

Wassermelonenpflanzschema

Das Wachsen von Wassermelonen in unserem Klima ist nicht schwieriger als Zucchini, Kürbis, Gurke. Landtechnik ist ähnlich. Das Problem des Mangels an Sonnentagen kann leicht durch eine Sämlingszuchtmethode gelöst werden. Wenn Ihre Website keine „Melone“ enthält, bauen Sie Melonen aus Wassermelonen an.

Samen Datteln

Der Anbau von Melonen steht unter modernen Bedingungen nicht nur Bewohnern der südlichen Regionen zur Verfügung, sondern auch der gesamten Mittelzone, beginnend mit Sibirien und endend mit dem Fernen Osten. In Gebieten mit kurzem und bewölktem Sommer ist es schwierig, Samen anzubauen, da dies ein speziell ausgestattetes Gewächshaus oder Gewächshaus erfordert. Beachten Sie die Pflanzdaten, die von der jeweiligen Sorte und den klimatischen Bedingungen der Region abhängen, damit die Wassermelone reift. Wie pflanzt man einen Wassermelonensämling?

Die beschriebene Berechnungsformel ist sowohl beim Einpflanzen von Sämlingen in den Boden als auch in überdachten Gewächshäusern und Gewächshäusern relevant. Wenn Sie junge Pflanzen unter Deckung pflanzen, können Sie sich 5-7 Tage früher auf das Pflanzen von Samen vorbereiten.

Das muss man verstehen Wassermelonen-Wachstumstemperatur, sogar moderne Hybriden, darf nicht niedriger sein +16 Grad. Im Falle eines unerwarteten Kälteeinbruchs können junge Pflanzen sogar unter Schutz sterben. Deshalb sollten Sie nicht zur Landung von Wassermelonen eilen. Es ist wichtig zu warten, bis sich die Temperatur stabilisiert und sich das Gewächshaus vollständig erwärmt.

Wo Setzlinge pflanzen?

Wenn Sie darüber nachdenken, wie Sie Wassermelonensämlinge zu Hause anbauen, denken Sie an die geeigneten Behälter. Die Auswahl eines Behälters für Setzlinge ist eine verantwortungsvolle und wichtige Aufgabe. Tatsache ist, dass junge Pflanzen nur sehr schwer zu pflücken und zu verpflanzen sind, weshalb die ideale Option für die Aussaat von Saatgut einzelne Töpfe aus umweltfreundlichem Material sind, das sich zersetzt, wenn es in den Boden gelangt. Eingesetzt werden auch Torftabletten, die es ermöglichen, die Wurzeln nicht zu verletzen und zusätzlich mit Nährstoffen zu versorgen. Behandeln Sie die Wurzeln bei einer erzwungenen Transplantation mit größter Sorgfalt und versuchen Sie nicht, sie vollständig vom Boden zu befreien.

Aufbereitung von Nährboden für Wassermelonensämlinge

Wie bereite ich den Boden für Melonen vor?

Zusätzlich zu den Keimbedingungen sind Melonen extrem "wählerisch" gegenüber dem Boden. Sand und Sandböden sind ideal für Melonenkulturen. Sie können eine fertige Mischung in einem Fachgeschäft kaufen oder selbst zubereiten.

Nehmen Sie dazu zu gleichen Teilen:

Danach muss der vorbereitete Boden mit kochendem Wasser behandelt oder 10 Minuten in der Mikrowelle erhitzt werden. Verstehen Sie, dass die Desinfektion erfolgreich war, indem Sie sich über den Boden erheben.

Wie pflege ich Setzlinge?

Junge Setzlinge fordern Sorgfalt. Es ist notwendig, nicht nur bestimmte Bedingungen der Bodenfeuchtigkeit einzuhalten, sondern auch die Beleuchtung sorgfältig zu überwachen. Darüber hinaus sollten wir nicht vergessen, die "Jungen" rechtzeitig zu füttern.

Die richtige Pflege von Melonensämlingen ist der Erfolg einer großen Ernte!

zusätzliche Lichtquelle für Setzlinge

Inspektion der Sämlinge nach dem Erhärten

Wie bereite ich die Samen zum Pflanzen vor?

Einige gekaufte Samen wurden bereits für die Aussaat vorbereitet: Sie wurden mit Hilfe von speziellen Düngemitteln und Chemikalien verarbeitet, die vor Schädlingen und Krankheiten geschützt sind. Für den Fall, dass sie keiner vorherigen Manipulation unterzogen wurden, erfolgt die Saatgutaufbereitung unabhängig. Dies hilft Ihnen bei der schrittweisen Anleitung:

    Die Samen in einem speziellen Wachstumsförderer, zum Beispiel Epin Extra, einweichen. In dieser Lösung werden die Samen 12 Stunden aufbewahrt. Diese Maßnahme wird die äußere Hülle erweichen,

Diese Samen sind in Wasserstoffperoxid getränkt

Wassermelonenkerne bei der Keimung

Es ist besser, im Voraus zu lernen, wie man die Samen von Wassermelonen für das Pflanzen vorbereitet und Fehler vermeidet.

Probleme mit Wassermelonensämlingen

Wassermelonensämlinge - extrem launisch. Bei Verstößen gegen die Anbaubedingungen sind Jungtiere nicht selten krank, sterben. Häufige Probleme sind:

  • Die junge Pflanze vergießt den Samen nicht - um das Problem zu lösen, befeuchten Sie den Samen regelmäßig mit Wasser, aber versuchen Sie nicht, ihn selbst zu entfernen. Sobald die Wassermelone stärker wird, wird er den Ballast selbst los,
  • Sämlinge erscheinen ungleichmäßig - der Grund liegt in der Tatsache, dass alle Samen in unterschiedlichen Tiefen ausgesät wurden. Die Situation kann durch regelmäßige Bodenlockerung gelöst werden,
  • Verdunkelung der Triebbasis - dieses Symptom deutet auf die Entwicklung des "schwarzen Beins" hin. Die Ursache für das Auftreten von schwarzen Beinen bei Wassermelonensämlingen ist übermäßiges Gießen oder eine zu kalte Fensterbank. Es wird empfohlen, das Gießen des Bodens für eine Weile zu unterbrechen und die Schalen mit den Sämlingen an einen warmen Ort zu stellen.
  • Übermäßige Dehnung der Triebe - ein ähnliches Phänomen wird beobachtet, wenn Nährstoffmangel oder Sonnenlicht herrschen. Was ist, wenn die Wassermelonensämlinge ausgestreckt sind? Die Lösung des Problems kann die rechtzeitige Einspeisung und Installation zusätzlicher UV-Lampen ermöglichen.
  • das Auftreten von Milben und Blattläusen - in 99% der Fälle der Fall bei schlechter Bodenbearbeitung oder Pflanzen - "Nachbarn". Es ist am besten, Wassermelonensprossen in einem separaten Raum, entfernt von anderen Sämlingen und Zimmerpflanzen, aufzubewahren.
  • das Auftreten von weißen Flecken auf den Blättern - dies können Sonnenbrände sein, die auftreten, wenn Bewässerungsregeln verletzt werden und Wassertropfen auf die Blätter fallen. Decken Sie die Pflanzen mit einem Blatt Papier vor direkter Sonneneinstrahlung ab, damit sie sich erholen können.
  • Das Auftreten von Schimmel auf dem Boden - deutet auf übermäßige Wasserversorgung des Bodens und den Mangel an Sonnenlicht sowie Frischluft hin. Wenn Sie ein Problem finden, lockern Sie den Boden vorsichtig und streuen Sie Holzasche darüber.

Sämlinge können gepflanzt werden, sobald sich das geeignete Wetter eingestellt hat und das Alter der Triebe 30-35 Tage erreicht. Das junge Wachstum wird abends oder an einem bewölkten Tag umgepflanzt, nachdem der Behälter mit den Pflanzen mit Wasser bewässert wurde. Die Lufttemperatur sollte tagsüber + 20 ... + 30 Grad erreichen.

Wann säen, wenn im Gewächshaus Wassermelonen wachsen?

Die Landung in einem Gewächshaus oder einem ungeheizten Gewächshaus und nicht im Freiland hat auf die obigen Berechnungen fast keinen Einfluss. Wenn Sie vorhaben, einen Unterstand zu pflanzen, können Sie eine Woche früher säen, aber nach dem Pflanzen müssen die Sämlinge dem Wetter und den Wettervorhersagen folgen. Tatsache ist, dass Wassermelonen bei Temperaturen von +16 ° C und darunter nicht wachsen und sich nicht entwickeln. Und wenn viele bewölkte Tage ausfallen und die Sonne das Gewächshaus nicht erwärmt, ist es unmöglich, es zu lüften, dann können die Sämlinge krank werden und sterben. Außerdem ist die Temperatur während des Gefrierens (nachts und morgens) unter der Folie oder in der Landwirtschaft nicht viel höher als draußen. Daher müssen Sämlinge im Gewächshaus oder Gewächshaus zusätzlich mehr bedecken.

Aber im Sommer fühlen sich Wassermelonen unter undurchlässigen Abdeckmaterialien besser an, weil sie vor langem Regen und kaltem Wind geschützt sind. An sonnigen Tagen ist der Unterstand viel wärmer, die Früchte wachsen größer und süßer als im Freiland.

Optimale Bedingungen für Wassermelonen: Temperatur - + 25 ... + 30 ° C, Luftfeuchtigkeit - 50–60%. Wassermelone ist eine lichtliebende Kultur, deren Entwicklung bei bewölktem Wetter aufhört.

Die Wahl der Kapazität für Sämlinge

Wassermelonen vertragen keine Pickel, es ist sehr schwierig, an einem neuen Ort Wurzeln zu schlagen, wenn ihre Wurzeln gestört sind. Daher wird jeder Samen in einen einzelnen Topf oder eine Tasse gesät, in der die Wassermelone vor dem Pflanzen wächst. Tassengröße - 10 cm tief und gleich im Durchmesser. Darüber hinaus sollte die Kapazität so sein, dass die Wassermelone zusammen mit einem Erdballen entfernt werden kann, ohne die Wurzeln freizulegen. Ideal sind Töpfe aus Torf oder gepresstem Papier, in die Sämlinge direkt eingepflanzt werden, ohne sie zu entfernen.

Die Wurzeln von Wassermelonen sind während der Transplantation besser nicht zu stören. Idealer Behälter für den Anbau von Setzlingen - Torf- oder Pappbecher

Sie können keine Wassermelonen in Torftabletten anbauen. Dies ist komprimierter Torf, in dem es keine Nährstoffe gibt. Torftabletten sind zum Keimen der Samen der Pflanzen bestimmt, die gepflückt werden müssen.

Welchen Boden brauchen Wassermelonen?

Wassermelone liebt lockere, mäßig trockene und neutrale Böden. Daher entwickelt sich die Kultur auf sandigen und sandigen Böden schneller und liefert reiche Erträge. Der Boden für Setzlinge muss gemäß diesen Präferenzen vorbereitet werden. Sie können den fertigen Boden für Gurken verwenden oder eine Mischung aus gleichen Teilen herstellen: Flusssand, Humus, Sodaland. Vor der Aussaat muss der Boden mit kochendem Wasser bestreut oder 10 Minuten in der Mikrowelle erhitzt werden. Ein Zeichen für eine erfolgreiche Desinfektion - die Erde sollte schweben.

Saatgutvorbereitung

Oft werden die Speichersamen bereits mit Düngemitteln und Fungiziden gegen Krankheiten behandelt. In diesem Fall sind Einweichen und Keimen nicht erforderlich. Unverarbeitete Samen keimen besser, um sicher zu sein, dass sie keimen. Dann erscheint nach der Aussaat in jeder Tasse ein Keim. Dazu werden die Wassermelonenkerne zunächst in einen Wachstumsstimulator getränkt. Die häufigste - Epin Extra (4 Tropfen pro 1 Liter Wasser). Es trägt nicht nur zum schnellen Aufwachen des Pflanzenembryos bei, sondern erweicht auch die Samenschale.

Wassermelonenkerne haben eine sehr dichte und harte Schale, daher werden sie vor dem Pflanzen in einen Wachstumsstimulator eingeweicht.

Wassermelonenkerne werden 12 Stunden in Épins Lösung aufbewahrt und dann zwischen zwei wattierten feuchten Scheiben ausgebreitet. Legen Sie ein solches Motiv in einen Einweg-Plastikbehälter mit einem Deckel oder einer Untertasse, die in eine Plastiktüte eingewickelt sind. Für das schnelle Auflaufen von Sämlingen benötigen Sie eine Temperatur im Bereich von + 25 ... + 30 ° C. Nach 4-5 Tagen sollten die Samen keimen, Sie können mit der Aussaat beginnen.

Wenn es notwendig ist, ungekeimte Wassermelonenkerne zu säen, um ihre Schalen zu erweichen, wird der Boden, wenn er mit dem Samen gepflanzt wird, mit heißem Wasser (+ 50 ... + 60 ° C) bewässert.

Aussaat von Wassermelonensamen für Setzlinge

  1. Es wird empfohlen, am Boden jeder Tasse sehr kleinen Ton (2–3 mm) mit einer Schicht von 1 cm für die Drainage zu gießen.

Feinkörniger Blähton eignet sich gut für Sämlinge von Kulturen, die keine Staunässe vertragen.

Die Tasse ist nicht bis zum Rand gefüllt, damit Sie Samen und Wasser darüber streuen können

Temperatur und Beleuchtung

Sobald die Triebe erscheinen, werden sie 3-5 Tage an einen sonnigen und kühlen Ort (+ 18 ... + 20 ° C) gebracht. Die Temperatur in den folgenden Tagen und vor dem Aussteigen beträgt + 20 ... + 25 ° C. Selbst am Südfenster können Wassermelonen gezogen werden, weil uns das Wetter an sonnigen Tagen nicht immer glücklich macht. Daher müssen Sie bereit sein, die Sämlinge hervorzuheben. Außerdem wenden sich die Töpfe jeden Tag dem Glas auf einer anderen Seite zu.

An bewölkten Tagen reichen Wassermelonen bis zum Glas und müssen beleuchtet werden

Wassermelonen brauchen neben Wärme und Licht auch Feuchtigkeit. Wassermelonen werden selten, aber reichlich gewässert, wobei der gesamte Erdklumpen eingeweicht wird, aber nicht auf die Blätter fällt. Das Signal für die Bewässerung ist das Trocknen des Oberbodens bis zu einer Tiefe von 1 bis 1,5 cm. Wassermelonen mögen trockene Luft, so dass sie nicht besprüht werden müssen.

Die Wassermelonenwurzel ist lang und kann Wasser aus den unteren Schichten des Bodens extrahieren.

Wasser muss getrennt und warm sein. Es ist besser, es an dem Ort aufzubewahren, an dem Wassermelonen wachsen, damit es während des Gießens keinen Temperaturunterschied gibt. Die eingetopfte Erde ist immer bröckelig.

Während der gesamten Transplantationsperiode geben nur 1–2 Nahrungsergänzungsmittel Wassermelonen. In der ersten Woche nach der Keimung ist es notwendig, dass die Pflanzen, wenn sie ausreichend Licht und Wärme erhalten, aber schlecht wachsen, langsam wachsen und klein sind. Der Boden, auf dem gepflanzt wurde, erwies sich als arm, da er nur wenige Nährstoffe enthält. Die zweite Fütterung erfolgt eine Woche vor dem Aussteigen an einem festen Platz, damit die Sämlinge an Kraft gewinnen und den Stress abbauen.

So pflanzen Sie Wassermelonen: Wählen Sie einen Ort und bereiten Sie den Boden vor

Ein Platz zum Pflanzen einer Wassermelone sollte sich auf der Südseite befinden, abseits von Sträuchern, Bäumen und der Landschaft - diese Kultur trägt keine Früchte und wächst im Schatten.

Sandboden - die am besten geeignete Option. Es ist sehr gut, wenn im Vorjahr Tomaten, Getreide, Mais oder Kartoffeln auf diesem Platz gewachsen sind.

Was den Boden anbelangt, sollte hier beachtet werden, dass das Wassermelonenwurzelsystem ziemlich tief in den Boden eindringt, bzw. dass Sie eine große Menge organischen Düngers auf den Boden auftragen müssen, bevor Sie die Wassermelone pflanzen, und zwar:

  • Humus (ca. 2-3 kg pro Pflanze),
  • Neutraler Torf (ungefähr 7 kg pro 1 Quadratmeter).
Flüssiger Humus zur Vorbereitung des Bodens für den Anbau von Wassermelonen

Mineraldünger können auch verwendet werden, die am häufigsten verwendeten sind:

  • Harnstoff (30-40 g pro 1 m²),
  • Superphosphat (30 g pro 1 m²),
  • Kalidünger (20 Gramm pro 1 m2).

Wenn die Dosierung dieser Substanzen überschritten wird, kommt es zu einem üppigen Wachstum des Grüns zum Nachteil des Fetenwachstums. Daher muss die empfohlene Menge genau eingehalten werden.

Wassermelonenkerne auswählen

Wassermelonen werden je nach Reifungszeitpunkt in drei Arten eingeteilt.

  • Frühreife Sorten wie Atlant, Ay - Produzent, Borchansky, Borysfen, Gloria F1, Darunok, Purpur, Knyazhich, Ogonyok, Zucker, Royale, Tulpe, Orbiy f1 (meist in Form von Sämlingen).
  • Zwischensaison-Sorten: Astrachan, Melitopol 60, Neujahr, Ryasny, Sneschok, Sichelav, Tavria, Ganzes.
  • Mittelspäte Sorte - Chill.
Vielzahl von Wassermelonensorten

Vor dem Einpflanzen wird dringend empfohlen, die Samen gut aufzuwärmen. Dies kann unter künstlichen Bedingungen geschehen: Wassermelonenkerne werden auf trockene Gaze gegossen und auf eine warme Heizbatterie gelegt. In 4 Stunden sollte die Temperatur allmählich von plus 15 auf 50 Grad steigen. Celsius. Es ist sehr wichtig, die Samen ständig umzurühren, damit sie sich gleichmäßig erwärmen.

Unter natürlichen Bedingungen können die Samen erhitzt werden, indem sie 7-10 Tage lang in der Sonne liegen gelassen werden.

Wassermelonenkerne keimen und zubereiten

Als nächstes sollten Wassermelonenkerne 20 Minuten lang in einer leicht warmen Lösung von Kaliumpermanganat eingeweicht und 3-4 Mal mit fließendem Wasser gewaschen werden. Dann werden die Samen in Gaze gelegt und an einem warmen Ort belassen, wo die Temperatur + 20-30 Grad erreicht. Celsius. Wir warten auf die ersten Samen, die anfangen zu spucken.

Wie man eine Wassermelone pflanzt

Wachsende Wassermelone auf dem offenen Gebiet.

Es lohnt sich, Wassermelonensamen im Freiland zu säen, wenn 10% der Gesamtzahl der Samen schlüpfen.

Sie sollten sich nicht zu sehr beeilen, es ist sehr wichtig, dass sich der Boden auf der Baustelle auf plus 12-14 Grad erwärmt. Celsius in einer Tiefe von 10 cm (normalerweise ist es Mitte April - Mai).

Wenn die Samen noch in den Boden fallen, der noch nicht richtig erhitzt ist, verlieren sie leicht ihre Keimung.

Eine Wassermelone in einem Graben unter dem Film züchten

Aufgewachsen bilden Wassermelonen Peitschenstiele mit einer Länge von 1 bis 2 Metern, daher sollten sie in einem entsprechenden Abstand voneinander gepflanzt werden. Und in den Reihen jeweils 60-80 cm einrücken.

Если почва весьма сухая, перед посадкой залейте в каждую лунку (10-12см) по 2 литра воды, затем слега присыпьте лунку землей, чтобы ее глубина достигала всего 4 см.

Итак, мы посадили арбузы. Очень важно поставить "маяки" в виде палочек, которые обозначают ряды, чтобы задолго до появления первых всходов вы могли культивировать землю и заниматься прополкой.

Арбуз выращивание в открытом грунте

В период обильного роста листвы необходимо произвести подкормку арбузов. На 10 кв м вам понадобится следующий раствор:

  • 10 литров воды,
  • Аммиачная селитра или карбамид - 150 гр ,
  • Körniges Superphosphat - 60 g,
  • Kaliumsalz - 50 gr.

Die Düngung sollte unmittelbar nach dem Regen erfolgen.

  • Dünger während der Reifezeit der Früchte ablehnen, um sie vor Rissen und einer Verschlechterung der Transportfähigkeit zu schützen.
  • Wenn Sie den Reifungsprozess beschleunigen und die Erntemenge erhöhen möchten, versuchen Sie, gepflanzte Wassermelonen mit Agrofaser zu bedecken, und bohren Sie dann Löcher für gekeimte Samen. Agrofiber wird bis zum Ende der Vegetationsperiode auf der Erdoberfläche belassen, danach werden die Pflanzen vorsichtig entfernt.
  • Das Gießen von Wassermelonen sollte nur einmal in 7 Tagen erfolgen, um die Fäulnisbildung nicht zu provozieren.
  • Vergilbte Pflanzenteile sollten umgehend entfernt werden.

Wann Wassermelonensämlinge pflanzen?

Sie können Wassermelonen für Setzlinge anpflanzen und sie nach 20 Tagen in einem Gewächshaus oder im Freiland anpflanzen.

Wassermelonensamen in Torfkassetten säen

Es sollte nicht vergessen werden, dass alle Kürbispflanzen keine Wiederbepflanzung tolerieren. Sie sollten daher in relativ großen Behältern gepflanzt werden, damit sie zusammen mit einer großen Menge Land transplantiert werden können.

Wachsende Wassermelonensämlinge zu Hause

Für Setzlinge sind also Töpfe mit einer Größe von 8 × 8 × 8 cm und andere zur Verfügung stehende Behälter gut geeignet.

Wir bereiten eine Universalmischung zum Pflanzen vor. Mischen Sie im Verhältnis 2: 1: 1 Humus, Torf und Grasland. Anschließend 300 g Superphosphat und 100 g Holzasche zu der Mischung hinzufügen, bezogen auf 10 kg der Mischung. Trenne die Mischung in Töpfe und gieße sie 3 Tage vor dem Einpflanzen der Samen.

Das Pflanzen von Wassermelonen für Setzlinge sollte Ende April erfolgen, in diesem Fall sind sie in 20-25 Tagen bereit, in ein Gewächshaus oder Freiland gepflanzt zu werden.

Wir versuchen, die Bodentemperatur in den Töpfen nicht unter 15 Grad zu halten, erfordert auch eine gute Beleuchtung, etwa 15 Stunden am Tag.

Die Bewässerung erfolgt auf Wunsch der Pflanze - wenn der Boden fast trocken ist, besteht sonst die Möglichkeit, dass sich die Sämlinge aufgrund der erhöhten Luftfeuchtigkeit und der Entwicklung des schwarzen Beins verschlechtern.

Füttere die Setzlinge in Töpfen

Bei 10 Litern Wasser benötigen Sie:

  • Ammoniumnitrat - 20 gr,
  • Superphosphat - 35 g,
  • Sulfat oder Kaliumchlorid - 30 gr.

Top Dressing wird 3-4 Tage vor dem Einpflanzen von Wassermelonen in den Boden gemacht, für jeden Topf geben wir 1 Glas Dünger (250 ml) aus.

Wenn die durchschnittliche tägliche Lufttemperatur 11-12 Grad erreicht hat, verpflanzen wir Wassermelonen in ein Gewächshaus oder in einen offenen Boden.

  • Lösen Sie den Boden vor dem Pflanzen vorsichtig.
  • Der Abstand zwischen den Sämlingen in den Reihen - 30-40 cm, zwischen den Reihen - 60-70 cm.
  • Es ist ratsam, abends Wassermelonen anzupflanzen, damit diese nicht austrocknen.
  • Die Brunnen sind vorgewässert.
  • Nach dem Pflanzen wird empfohlen, das Gewächshaus fest zu verschließen, um die Überlebenschance der Sämlinge zu erhöhen.
  • Wenn Sie Wassermelonen im Freiland gepflanzt haben, können Sie mit den verfügbaren Werkzeugen einen Treibhauseffekt erzielen - schneiden Sie eine Plastikflasche in zwei Hälften und bedecken Sie jedes der Teile mit 1 Sämling.
  • Während der ersten Woche müssen Sie die Sämlinge jeden zweiten Tag gießen und dabei 0,5 Liter Wasser unter jede Pflanze gießen. Wenn es draußen sehr heiß ist, versuchen Sie, die Wassermelonen täglich zu gießen.
  • Nach 7-10 Tagen beginnen die Wassermelonen schnell zu wachsen, es ist Zeit zu füttern und die Gießmenge zu reduzieren - 1-2 Mal pro Woche ist genug.
  • Versuchen Sie, die vergilbten Pflanzenteile loszuwerden.

Pflege reifer Pflanzen

Die Ernte beginnt im August zu reifen. Es ist sehr wichtig, die Wassermelonen einmal pro Woche der Sonne auszusetzen - auf diese Weise reifen sie gleichmäßig.

Vollreife Wassermelone

Versuchen Sie bei nassem Wetter, kleine Bretter unter die Wassermelonen zu legen, damit die Ernte nicht verrottet.

Stoppen Sie die Bewässerung der Pflanzen erst 3-4 Tage vor der geplanten Ernte. Die Meinung, dass Wassermelonen durch übermäßige Feuchtigkeit geschmacklos werden, ist eine Fiktion. Damit eine Wassermelone wirklich lecker und reif ist, braucht sie viel Sonne und Wasser!

Vielleicht haben wir alle wichtigen Punkte berücksichtigt, auf die Sie beim Anbau von Wassermelonen in Ihrem Landhaus achten sollten. Ihre Arbeit wird mit Sicherheit belohnt, und Sie werden mit Sicherheit eine gute Ernte an Wassermelonen erhalten!

Pin
Send
Share
Send
Send