Obststräucher

Traubentalisman: Beschreibung, Pflege

Pin
Send
Share
Send
Send


Die hybride Form der Traube "Talisman" hat viele verschiedene Namen. Auf dem Markt findet man es unter den Namen "Cache", "Cache Muscat", "Super Cache" und unter einigen anderen Namen. Die Sorte wird von den russischen Pflanzenzüchtern SKZNIISIV und VNIISPK gezüchtet. "Talisman" wurde erfolgreich im Nordkaukasus getestet und verbreitete sich schnell in vielen Regionen Russlands.

Trauben "Maskottchen" bezieht sich auf Sorten mit einer frühen mittleren Reifezeit (130 Tage). Diese Sorte gilt als eine der besten weißen Rebsorten.

Der Traubenstrauch ist sehr stark. Aufgrund dieser Eigenschaft sollte man beim Pflanzen von Trauben einen Ort auswählen, an dem mindestens zwei Meter von der nächsten Pflanze entfernt sind.

Trauben "Talisman" hat überwiegend weibliche Blüten, die bestäubt werden müssen. Die Blüten halten ungefähr zwei Wochen, so dass sie perfekt bestäuben können. Trauben "Talisman" werden am besten in der Nähe von Bestäubern wie "Rosinen", "Aleshenkin" und "Kamakod" gepflanzt.

Die Sorte zeichnet sich zu jeder Jahreszeit durch einen hohen Ertrag aus. Beeren reifen gut. Um den Ertrag zu steigern und die Qualität der Beeren zu verbessern, wird empfohlen, nicht mehr als 35 Farbknospen auf einem Busch zu belassen.

Laut Beschreibung liefert die Traube "Maskottchen" eine stabile Ernte. Er hat einen ziemlich großen Pinsel, der bis zu einem Kilogramm wiegt. Einige Exemplare können größer sein.

Beeren "Talisman" länglich, grünlich-weiß, mit einem Gewicht von bis zu 18 Gramm. Wenn sie voll ausgereift sind, haben sie ein helles Aroma und einen ausgeprägten Muskatgeschmack. Das Traubenmaskottchen ist sehr süß, daher essen Kinder es sehr gerne.

Die Sorte hat eine Besonderheit: Wenn sie reif ist, bleiben die Beeren lange auf dem Pinsel, ohne abzufallen. Nach der Ernte können die Trauben transportiert werden, ohne ihre Qualität zu verlieren und haben ein attraktives Aussehen.

Die Vorzüge der Sorte

Wie alle Rebsorten hat der "Talisman" seine Vorteile. Dazu gehören die folgenden Eigenschaften:

  1. Ausgezeichnete Geschmackseigenschaften.
  2. Hoher Ertrag bei allen Wetterbedingungen. Der Busch produziert bei Hitze, Kälte, Regenwetter und plötzlichen Temperaturschwankungen.
  3. Beim Transport von Hand das Aussehen erhalten.
  4. Die Sorte wächst gut auf allen Bodenarten und bedarf keiner besonderen Pflege.
  5. Leicht zu vermehren. Beim Wurzeln von Stecklingen geben neun von zehn Kopien Wurzeln.
  6. Resistenz gegen Krankheiten.

Eine hohe Frostbeständigkeit ist von Vorteil. Bei -25 gr. Die Wurzeln der Rebe gefrieren nicht. Selbst wenn die Zweige gefroren sind, kann die Pflanze durch das Wachstum neuer Zweige aus den Wurzeln zum Leben erweckt werden.

Nachteile

In der Beschreibung einer Rebsorte "Talisman" heißt es, dass er in der Lage ist, einen hohen Ertrag zu erzielen. Er legte viele geschnitzte Zweige. Um den Strauch nicht zu überlasten, wird empfohlen, die meisten Blüten zu entfernen. Dies wird dazu beitragen, die Last auf die Pflanze zu verteilen, und es wird die Möglichkeit geboten, Pinsel mit großen Beeren zu formen.

Das Entfernen überschüssiger Karotisknospen ist einer der Nachteile der Sorte. Eine andere - weibliche Art der Blüte. Die Pflanze hat keine männlichen Blüten und muss daher bestäubt werden. Dazu pflanzte Talisman neben Sorten von Bestäubern auch männliche Blütentypen an.

Trauben "Maskottchen" wächst am besten in sonnigen Gebieten. Das Sonnenlicht sollte die Pflanze mindestens sieben Stunden am Tag erreichen. Idealerweise sollte es den ganzen Tag auf die Pflanze scheinen.

Bei der Auswahl eines Ortes ist die Südseite des Geländes ohne Zugluft vorzuziehen. Wenn sich das Gartengrundstück an einem Ort befindet, an dem der Wind ständig weht, sollten Sie darüber nachdenken, Trauben hinter dem Haus oder in der Nähe von hohen Gebäuden und Zäunen zu pflanzen.

Der Boden unter der Pflanze sollte gut Wasser aufnehmen. Die schwarze Erde besitzt solche Eigenschaften. Der "Talisman" fühlt sich jedoch auf sandigen Böden gut an.

Die Wurzeln der Reben gehen tief in den Boden. Damit die Pflanze nicht verrottet, ist es wichtig zu wissen, in welcher Entfernung sich das Grundwasser befindet (der minimal zulässige Grundwasserstand beträgt 2,5 Meter). Wenn das Wasser zu nahe am Boden ist, verfault die Rebe.

Für das Pflanzen von Trauben werden Gruben mit einer Größe von 0,6 x 0,6 m vorbereitet, wobei der Boden der Pflanzgrube auf eine Tiefe von 20 cm gelockert wird. Dies hilft der Pflanze, schneller und einfacher Wurzeln zu schlagen. Humus wird in die Landegrube eingeführt, indem er mit dem Boden gemischt wird, der beim Ausheben aus der Grube ausgewählt wird.

Schädlinge, Krankheiten

Laut Bewertungen hat Trauben "Talisman" eine erhöhte Resistenz gegen eine Reihe von sehr unterschiedlichen Krankheiten. Er leidet selten an Mehltau, Grauschimmel und anderen Traubenkrankheiten.

Von den Schädlingen wird die Pflanze am häufigsten durch Wespen geschädigt. Süße und duftende Beeren ziehen Insekten an, die saftige Beeren fressen. Um die Ernte vor Wespen zu schützen, ist die Rebe mit einem feinen Netz bedeckt. Sie können Fallen für Wespen verwenden, die sich rund um den Weinberg befinden. In der Regel wird gesüßtes Wasser mit dem Zusatz von Gift für Insekten verwendet.

Viele Gärtner, die auf ihren Parzellen Maskottchen anbauen, sprechen von hohem Geschmack, stabilem Ertrag und hervorragender Frostbeständigkeit der Sorte.

Wie oben erwähnt, ist es zur Erzielung großer Beeren und großer Bürsten erforderlich, die Anzahl der Karotisknospen zu kontrollieren. Einige Gärtner führten ein Experiment durch. Sie ließen den Weinstock unberührt, um zu sehen, wie sie sich benahm. Infolgedessen bildeten sich viele Früchte am Strauch, aber die Beeren hatten unterschiedliche Größen - von klein bis groß in einer Hand. Das Gewicht der Bürste selbst überschritt nicht fünfhundert Gramm. Die Pflanzen, die richtig geschnitten wurden, gaben große, glatte Beeren. Das Gewicht der Bürste betrug jeweils etwa ein Kilogramm.

Wachsende Geheimnisse

Um, wie auf dem Foto, Trauben "Maskottchen" zu bekommen, müssen Sie einige Geheimnisse des Wachstums kennen. Dies gilt nicht nur für diese Rebsorte, sondern auch für andere Rebsorten.

  1. Damit die Beeren gut reifen, müssen sie sich sonnen. Dazu entfernen Sie neben jedem Pinsel pritenyayuschie seine Blätter. Eine solche Aktion wird dazu beitragen, eine Menge Zucker in den Beeren anzusammeln.
  2. Die unteren Blätter werden von der Pflanze entfernt. Sie überladen Nährstoffe und verlangsamen die Entwicklung von Früchten.

Das Entfernen der Blätter verbessert nicht nur die Qualität der Ernte, sondern schützt auch die Pflanze vor Krankheiten.

Bewerbung

"Talisman" bezieht sich auf Tafelsorten. Es kann verwendet werden, um Saft zu bekommen, Kompotte zu kochen, Marmelade zu machen. Der hohe Zuckergehalt ermöglicht es Ihnen, starke Weißweine daraus zu machen.

Hohe Erträge und ein hervorragendes Erscheinungsbild ermöglichen es Ihnen, Reben für den Verkauf der Ernte anzubauen. Die Stabilität der Sorte ermöglicht es den Gärtnern, jedes Jahr einen guten Gewinn aus jeder Pflanze zu ziehen.

Oft wird der "Talisman" als Vorrat für andere Sorten verwendet. Dies ist auf eine große Wachstumskraft und ein sehr starkes Wurzelsystem zurückzuführen. Die daraus resultierenden Pflanzen können schnell Bögen, Markisen flechten. Das Maskottchen passt perfekt zur Landschaftsgestaltung und kann als Deckendekor in Pavillons und Schuppen verwendet werden. Seine riesigen Pinsel hängen wunderschön und geben Verfeinerung.

Frostbeständigkeit

Die Rebsorte Talisman verträgt Frost bis zu 25 Grad. Bei einem stärkeren Temperaturabfall friert die Rebe ohne Schutz aus.

Einige Winzer bauen Talisman auf Bögen erfolgreich als ungeöffnet an und platzieren ihn auf geschützten Gebieten. In diesem Fall kann die Bürste ein halbes bis zweieinhalb Kilogramm wiegen. Es besteht jedoch die Gefahr, ohne Ernte zu bleiben.

Der Talisman liebt Wärme und Sonnenschein, weil er in kalten Sommern schlecht reift.

Traubentalisman ist gut bestäubt. Aber als Nachbar braucht er ein paar Büsche einer anderen Sorte. Fast keine Polka beobachtet.

Der Pinsel ist groß, konisch, mittelhoch (Kesha ist dichter). Sein Gewicht reicht von 1 bis 2,5 Kilogramm (auf den Bögen). Länge ca. 20 Zentimeter. Die Beeren sind oval, weiß, vollreifer Bernstein, "gelbbraun", von gleicher Größe (3,1 × 3,5 cm). Die Haut ist dicht. Das Gewicht einer Beere beträgt 10-12 g, kann aber 20-25 g erreichen. Jede Beere enthält ein oder drei Knochen.

Probieren Sie Trauben Talisman süß, leicht sauer. Wenn es voll ausgereift ist, hat es einen Muskatgeschmack. Wenn es im Busch bleibt, wird es schmackhafter. Zucker drin von 17 bis 23 Prozent. Säuren - 6-8 Gramm pro Liter Saft. Die Beeren sind fleischig und saftig.

Einen Busch formen

Talisman - Trauben sind sehr fruchtbar, 80-90% der Stiele sind fruchtbar. Traditionell wird empfohlen, zwei, seltener drei Pinsel auf dem Trieb zu lassen.

Sie sagen, dass, wenn sie mehr gebildet werden, die Beeren kleiner sind und nicht reifen. Viele Erzeuger sind jedoch auf 10-15 und sogar 20 Knospen beschnitten und behaupten, dass die Sorte in diesem Fall viel produktiver ist. Und die Größe der Beeren 12 Gramm passt perfekt zu ihnen. Es ist zu beachten, dass bei einem solchen Schnittbusch deutlich mehr Platz auf dem Gitter benötigt wird. Sogar Büsche mit sechs Hülsen werden geformt. Aber wir dürfen die Überlastung der Buschernte nicht zulassen. Dazu dünne, gefrorene Triebe ausdünnen. Der Busch sollte einen guten Vorrat an Altholz haben. Wenn es viele Ärmel gibt, ist es sinnvoll, sie in verschiedene Richtungen zu platzieren. Dann wird auf einer horizontalen Ernte eine Woche früher reifen.

Mit dieser Bildung des Busches ist es schwierig, die Zweige als Schutz für den Winter zu entfernen. Aber er wächst stark, hat keine Angst vor Dürre und gibt eine gute Ernte.

Transport, Lagerung von Getreide

Beeren sind gut gepflegt und für den Transport geeignet.

Kann sich an den Busch hängen, um zu frieren, ohne den Geschmack zu verlieren oder sie sogar zu verbessern. Frisch kann bis zu vier Wochen essen. Gut im Kühlschrank aufbewahrt. Zwei Wochen lang trocknen auf dem Balkon nur Jakobsmuscheln aus, und die Beeren verderben nicht.

Zucht

Talisman wird wie alle Sorten durch Trauben, Stecklinge oder Schichtung gezüchtet. Der Busch ist groß und stark, Stecklinge sind leicht zuzubereiten. Sie sind gut verwurzelt, Sämlinge beginnen schnell Früchte zu tragen. In der Regel geschieht dies bei guter Pflege im dritten Jahr. Aber Sie können die erste Ernte und die zweite erreichen. Dazu muss die Vegetationsperiode im Pflanzjahr verlängert, im Frühjahr zuerst in einen Behälter gepflanzt oder in warmes Sägemehl gelegt werden.

Traubensämlinge sollten zum Pflanzen bereit sein.

Dazu benötigen Sie das Root-System:

  • gut gereift
  • Wird bei der Transplantation nicht getrocknet.

Ein indirekter Indikator für die Sämlingsbereitschaft ist die Tatsache, dass die Blätter im Herbst auf natürliche Weise abgefallen sind.

Ein Schössling wird so geformt, dass er einen Ausweg hat und dieser um zwei oder drei Knospen verkürzt wird. Die Wurzeln werden mit einer Gartenschere leicht beschnitten und in einen Tonbrei getaucht.

Es ist besser, Gruben vom Winter vorzubereiten. Sie haben die Form eines Würfels mit einer Seitenlänge von 80 cm und müssen zur Hälfte mit Erde aus der oberen Schicht, Fäulnismist, Asche (je 2 Eimer) und unter Zusatz von Superphosphat (300 g pro Strauch) gefüllt werden. Wenn Sie ein Loch graben, das bedeutend kleiner ist, wächst der Busch und die Ernte ist dürftig. Ein Loch zu graben macht keinen Sinn mehr, da die Wurzeln der Trauben nicht unter 60 cm über dem Boden liegen.

Der Schössling ist auf eine Tiefe von 30-40 cm eingestellt, zuerst mit gedüngter Erde (10 cm), dann mit dem Rest bestreuen. Dem Lehmboden wird Sand zugesetzt, damit Luft und Wasser hindurchtreten können. Kondensiere und wässere die Erde. Über einen Schössling ein Loch mit einer Tiefe von 5-10 cm lassen.

Der Abstand zwischen zwei Talismansorten kann 2 bis 3 m betragen, wenn Sie ein einstöckiges Gitter verwenden möchten, und 1 bis 1,5 m, wenn Sie zweistöckige Gitter verwenden.

Sie müssen gießen, bis der Sämling verwurzelt ist. Dann ist es besser, dies mit Hilfe der Drainage zu tun. Aber Sie können eine gute Ernte anbauen, indem Sie den Busch während des Wachstums nicht gießen und nicht düngen.

Die Stiefkinder werden regelmäßig entfernt, damit sie den Busch nicht verdicken, die nützlichen Substanzen nicht wegnehmen. Obwohl der Talisman Knospen an den Stiefkindern hat, trägt er auch Früchte. Manchmal geben sie Ende September nach (wenn es keinen Frost gibt).

Der Talisman ist eine Rebsorte, die es liebt, regelmäßig mit viel Dünger zu würzen. Benötigt Phosphor und Kalium.

Die Sorte ist nicht sehr schädlingsliebend. Aber Zeckentraubenjuckreiz verursacht eine Menge Schaden. Weil du 3-4 mal das Gift aus Zecken sprühen musst.

Zum Schutz vor Wespen, die zwar nicht sehr, aber die Beeren verderben, hängen Sirupflaschen in der Nähe der Büsche.

"Talisman" - eine Sorte, die Sie mit ihren Qualitäten begeistern wird

Diese Sorte ist das Ergebnis einer gut durchdachten Auswahl russischer Wissenschaftler, die solche Elternformen wie „Frumoasa Albe“ und das dafür bekannte „Delight“ verwendeten.

So wurden Tafeltrauben gewonnen, die nicht nur als fruchtbare Kultur, sondern auch als Ausgangsform zur Gewinnung neuer Hybridformen an Beliebtheit gewannen. In der Zucht ist "Talisman" ein Spender für Nachhaltigkeit und gute Erträge, er wird besonders häufig von Hobbyzüchtern zu diesem Zweck eingesetzt.

Es ist sehr wichtig zu bemerken, dass die Beliebtheit dieser Traube manchmal einen grausamen Witz mit sich bringt: Unter den Menschen und unter den Fachleuten hat der Talisman eine sehr große Anzahl von Namen, und daher können seine Sämlinge sehr schwer zu finden sein.

Insbesondere bezeichnen Namen wie "Kesha-1", "Kesha-2", "Kesha Muscat", "Super Kesha" und schließlich "FV-6-6" denselben "Talisman". Fakt ist er fast identisch mit der Marke "Kesha", hat ähnliche Eigenschaften und die gleichen Eltern, ist aber fruchtbarer und hat einen besseren Geschmack.

Die Talisman-Traube ist sehr weit verbreitet, da sie selbst unter Bedingungen mit relativ kurzer Sommerperiode Zeit zum Reifen hat und gegen instabiles Wetter ausreichend beständig ist. Die Büsche dieser Traube zeigten sich gut in den südlichen Regionen und über dem Territorium der nördlichen Klimazone.

Cluster von "Talisman": eine Beschreibung der wichtigsten Merkmale sowie der Merkmale der Beeren

Die Bürsten dieser Traube sind sehr groß, was Winzer anzieht. Das Durchschnittsgewicht eines Bunds kann zwischen 0,8 und 1,2 Kilogramm variieren.

Gute Landtechnik und aufmerksame Pflege des Busches können diese Indikatoren deutlich verbessern. Bei den anderen Merkmalen des Clusters ist anzumerken, dass sie eine mittelschwere Struktur aufweisen und sehr selten bröckelig sind. Die Form der Bürsten dieser Rebsorte ist normalerweise konisch, in seltenen Jahren mit schlechter Bestäubung können sie formlos sein.

Beeren auch gekennzeichnet durch große GrößenDies kann durch die folgenden Parameter verstanden werden: Die durchschnittliche Länge einer Beere beträgt 3,5 Zentimeter, und ihre Breite beträgt etwa 3,1. Daraus kann auch geschlossen werden, dass sie eine ovalere Form als eine längliche haben.

Das Gewicht einer Beere kann zwischen 12 und 16 Gramm und mehr liegen, wenn Sie den Strauch während des Fruchtens mit der notwendigen Menge an Nährstoffen versorgen. Diese Beeren zeichnen sich durch die weiße Farbe der Haut und einen ungewöhnlich guten und harmonischen Geschmack aus. Zum Zeitpunkt der Vollreife erwerben Talisman-Trauben MuskataromaWas ist auffallend anders als Kesha.

Neben dem angenehmen Aroma haben die Beeren auch eine gute Fähigkeit, Zucker anzusammeln, was ihrem Fruchtfleisch eine sehr gute Süße verleiht. Insbesondere kann der Gehalt dieses Indikators im Fruchtfleisch der Beeren der beschriebenen Sorte zwischen 17 und 23% variieren. Gleichzeitig steigt ihr Säuregehalt nicht über 8 g / l.

Diskussion über die Frage des fruchtbaren Traubenstrauchs "Talisman"

Was den Ertrag angeht, kann die beschriebene Sorte Ihnen sehr gefallen, da sie auf sehr hohem Niveau Früchte tragen kann. Zuallererst dank eines kräftigen Strauchs und einer großen Anzahl fruchtbarer Triebe.

In Bezug auf letztere ist anzumerken, dass die Gesamtzahl der Triebe eines Busches etwa 75-90% beträgt. Kein Wunder, dass Der Fruchtbarkeitskoeffizient dieser Sorte ist ziemlich hoch - 1.4-1.8. Dieser Indikator ist ein Beweis dafür, dass in der Regel nicht an einem Trieb weniger als 2 Blütenstände gebildet werden, manchmal sind es drei (in diesem Fall ist es jedoch besser, die Ernte zu rationieren).

Ein Busch ohne Angst kann mit Augen in einer Menge von 24 bis 32 Knospen beladen werden. Erfahrene Experten stellen fest, dass es bei guter Pflege möglich ist, nicht nur für diese Sorte, sondern auch im Vergleich zu anderen eine Rekordzahl an Ernten und Traubengrößen zu erzielen.

Darüber hinaus beginnen die Talisman-Büsche sehr schnell Früchte zu tragen, buchstäblich im zweiten Jahr nach dem Pflanzen an einem dauerhaften Wachstumsort eines zweijährigen Schösslings.

In Bezug auf die Reifung kann "Talisman" eher auf die frühen mittleren Klassen zurückgeführt werden. Die gesamte Vegetationsperiode des Busches vom Zeitpunkt des Erblühens der Nieren bis zum Einsetzen der absoluten Reife der Früchte dauert 127-135 Tage. So kann Anfang September mit der Verkostung und der vollständigen Fruchtpause begonnen werden. Solche Begriffe erlauben es durchaus, die beschriebenen Trauben auch etwas nördlich des Mittelbandes anzubauen.

Die Qualitäten und Eigenschaften des "Talisman", die als seine Visitenkarte gelten

  • Sehr hohe Erträge und große Mengen an Trauben und Beeren.
  • Guter Geschmack nach Beeren.
  • Pflanzen haben eine lange Lagerzeit. Darüber hinaus sind sie in der Lage, ihre Präsentation und ihren Geschmack über einen langen Zeitraum hinweg beizubehalten, selbst wenn die entfernbare Reife einsetzt.
  • Früchte lassen sich auch leicht transportieren und behalten ein schönes Aussehen von Trauben.
  • Mit Hilfe von Mineraldüngern (Kalisalz + Superphosphate) reagiert der Strauch sehr gut auf Top-Dressing.
  • Es zeichnet sich durch eine hervorragende Wurzelbildung der Stecklinge aus, was die Fortpflanzung dieser Sorte erheblich erleichtert.
  • Beim regelmäßigen vorbeugenden Besprühen des Busches durch Pilzkrankheiten werden keine Manifestationen von Mehltau, Graufäule oder Oidium beobachtet.
  • Die Tieftemperaturtoleranz des Talisman ist hervorragend. Его лоза не боится морозов в -25ºС. Но, не смотря на это, относится к укрывным виноградным культурам.
  • Es wird empfohlen, diese Trauben auf Wurzelstöcken mit mehrjährigem Holz anzubauen, da in den meisten Fällen gerade deshalb hohe Fruchtraten erzielt werden.

Unter welchen Bedingungen wachsen und tragen Trauben am besten Früchte? Einen Landeplatz wählen

Die äußeren Bedingungen können sich sehr stark in der Rebe widerspiegeln, da die äußere Umgebung die Nährstoffquelle für diese Pflanze ist. Daher ist es unmöglich, diesen wichtigen Moment von der Aufmerksamkeit zu befreien und einen Ort für das Einpflanzen von Trauben sorgfältig auszuwählen.

Zuallererst wird diese Kultur am besten dort gepflanzt, wo sie möglichst viel Sonnenlicht aufnehmen kann. Wählen Sie daher einen Ort auf Ihrer Site, der fast während der gesamten Lichtperiode des Tages nicht im Schatten liegt. Die südliche Seite wird sich nähern, oder zumindest die südwestliche.

Zweitens ist es ebenso wichtig, dass die Trauben vor durchgehenden Winden geschützt sind, die sehr stark sind, wenn sie von Norden her wehen. In dieser Hinsicht empfehlen erfahrene Züchter nachdrücklich, Trauben hinter Häuser, andere Gebäude oder Gartenbäume zu pflanzen, die als Schutzschild für diese Pflanze dienen.

Ein weiterer wichtiger Punkt bei der Wahl eines Traubenplatzes ist die Beschaffenheit des Geländes. Tatsache ist, dass es besser ist, keine Reben in Niederungen oder Tälern anzupflanzen, da die kalte Luft an solchen Stellen oft stagniert. Unter ihrem Einfluss können Trauben entweder krank werden oder teilweise ihre Ernte verlieren. Daher eignet sich ein niedriger Hügel oder eine künstliche Erhebung am besten für diese Kultur.

Von besonderer Bedeutung sind auch die Eigenschaften des Bodens, auf dem die Trauben wachsen sollen. Auch wenn seine Fruchtbarkeit nicht besonders hoch ist, ist die Hauptsache, dass es je nach Typ leicht und leicht in Wasser eingelassen wurde. Die ideale Option wäre schwarzer Boden, aber mit dem Wachstum auf Lehmtraubensträuchern zeigte "Talisman" auch hervorragende Ergebnisse. Bei unzureichender Fruchtbarkeit muss der Busch regelmäßig und sehr reichhaltig gefüttert werden.

Das Wurzelsystem der Trauben entwickelt sich sehr groß, besonders stark dringt es tief in den Boden ein. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig Grundwasserstand vorab prüfen. Sie stören den Busch in keiner Weise, wenn die Höhe ihres Auftretens mindestens 2,5 Meter beträgt.

Kut Pflanzschema: Wie man den Weinberg nicht verdickt

Da die Talisman-Trauben eine große Wachstumskraft haben, sollten sie breit gepflanzt werden. Es ist optimal, den Abstand zwischen zwei Büschen einer Reihe in 4 Metern zu machen. So bleibt sowohl für das Wachstum der Triebe als auch für die Wurzeln genügend Platz.

Bei wenig fruchtbarem Boden ist es auch möglich, diesen Abstand geringfügig zu vergrößern, wodurch sich auch die Fläche der Buschernährung vergrößert. Wenn Sie Sträucher in mehreren Reihen pflanzen, lassen Sie zwischen ihnen am besten einen Abstand von 5-6 Metern.

Wann ist der beste Zeitpunkt, um Trauben anzupflanzen?

Die Pflanzzeit von Trauben kann sehr lang sein und hängt stark von der Art der Fortpflanzung ab.

Erstens ist es möglich, Sträucher dieser Kultur sowohl im Frühjahr als auch im Herbst zu pflanzen. Es gibt keine wesentlichen Unterschiede und Vorteile bei dieser oder jener Bepflanzung, alles hängt davon ab, wann Sie den Bäumchen gekauft haben.

Gegen Ende März können Sie im Frühjahr mit dem Pflanzen von "schlafenden" Sämlingen, dem Pfropfen von Stecklingen und dem Züchten von Trauben mit Zweigen beginnen. Zu einem späteren und gleichzeitig wärmeren Zeitpunkt können grüne Sämlinge gepflanzt und die Stecklinge „grün bis grün“ beimpft werden.

Der Vorteil der Frühjahrspflanzung ist die Fähigkeit eines jungen Busches, sich gut an einen neuen Wachstumsort anzupassen und besser zu wachsen, um den Winter einfacher und stabiler zu überstehen.

Die Herbstbepflanzung ist im temporären Raum weniger gedehnt und eignet sich eher für die Reproduktion von "schlafenden" Traubenmaterialien. Dies betrifft Setzlinge und Stecklinge, die übrigens im Herbst geerntet werden.

Im Zusammenhang mit dem letzten Faktor ist es genau zu diesem Zeitpunkt am logischsten, die Trauben zu pflanzen. Die optimale Zeit ist Mitte Oktober oder etwas früher / später, je nach Wetter und klimatischen Bedingungen in Ihrer Region. Der einzige Nachteil ist das hohe Risiko von Frostschäden an den Setzlingen, obwohl sie bei guter Winterbedeckung den Frost perfekt aushalten.

"Talisman" -Trauben in den Bestand verpflanzen: Was sind die Merkmale und Tricks?

In Bezug auf die Sorte "Talisman" ist diese Art der Zucht am akzeptabelsten, da der Strauch viel schneller wachsen und Früchte tragen kann. Für eine gute Impfung ist es sehr wichtig, die Stecklinge richtig vorzubereiten:

  • Lange Stecklinge werden nicht benötigt, 2-3 Augen reichen aus.
  • Es wird empfohlen, den unteren Teil des Schnitts auf beiden Seiten zu schneiden. Ein auf diese Weise platzierter Stiel hat engeren Kontakt damit und kann sich schneller niederlassen.
  • Um das Schneiden länger feucht zu halten, können Sie es wachsen.
  • Vor dem direkten Pfropfen wird der untere Teil des Schnitts in Wasser gelegt. Sie können es auch in eine Lösung mit einem Stimulator der Wurzelbildung eintauchen, der auf der Basis des Arzneimittels "Humate" hergestellt wird.

Bei der Zubereitung der Brühe ist es am wichtigsten, den alten Strauch zu entfernen. Der Schnitt sollte danach glatt bleiben, die Höhe des Hanfs beträgt ca. 10 Zentimeter. Danach muss die Schnittfläche perfekt planiert und mit einem feuchten Tuch von Schmutz befreit werden.

Die Aufteilung für das Schneiden sollte genau in der Mitte des Lagers erfolgen. Teilen Sie es nicht scharf oder stark, da dies den Schaft beschädigen kann. Sie können mehrere Stecklinge gleichzeitig pflanzen, wenn der Bestand dies zulässt und Sie einen großen Busch haben möchten.

Das Wesentliche beim Pfropfen ist, dass nur der zugeschnittene Teil des Schnitts in den Spalt abgesenkt wird, sodass sich alle Augen über dem Schaft befinden. Danach muss das Transplantat sehr fest geklemmt werden, um den Kontakt zwischen Schaft und Griff zu erhöhen.

Es ist auch sehr wichtig, es mit feuchtem Ton zu schmieren, um die Feuchtigkeit zu speichern und es vor ungünstigen Bedingungen zu schützen. Die Inokulation wird durch Bewässerung des Bestandes und Mulchen des Bodens abgeschlossen.

Geschichte der Zuchtsorten

Diese Art von Trauben wurde von Kuban-Züchtern hergestellt. Diese Kultur ist ein Hybrid. Letzteres wurde durch Kreuzung der moldauischen Sorte White Beauty and Delight erzielt. Letzteres leitet sich auch aus dem Kuban-Institut ab.

Der Name Kesh wird nicht nur für diese Sorte verwendet. Es gibt mehrere Kulturen mit ähnlichem Namen und ähnlichen Merkmalen.

Sortenbeibehaltung der Merkmale von Elternformen. Insbesondere Trauben bekamen die Fähigkeit, den Auswirkungen vieler Krankheiten zu widerstehen, und liefern einen hohen Ertrag für jede Rebe.

Beschreibung der Trauben Kesha

Es gibt zwei Rebsorten dieser Sorte: Kesha-1 (Talisman) und Kesha-2. Letzteres ist auch ein Hybrid. Um die zweite Klasse zu bekommen, kreuzten sich die erste Kultur und Kishmish Radiant.

Die Beschreibung dieser Sorte besagt, dass Trauben zu den frühreifen Kulturen gehören. Etwa 140 Tage nach Blühbeginn sind die Beeren weinfertig. Früchte können gegen Ende August abgeholt werden.

Aus den Trieben dieser Kultur wächst eine 5 Meter hohe Rebe. Die Pflanze ist selbstbestäubend. Das heißt, es gibt Blumen beiderlei Geschlechts am Rebstock.

Die Trauben zeichnen sich durch eine große Größe und einen Mangel an Erbsen aus (das Pflanzenwachstum geht nicht mit der Bildung kleiner Beeren einher). Jede Frucht hat eine dichte und elastische Konsistenz. Die Gesamtlänge jedes Bunds beträgt 24 Zentimeter.

Pinsel haben, wenn sie wachsen, die Form eines Zylinders oder eines Kegels. In reifen Pflanzen erreicht das Gewicht der Traube 1 Kilogramm. Aufgrund dieser hohen Raten sollten nicht mehr als zwei Pinsel auf einem Trieb erscheinen.

Während der Reifezeit am Rebstock bilden sich grüne Beeren, die nach Erreichen der technischen Reife eine hellgelbe Farbe annehmen. Früchte haben eine einheitliche Struktur und einen süßen Nachgeschmack.

Die Schale der Trauben ist dicht, kann aber während des Essens leicht gekaut werden. Dank einer solchen Hülle werden die Cluster beim Transport nicht beschädigt. Daher werden Kesh-Trauben häufig zum Verkauf angebaut.

Die folgenden Merkmale sind charakteristisch für die Früchte dieser Kultur:

  • Zuckerkonzentration beträgt 20-25%,
  • der Säuregehalt beträgt 4,8-8 Gramm pro Liter,
  • Gewicht erreicht 14 Gramm.

Die Form der Beeren ist rund, und in der Frucht befinden sich nicht mehr als drei Samen.

Artenvielfalt

Kesha-1 zeichnet sich durch eine hohe (mehr als die verwandten Formen) Beständigkeit gegen negative Temperaturen aus. In diesem Fall wird empfohlen, die Rebe in den Gewächshäusern zu pflanzen, wenn die Trauben in der mittleren Gasse des Landes angebaut werden.

Der Talisman ist gegen die meisten pathogenen Pilzarten gut immun. Zu den sortengefährdenden Erregern zählen Mehltau und Graufäule. Ein wichtiges Merkmal des Talismans ist, dass es nur weibliche Blüten am Rebstock gibt. Daher wird empfohlen, zusammen mit Kesh-1 andere Sorten am Standort zu pflanzen, die die Pflanze bestäuben können.

Der Talisman wächst schnell, daher muss er ständig gekürzt werden. Die Reifung der Trauben dauert bis zu 135 Tage. Das Gesamtgewicht des Bunds an einer erwachsenen Pflanze beträgt 1 kg. Pinsel werden beim Wachsen konisch oder locker. Reife Beeren haben einen hellroten Farbton.

Kesh-2 (Kesh Muskatny, Tamerlane, Zlatohor) liefert die Ernte 130 Tage nach dem Erscheinen der ersten Blüten. Die Beeren dieser Hybride haben folgende Eigenschaften:

  • Größen - 30 * 35 Millimeter,
  • Gewicht - 16 Gramm
  • Zuckergehalt - 23%,
  • Säure - 8 Gramm pro Liter.

Dieser Hybrid ist selbstbestäubt. Pinselpflanzen können mehrere Wochen an der Rebe hängen, ohne die ursprünglichen Eigenschaften zu verlieren.

Was sind die vorteile

Trauben haben viele Vorteile, einschließlich der folgenden:

  • hohe Ausbeute
  • relativ geringer Pflegeaufwand,
  • regelmäßiges Auftreten von Früchten
  • gleichmäßige Reifung der Beeren
  • schnelle Eingewöhnung in ein neues Anbaugebiet,
  • angenehmer Geschmack,
  • gute präsentation
  • lange haltbarkeit
  • gute Immunität gegen Pilze.

Zu den Nachteilen der Sorte gehört die durchschnittliche Krankheitsresistenz, die für die meisten Rebsorten charakteristisch ist. Diese Hybride verträgt Frost nicht schlecht, vorausgesetzt, die Rebe wird für den Winter nicht geschlossen. Darüber hinaus muss aufgrund des schnellen Wachstums der Pflanze rechtzeitig geschnitten werden. Die verbleibenden Triebe und Stiefkinder bilden über mehrere Monate die Krone, wodurch die Fruchtreife verhindert wird.

Hauptmerkmale

Trauben vertragen im Durchschnitt Fröste bis zu -23 Grad. Daher wird die Kultur auf der Mittelspur Russlands gepflanzt, sofern ein ausreichender Schutz geboten wird. Beeren können lange im Kühlschrank liegen, wobei die ursprünglichen Eigenschaften erhalten bleiben.

Sorte Kesha für den Anbau im industriellen Maßstab. Die Beliebtheit von Trauben ist auf die hohe Transportfähigkeit und die gute Präsentation von Beeren zurückzuführen.

Stecklinge wurzeln schnell. Bei richtiger Pflege beginnt die Rebe 2 Jahre nach dem Pflanzen zu ernten. Trotz der Tatsache, dass die Trauben den Auswirkungen von Pilz-Mikroorganismen widerstehen können, muss die Pflanze regelmäßig mit Brodsky-Flüssigkeit und Fungiziden behandelt werden, wodurch die Kultur vor den schädlichen Auswirkungen von Bakterien und Oidium geschützt wird.

Sorte Kesha gehört zu den Stauden. Unter Beachtung der Anbauvorschriften liefert die Rebe eine Ernte von mehr als 10 Jahren.

Ausdrücke von Alterungssorten

Die Kesh-Rebsorte liefert 125-135 Tage nach dem Erscheinen der ersten Blüten eine Ernte. Die Ernte beginnt Mitte oder Ende August. Die Trauben können bis September an der Rebe hängen, ohne die Präsentation und den Geschmack zu verlieren.

Landefunktionen

Rebsorten Kesha empfiehlt den Anbau auf schwarzen Böden, da die Pflanze hohe Anforderungen an die Zusammensetzung des Bodens stellt. Die Kultur hat eine lange Wurzel, die bei der Wahl des Anbauortes berücksichtigt werden muss. Befindet sich das Grundwasser in Bodennähe, wird empfohlen, an einer anderen Stelle des Geländes ein Loch zu graben.

Das Pflanzen von Trauben führt dazu, dass die Umgebungstemperatur 15 Grad, der Boden 10 Grad überschreitet. Für Zentralrussland gilt der frühe Frühling als geeignete Periode für den Anbau von Sämlingen, der Frühling und der Herbst für den Süden des Landes.

Der Abstand zwischen den Pflanzen sollte 1,5 Meter überschreiten. Dieses Intervall sollte bei der Bestimmung der Standorte der wachsenden Trauben berücksichtigt werden.

Die Pflanze wird in den Boden gepflanzt, gemischt mit Phosphat-Kalium-Dünger und Humus. Am Boden der Grube bildet sich zwangsläufig eine Drainageschicht, die den Flüssigkeitsstau und die Entstehung von Erkrankungen des Wurzelsystems verhindert.

Nach dem Einschlafen mit Erde sollte der Setzlingshals 5 cm über dem Boden bleiben. Nach Abschluss des Pflanzens wird der oberirdische Teil des Schnitts in 2 Knospen geschnitten. Gleichzeitig wird empfohlen, eine Stütze zu installieren, die die Bildung einer Buchse mit der richtigen Form sicherstellt. Nach Abschluss aller Manipulationen muss der Sämling mit drei Eimern Wasser übergossen werden.

In der Nähe der Trauben sollte sich ein Drainagesystem bilden, das die überschüssige Feuchtigkeit ableitet.

Pflege und Kultivierung

Im ersten Jahr nach dem Pflanzen müssen die Trauben konstant gegossen und 2-3-fach mit Fungiziden behandelt werden. Später ist es während der Saison notwendig, überschüssige Triebe zu entfernen, um dem Busch die richtige Form zu geben.

Zweimal im Jahr muss die Rebe reichlich gegossen werden (13-14 Liter Wasser): das erste Mal - bevor die Knospen anschwellen, das zweite Mal - nach der Traubenblüte. Für ein normales Pflanzenwachstum ist es ausreichend, einmal Phosphat-Kalium-Dünger aufzutragen.

Während der Saison ist es notwendig, den Boden regelmäßig mit Gülle zu mulchen. Getrocknete Stängel und fehlerhafte Zweige sollten entfernt werden, da sich sonst die Pflanzenentwicklung verringert. Der Schnitt erfolgt im zeitigen Frühjahr oder Herbst.

Alle Zweige, einschließlich derjenigen, die vor Beginn des Frostes auf der Stütze befestigt werden, müssen entfernt und auf den Boden gelegt werden. Für eine zuverlässige Befestigung wird die Verwendung eines Drahtes empfohlen. Danach muss die Rebe mit Laub oder trockenen Zweigen verschlossen und darauf Plastikfolie gelegt werden.

Um die Fruchtbildung zu beschleunigen, wird ein steifer Stiel verwendet, der 30 Sekunden in einer 1-3% igen Kupfersulfatlösung gealtert und dann auf die Pflanze gepfropft wird.

Über Krankheiten und Schädlinge

Die Sorte Kesha ist folgenden Schädlingen ausgesetzt:

  1. Mehliger Tau. Dieser Pilz befällt die Blätter. Mehliger Tau zeichnet sich durch schnelle Entwicklung aus und zeigt sich als gelbliche Blüte auf Grüns. Zur Bekämpfung dieses Schädlings wurden Fungizide und Lösung von Eisen (II) -sulfat verwendet.
  2. Graufäule. Die Infektion erfolgt aufgrund hoher Luftfeuchtigkeit. Graufäule führt zur Bildung brauner Flecken auf der Blattoberfläche. Im Falle einer Infektion werden die betroffenen Teile entfernt.
  3. Zecken. Sie provozieren das Auftreten von braunen, hellen oder gelben Flecken auf der Oberfläche der Blätter. Eine Zeckeninfektion ist gefährlich für den Menschen.

Kesh-Trauben sind selten von diesen Schädlingen betroffen. Bei Anzeichen einer Infektion muss die Pflanze sofort behandelt werden.

Talisman: Sortenbeschreibung

Die Rebsorte Talisman ist eine Hybride, die aus der Kreuzung der Sorten Delight und Frumoos Albe gewonnen wird. Diese Sorte gehört zur Tabelle, hat ein hervorragendes Geschmacksbild der angebauten Kultur, einen guten Ertrag und eine Resistenz gegen verschiedene Krankheiten.

Aufgrund der Beständigkeit dieser Sorte gegen widrige Witterungsbedingungen ist es möglich, Talisman-Trauben in kalten Klimazonen anzubauen. Diese Art ist für den Anbau in der Region Moskau, in der Region Leningrad und in Zentralrussland vorgesehen.

Die Trauben der reifen Ernte sind beeindruckend groß und können ein Gewicht von 1,2 Kilogramm erreichen. Sie sind von mittlerer Dichte, die Form des Pinsels ist konisch ausgedrückt. Der Talisman zeichnet sich durch große ovale Trauben mit einem Gewicht von bis zu 16 Gramm aus. Traubenschale ist hell und hellgrün gefärbt. Der Geschmack der reifen Ernte harmonisch mit ausgeprägten Muskatnoten. Die Menge an Zucker kann 23% erreichen, so dass die gereifte Ernte extrem süß ist.

Vine Talisman ist kräftig und hat eine große Anzahl fruchtbarer Triebe. In einer von Erwachsenen entwickelten Pflanze kann die Anzahl solcher fruchttragenden Sprosse 90% der Gesamtzahl des jungen Wachstums erreichen. Diese Sorte zeichnet sich durch Frühreife aus, die es Ihnen ermöglicht, im zweiten Jahr nach dem Pflanzen der Setzlinge eine Ernte zu erzielen. Die Vegetationsperiode in der mittleren Spur überschreitet 135 Tage nicht. Dies ermöglicht es uns, die Sorte den Früh- und Mittelsaison-Sorten zuzuordnen. Typischerweise beginnt die Weinlese dieser Rebsorte im September. Gleichzeitig kann die Ernte für einen Monat gedehnt werden, und die gereifte Ernte sackt an einem Strauch ab, ohne dass die Geschmackseigenschaften durch den starken Frost beeinträchtigt werden.

Vor- und Nachteile der Sorte Talisman

Wenn wir diese Sorte mit anderen beliebten Rebsorten vergleichen, können wir Folgendes feststellen:

  • Beständigkeit gegen niedrige Temperaturen
  • nicht beschädigt durch Grauschimmel, Pilzkrankheiten und andere Infektionen
  • gute transportfähigkeit der angebauten ernte
  • hervorragende Haltbarkeit
  • ausgezeichneter Geschmack,
  • große traubengröße und hohe ausbeute.

Единственный недостаток этой разновидности — наличие на винограде исключительно женских цветков, поэтому необходимо будет позаботиться о полноценном опылении лозы насекомыми, для чего можно в непосредственной близости высадить различные пахучие травы.

Обеспечить перекрестное опыление винограда можно, высадив в непосредственной близости другие разновидности этой ягодной культуры, что и позволит обеспечить качественное опыление и великолепный урожай.

Высаживаем виноград на приусадебном участке

Es wird empfohlen, Setzlinge von Talisman-Rebsorten an gut beleuchteten Orten anzupflanzen. Die Verdunkelung der Pflanze hält aber nur schwer an, es tut sehr weh, sie wächst schlecht und trägt wenig Früchte. Außerdem ist aufgefallen, dass die Rebe keine Zugluft mag und keinen starken Wind verträgt. Dementsprechend ist es notwendig, den Standort für das Pflanzen von Sämlingen am Standort zu wählen, was der Schlüssel zum Erhalt einer hervorragenden Ernte ist.

Bei der Auswahl eines Pflanzortes für Setzlinge müssen die Beschreibung dieser Beerenkultur und der Standort des Grundwassers auf dem Standort berücksichtigt werden. Die Wurzeln der Trauben ragen tief in den Boden, daher ist es notwendig, diese Pflanze auf hohem Boden oder in Gebieten zu pflanzen, in denen sie mindestens 2,5 Meter von der Oberfläche bis zum Grundwasser reicht.

Es ist notwendig, Trauben in Löcher mit den Maßen 60x60 cm zu pflanzen, die zuvor gegraben wurden. Die Sämlinge selbst sollten mindestens 4 Meter voneinander entfernt sein. Bei einer dichteren Bepflanzung wachsen die Trauben in Zukunft jedoch nicht gut, und es kann auch zu Problemen bei der Ernährung dieser Beerenpflanze kommen Die Fruchtbildung verschlechtert sich.

Die Landung erfolgt am besten im zeitigen Frühjahr oder Herbst. Wir können Ihnen empfehlen, fruchtbare Erde zum Anpflanzen zu verwenden, die hergestellt wird aus:

  • garten rasen
  • torf
  • gesiebter Sand.

Diese Komponenten sollten in einem Teil von jedem gemischt werden und den Schössling sorgfältig gießen. Berücksichtigen Sie die Position des Wurzelhalses, die einige Zentimeter über dem Bodenniveau liegen sollte. Nach dem Pflanzen sollte der Keimling reichlich gewässert werden, wonach der Boden gemulcht wird. Wenn diese Arbeit im Herbst ausgeführt wird, wird der Keimling mit Dachmaterial oder ähnlichen Materialien umwickelt und von oben mit Fichtenpelzbäumen bedeckt.

Richtige Pflege von Pflanzungen

Die richtige Pflege des Pflanzens ist nicht schwierig. Der Gärtner muss die Trauben regelmäßig gießen, Dünger auftragen, die Pflanzen im Frühjahr beschneiden, vorbeugendes Sprühen durchführen und im Herbst, wenn er sich auf den Winter vorbereitet, die Rebe unbedingt erwärmen und mit Tannenfichte bedecken.

Gießen Sie die Trauben Talisman Am besten zweimal im Monat mit warmem destilliertem Wasser. Wenn die Pflanzen jedoch mit kaltem Wasser aus dem Brunnen bewässert werden, sind sie für eine lange Zeit krank, bis die Pflanzungen vollständig zerstört sind.

Wir empfehlen Ihnen, den Baumstamm zu mulchen, um die Pflanzen vor Kälte zu schützen, und die Feuchtigkeit im Boden besser zu bewahren, was das Wachstum, die Frucht- und Geschmackseigenschaften der Kulturpflanze verbessert.

Füttern Sie die Traube Talisman sollte zweimal pro Saison sein. Im Herbst sollte es zur Humusernährung und im Frühjahr zur Mineraldüngung mit Kalium, Phosphaten und Stickstoff verwendet werden. Durch die richtige Düngung kann eine hervorragende Fruchtbildung gewährleistet werden, während die Pflanzen selbst aktiv wachsen und anschließend den Winter problemlos überstehen.

Beim Zurückschneiden wird empfohlen, 5-7 Augen zu entfernen, und bei alten Pflanzen ist es möglich, einen verjüngenden Rückschnitt durchzuführen, dann bleibt nur junges Wachstum übrig, das bald an Stärke gewinnt und anschließend sehr gut Früchte trägt. Dieser Rebschnitt erfolgt im zeitigen Frühjahr, unmittelbar nachdem der Schnee geschmolzen ist oder im Herbst nach Ernte und Laubfall.

Traubentalisman bezieht sich auf wärmeliebende Kulturen, so dass die Rebe eine erhebliche Abkühlung von der Rebe erleidet, und im Winter kalt, ohne eine angemessene Erwärmung, kann der Busch schnell sterben. Die Rebe muss mit Fichtenzweigen bedeckt und isoliert werden.

Es wird auch nützlich sein, das entsprechende jährliche Besprühen von Pflanzungen durchzuführen, um die Fruchtraten zu verbessern, und die Pflanzen werden vor Insektenschädlingen und verschiedenen Krankheiten geschützt. Denken Sie daran, dass ein solches Sprühen mit gekauften Insektiziden durchgeführt wird und vor dem Beginn der Blüte des Busches durchgeführt wird.

Schädlingsbekämpfung

Diese Sorte ist resistent gegen verschiedene Krankheiten und Insektenschädlinge. Probleme bereiten nur Wespen, die gerne süße Beeren essen und ihre Nester oft genug im Traubendickicht ablegen. Um die Wespen zu bekämpfen, wird empfohlen, die Rebe regelmäßig auf Nester zu untersuchen. In unmittelbarer Nähe des Weinbergs können Sie Fallen aufstellen, in die süßes Wasser und eine giftige Substanz gegossen werden. Auf diese Weise können Sie das Problem der Insektenschädlinge lösen, die ohne die gebührende Aufmerksamkeit des Gärtners die Ernte ernsthaft schädigen können.

Fazit

Tafeltalismantrauben, deren Beschreibung in diesem Artikel vorgeschlagen wird, beziehen sich auf die mittlere und frühe Reifung. Es ist anspruchslos in der Pflegekultur, die es auch unerfahrenen Gärtnern ermöglicht, eine großartige Ernte zu erzielen. Die Pflege der Trauben ist nicht schwierig, müssen Sie nur den richtigen Platz für das Einpflanzen der Sämlinge auswählen und später rechtzeitig gießen, düngen und den Strauch abschneiden. Wir können auch die großartige Dekorativität dieser Rebsorte feststellen, die es ermöglicht, das Hinterhofgelände zu dekorieren.

Wenig über Kultur

Es ist ziemlich schwierig zu sagen, in welchem ​​Land der erste Weinstock der Trauben gepflanzt wurde. Dies geschah vor etwa 9000 Jahren in Syrien, von wo aus er nach Ägypten und nach Kleinasien kam. Auf der Krim begann sich der Weinbau vor etwa zweitausend Jahren zu entwickeln. Peter I. war maßgeblich an der Verteilung der Trauben in Russland beteiligt.

Interessant Die russischen Züchter züchteten in fast allen Regionen des Landes mehr als 1.200 Kulturarten, die für den Anbau geeignet sind.

Traubensaft enthält Zucker in Form von Glukose, der extrem einfach ist und vom Körper leicht aufgenommen werden kann. Trauben sind zur Behandlung des ersten Stadiums von Tuberkulose, Hypotonie, Anämie und Störungen des menschlichen Nervensystems indiziert.

Die Trauben können frisch verzehrt und zur Herstellung von Marmelade, Saft und Wein verwendet werden.

Beschreibung und Eigenschaften der Rebsorte Talisman

Der Talisman (manchmal Amulett-Trauben genannt) bezieht sich auf Tafelsorten mit einer durchschnittlichen Reifung von Beeren. Die Reifezeit beträgt 125 bis 140 Tage. Die Früchte sind zu Beginn des Herbstes verzehrfertig. Sträucher beginnen 2 Jahre nach dem Pflanzen Früchte zu tragen.

An den Rebstöcken bilden sich nur weibliche Blüten. Dies bedeutet, dass für ihre Bestäubung eine Rebsorte im Weinberg erforderlich ist, in der nur männliche Blüten vorkommen. Die Sorte Talisman wird häufig zur Entwicklung neuer Kulturformen verwendet.

Aufgrund der Fähigkeit, sich perfekt an neue Brutbedingungen anzupassen, ist es in Regionen mit kalten klimatischen Bedingungen äußerst beliebt.

Diese Sorte ist bei Winzern beliebt, da sie niedrige Temperaturen und lange Regenfälle gut verträgt. Dies beeinflusst in keiner Weise die Ausbeute. Trauben-Talisman ist sehr produktiv - auf einer Stunde können sich bis zu zwei Gruppen bilden, in einigen Fällen sogar drei.

Es ist wichtig! Wenn die Bildung weiterer Cluster beobachtet wird, sollten diese entfernt werden. Andernfalls ist die Stärke der Rebe nicht ausreichend, um eine vollständige Reifung der Beeren zu gewährleisten.

Das Gewicht einer Bürste beträgt 1,0 - 1,2 kg. Die Beeren befinden sich an der Hrona mit einer durchschnittlichen Dichte. Sie haben eine längliche Form und eine hellgrüne Tönung. Vollreife Beeren haben einen Muskatgeschmack. Sie zerbröckeln nicht von der Grona und werden lange gelagert.

Trotz der Tatsache, dass die sortenreinen Amulett-Trauben Temperaturen von bis zu 24 Grad standhalten, sollte sie im Winter bedeckt sein.

Zu den Hauptvorteilen der Sorte zählen:

  • hohe Ausbeute,
  • ausgezeichneter Geschmack nach Beeren
  • frühe und harmonische Ernte,
  • gute Transportfähigkeit,
  • Resistenz gegen Pilz- und Virusinfektionen,
  • Frostbeständigkeit.

Wenn wir über die Mängel der Sorte sprechen, können Sie diese nennen:

  • Entwicklung an den Büschen von Blüten nur weiblicher Art,
  • die Notwendigkeit, überschüssige Blütenstände zu entfernen.

Eine kleine Liste von Nachteilen wirkt sich nicht auf die Beliebtheit der Talisman-Trauben bei den Erzeugern aus.

Eigenschaften agrotehnika

Sie können Trauben Talisman Stecklinge, Zweige oder Setzlinge vermehren. Werden zur Fortpflanzung Setzlinge verwendet, steigt die Lebenswahrscheinlichkeit im Vergleich zu anderen Methoden um ein Vielfaches.

Das Pflanzen dieser Rebsorte kann sowohl im Frühjahr als auch im Herbst erfolgen. Wenn die Bepflanzung im Frühjahr erfolgt, muss der Boden dafür im Herbst vorbereitet werden. Der Boden muss sorgfältig gegraben werden, Unkraut entfernen und Abfälle pflanzen. Nicht überflüssig wird Topdressing sein. Hierfür können Sie Humus und organischen Dünger verwenden.

Der Platz für den Weinberg ist besser, um die Sonne zu wählen, wo es keine Zugluft gibt.

Es ist wichtig! Die Weinrebe wächst schlecht und trägt Früchte auf salzigem oder sumpfigem Boden.

Beim Kauf von Trauben ist auf das Wurzelsystem zu achten. Es sollte grün sein und keine sichtbaren äußeren Schäden aufweisen. Eine gesunde Wurzel ist ca. 10-15 cm lang und ca. 3 mm dick.

Vor dem Pflanzen muss der Sämling seine Wurzel desinfizieren. Dazu wird es 10 - 15 Minuten in eine Lösung aus Wasser, Ton und Hexachloran gegeben. Nach dieser Zeit sind die Wurzeln gut getrocknet und in sauberem Wasser eingeweicht. Die Einweichzeit beträgt 2 bis 3 Tage.

Um einen Sämling zu pflanzen, muss ein Loch mit einer Tiefe von 1,0 m und einer Breite von 9 bis 14 cm hergestellt werden. Von der Seite der Grube wird ein Kunststoffrohr mit kleinem Durchmesser in den Boden gesteckt. Dies gewährleistet eine gute Drainage während der Bewässerung. Auf die 9 bis 14 cm dicke Trümmerschicht wird eine Schicht aus Chernozem aufgeschichtet, auf die ein verfaulter Mistball gelegt wird, auf den Dünger wie Superphosphat, Holzasche oder Kalium gestreut werden können. Und darauf legte sich die Kugel aus schwarzem Boden. Danach legen Sie alle Schichten wieder in der gleichen Reihenfolge.

Nach Abschluss dieses Vorgangs müssen alle Schichten gut gestampft sein. Dies ist notwendig, um ein Absinken des Bodens, das das Wurzelsystem verletzen kann, weiter zu vermeiden.

Danach können Sie einen Sämling in eine vorbereitete Grube pflanzen. Wenn der Sämling gepflanzt wird, sollte er mit 2 bis 3 Eimern warmem Wasser gut gewässert werden.

Die Pflege eines jährlichen Bäumchens besteht darin, das Land in der Nähe des Busches rechtzeitig zu gießen und zu lockern.

Mit dem Einsetzen des Frühlings bei einer Lufttemperatur von 5 Grad Celsius kann der Winterschutz vom Busch entfernt werden.

Es ist wichtig! Um die Niederlage der Rebe durch Frühlingsfröste zu vermeiden, wird empfohlen, sie mit dem in Wasser gelösten Wirkstoff Epin zu gießen. Die Schutzdauer beträgt maximal 10 Tage.

Mit Beginn des Sommers ist es notwendig, die Rebe zu binden. Wenn der Busch noch jung ist, ist es besser, ein Tuch oder ein Seil für das Strumpfband zu verwenden. Dies schützt die jungen Triebe vor möglichen Schäden.

Grapevine Garter hat folgende Bedeutung:

  • Bietet Schutz gegen die Entwicklung von Pilzkrankheiten der Trauben.
  • Verbessert das Lüften von Clustern.
  • Positiver Effekt auf die Qualität der Beeren.

Das zweite Mal, wenn der Weinstock eine Höhe von 2,0 - 2,5 m erreicht hat, wird er zusammengebunden. In diesem Fall können Sie den Draht verwenden.

Nicht weniger wichtig für die Erzielung einer hohen Ausbeute ist der Prozess der Bildung eines Busches durch Beschneiden. Hierfür wird ein Gartenschere verwendet. Das Trimmen erfolgt gemäß diesen Empfehlungen:

  • Der Schnitt sollte glatt sein. Es läuft in einem Winkel von 90 Grad. Dies beschleunigt den Heilungsprozess des Schnitts.
  • Der erste Schritt besteht darin, die beschädigten und erkrankten Triebe und Zweige zu entfernen.
  • Die Länge des verbleibenden Astes muss mindestens 6 - 11 Knospen betragen.
  • Triebe, die bereits otplodonosili haben, müssen Sie mit großer Sorgfalt entfernen, ohne die Rinde der in ihrer Nähe befindlichen Zweige zu beschädigen. Solche Äste werden so geschnitten, dass ein Stumpf von 0,5 - 1,0 cm Länge übrig bleibt.
  • Am Strauch sollten junge Triebe bleiben, deren Durchmesser zwischen 5 und 10 mm variiert.

Um die Möglichkeit von Krankheiten zu minimieren, sollte jedes Frühjahr ein vorbeugendes Besprühen der Rebe durchgeführt werden. Dazu können Sie Medikamente wie Ridomil, Kupfersulfat, Tsineb oder Fitosporin verwenden.

Das Nachsprühen erfolgt spätestens 2 - 2,5 Wochen vor der Ernte.

Für eine gleichmäßige Reifung der Früchte müssen Sie die richtige Art der Bewässerung der Büsche sicherstellen. Die erste Bewässerung erfolgt unmittelbar nach dem Pflanzen des Bäumchens. Das Wasser wird nicht unter die Wurzel gebracht, sondern in die Bewässerungsrille, die sich in einem Abstand von 30-45 cm vom Hauptstiel befindet. Am Ende des Vorgangs muss die Rille gemulcht werden. Dazu können Sie Sägemehl, Stroh oder Moos verwenden.

Mitte Juli kann die Bewässerung minimiert oder ganz eingestellt werden. Die Nichtbeachtung dieser Regel kann zum Knacken der Trauben führen.

Während der gesamten Vegetationsperiode müssen die Büsche mit kalium- und phosphorhaltigen Präparaten gefüttert werden. Jährlichen Sämlingen wird empfohlen, zweimal pro Saison gedüngt zu werden: im Frühjahr und Sommer. Dazu können Sie Nitrophoska oder Kaliumsulfat verwenden.

Wenn die Rebe bereits Früchte trägt, muss sie dreimal gefüttert werden:

  • mitten im Frühling (mit Ammoniumnitratlösung oder organischem Dünger),
  • während der Bildung des Eierstocks von Trauben (Stickstoff, Kalium oder Phosphor),
  • mitten im Sommer (Kaliumsulfat, Superphosphat).

Jeder Busch zum Zeitpunkt des Winters zu decken. Zuvor muss die Rebe aus dem Strumpfband entfernt und die Triebe in einen Graben gelegt und mit Erde bedeckt werden. Dicke Stiele werden für den Winter eingewickelt. Es wird empfohlen, diese Anweisung zu befolgen:

  1. Wickeln Sie den Stiel mit einem weichen Tuch.
  2. Wickeln Sie eine Schicht Polyethylen über den Stoff, um Löcher zu machen. Durch sie wird der Prozess der Belüftung sein. Dies vermeidet die Möglichkeit der Verrottung der oberen Schicht der Rinde.
  3. Danach wickeln Sie die Stofflage noch einmal auf.

Es ist wichtig! Um die Rebe im Winter vor dem Einfrieren zu schützen, können Sie mit Sägemehl, Holzspänen und trockenen Blättern rauchen.

Rebsorten Talisman hat eine hohe Immunität gegen Infektionen durch Krankheiten wie Mehltau, Iodium und Graufäule. Trotzdem muss rechtzeitig vorbeugend mit Fungiziden gesprüht werden.

Anbau einer unprätentiösen Traubenpflege Talisman ist eine großartige Gelegenheit, Ihre Familie mit leckeren und gesunden Beeren zu versorgen.

Typische Sorten roter Talisman

Die Sorte Kesh diente als Grundlage für die Zucht einer neuen Art - Red Talisman oder Kesha-1. Die neue Hybride nimmt einen der führenden Plätze in Geschmackseigenschaften und Ertrag ein. Talisman Red hat folgende Eigenschaften:

  • Die Reifedauer der Beeren variiert zwischen 125 und 135 Tagen.
  • Bush massiv, stark, selbstbestäubt.
  • Die Dichte der Cluster ist gering, die Struktur ist locker, die Form ist oval-konisch.
  • Das Gewicht der Trauben variiert zwischen 1,2 und 1,8 kg. Cluster können bei richtiger Pflege ein Gewicht von ca. 2 kg haben.
  • Große Beeren haben eine hellrote Färbung. Sie sind groß. Jede Beere kann zwischen 12 und 17 g wiegen. Das Fruchtfleisch ist dicht mit einem Hauch von Äpfeln.
  • Triebe mit hoher Ausbeute.
  • Es ist gut zu transportieren, hat eine gute Tracht und einen guten Geschmack für lange Zeit.
  • Beeren können lange am Rebstock verbleiben, ohne abzufallen.
  • Der rote Talisman ist nicht anfällig für Schädlinge und Pilzkrankheiten.
  • Die Sorte ist frostbeständig.

Pflanzen und Anbau von Trauben Kesha

Sowohl Kesha als auch der Rote Talisman verlangen, dass bestimmte Pflanzbedingungen eingehalten werden, um einen vollwertigen, gesunden Fruchtbusch zu erhalten.

Land zum Anpflanzen von Setzlingen sollte so fruchtbar wie möglich sein. Es ist wünschenswert, dass es schwarzer Boden war. Es ist wichtig, den Befeuchtungsgrad des Untergrundes zu beachten. Wenn der Boden zu feucht ist, verrottet das Wurzelsystem besonders bei jungen Pflanzen schnell. Beide Sorten werden auf der Südseite des Grundstücks angepflanzt, damit die Rebe möglichst viel Sonnenlicht und Wärme erhält.

Die Sorten Kesha und Talisman Red sind sowohl im Herbst als auch im Frühjahr perfekt akklimatisiert. Der Sämling kann gekauft werden, und Sie können eine Sorte nach Bestand erhalten, die auf dem alten Schtambus gepflanzt ist. Beim Frühlingspflanzen sollte die Frostgefahr vermieden und die Luft auf 10 bis 15 Grad erwärmt werden.

Die Pflanzgruben sollten einen Abstand von 1,5 m voneinander haben. Das Wurzelsystem einer jungen Pflanze ist zu zerbrechlich, daher müssen Sie beim Anpflanzen von Trauben äußerst vorsichtig sein. Der Wurzelhals der Pflanze sowie das Transplantat sollten sich über dem Boden befinden und nicht gefüllt sein. Die obere Schüttschicht des Untergrundes muss mit Düngemitteln versetzt werden. Das erste Mal nach dem Pflanzen benötigt eine junge Pflanze reichlich Wasser. Der Wasserverbrauch pro Bäumchen liegt also zwischen 20 und 25 Litern. Es ist wünschenswert, die Sämlinge unmittelbar nach dem Pflanzen auf einer zuverlässigen Unterlage zu fixieren.

Impfung Keshi auf altem shtamb

Um eine neue Rebsorte auf Ihre Website zu bringen, muss Kesha keine alten Pflanzen entfernen. Dazu reicht es aus, Keshi, die mit einer steifen Schicht bedeckt waren, zu schneiden, um einen alten Busch in die Rebe zu träufeln. Entweichen vor der Impfung sollte diagonal geschnitten werden, in einer Lösung von Humat einweichen.

Bei einer alten Pflanze muss die Transplantatstelle gründlich gereinigt werden. Erst nach der Reinigung mit einer Axt oder einem Messer schtamb spalten. Auf einen Shtamb können mehrere neue Stecklinge auf einmal gepfropft werden. Die Flucht sollte an der Trennstelle eingeführt und mit einem Tuch verschlossen werden.

Уход за виноградом Кеша

Качество урожая, а также его количество напрямую зависят от регулярности и обильности полива. Весной растение пробуждается от зимы, в нем начинают активно запускаться вегетативные процессы, поэтому, начиная с весенних месяцев, виноград предъявляет повышенную потребность в поливе. Sie hält während der gesamten Blütezeit des Busches an. Diese Sorgfaltsregel gilt für alle Traubensorten. Es ist wichtig, Entwässerungssysteme in der Nähe des Weinbergs zu platzieren, damit die überschüssige Feuchtigkeit abfließen kann, die sich nachteilig auf das Wurzelsystem auswirkt.

Der Boden unter den Trauben muss regelmäßig gemulcht werden. Dieses Verfahren schützt es vor dem Einfrieren und hilft, den erforderlichen Feuchtigkeitsgehalt zu erhalten. Fäulnismist ist zum Mulchen geeignet. Es reicht eine drei Zentimeter dicke Mulchschicht.

Es ist wichtig, der Pflanze eine starke und zuverlässige Unterstützung zu bieten, da sie mit zunehmendem Wachstum durch die auftretenden grünen Massen und Cluster ziemlich schwer wird.

Trauben Kesha muss regelmäßig gedüngt werden. Während der ganzen Saison wird es mit organischen und Phosphor-Kalium-Substanzen gedüngt.

Wie Trauben Kesha schneiden?

Das Beschneiden von Trauben trägt dazu bei, die Traubenlast richtig auf dem Strauch zu verteilen, und bildet auch eine schöne Krone der Pflanze. Wenn getrocknete Stiele, beschädigte Zweige am Strauch gefunden wurden, müssen Sie diese so schnell wie möglich entfernen, damit sie die normale Entwicklung gesunder Teile nicht beeinträchtigen. Beschnittene Trauben im Herbst, wenn alle vegetativen Prozesse abgeschlossen sind und er sich auf die Winterruhezeit vorbereitet. Der Frühling eignet sich auch zum Beschneiden, aber nur in den ersten Monaten, als die Knospen der Pflanze noch nicht erwacht waren. Die Einhaltung der Schnittprinzipien sichert eine reichliche Ernte und die allgemeine Pflanzengesundheit. Es ist richtig, einen Zweig für eine Rebe zu verlassen. Dies ist besonders während des trockenen heißen Sommers relevant.

Im Spätherbst schützen junge Pflanzen vor den kommenden Frösten. Stroh, Heu, das mit einer schweren Last an den Zweigen befestigt wird, ist als Abdeckmaterial geeignet.

Die oben genannten Grundprinzipien für die Pflege der Rebsorte Kesh tragen dazu bei, dass jedes Jahr eine reiche Ernte erzielt wird und die Pflanze stark und gesund bleibt.

Sehen Sie sich das Video an: Bildbeschreibung Samples. TELC Pflege (August 2022).

Загрузка...

Pin
Send
Share
Send
Send